Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Diabetes Diagnose und Behandlung

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 24.12.2020
    am 24.12.2020 13:53:53 | IP (Hash): 878676481
    Guten Tag zusammen und fröhliche Weihnachten.
    Ich bin im August diesen Jahres als Diabetiker Typ 2 diagnostiziert worden und froh dieses Forum gefunden zu haben.
    Was mir bei dieser Ärztin passiert ist, habe ich immer noch nicht ganz verarbeitet.
    Kann mir jemand sagen, ob eine derartige Behandlung auch nur ansatzweise seriös ist.
    Ich plane diese Frau zu verklagen.

    Hier mal die Schilduerug meiner Diagnose und Behandlung:

    Zu Frau Dr. med. Hiltrud Schneider (Dortmund Asseln):

    Diagnose:
    Zucker Morgenwert 400, Langzeitwert 14
    Therapie:
    2 Tage Metformin 500 mg
    3 Tage Metformin 1000 mg
    1 Tage Metformin 2000 mg

    Ergebnis: Augenlinsen eingetübt und deformiet = ZERSTÖRT

    Risiken wären der Therapie: U. a.

    Herzinfarkt
    Schlaganfall,
    Netzhautablösung mit endgültiger Erblindung,

    durch zu schnelle Absenkung des Zuckerspiegels.

    Habe zum Glück überlebt und kann nach einer Augen OP auch wieder sehen.

    Richtig wäre gewesen, sofort ins Krankenhaus mit Intensivbehandlung.

    Statt dessen wird mir schon am ersten Tag eine sofortige Behadlung mir Insulin, in der Arztpraxis, empfohlen, was mit Sicherheit verheerende Folgen gehabt hätte.

    Heutiger Zustand nach Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion, nach ca. vier Monaten:

    Zucker Morgenwert 95, Langzeitwert besser als 5,9 =100% gesund.

    Metformin 2000 mg

    Kein Insulin!

    NIE WIEDER IN DIESE PARXIS!!!!

    Kein Insulin!

    NIE WIEDER IN DIESE PARXIS!!!!



  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5924
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 24.12.2020 14:52:49 | IP (Hash): 997678749
    WIR STELLEN HIER NIEMANDEN NAMENTLICH AN DEN PRANGER! DAS IST IN HÖCHSTEM MASSE UNSERIÖS, UND ZWAR VÖLLIG UNABHÄNGIG DAVON, OB DIE ERHOBENEN VORWÜRFE ZU RECHT BESTEHEN ODER NICHT!

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 24.12.2020
    am 24.12.2020 15:38:35 | IP (Hash): 878676481
    Ich stelle niemanden "an den Pranger".
    Ich bin aber der Meinung, dass andere Menschen vor dieser Ärztin gewarnt werden sollten, oder sind Sie da anderer Meinung?
    Diese Frau wollte ohner Rücksicht auf Verluste, innerhalb kürzester Zeit, aus mir einen insolinpflichtigen Diabetiker machen. Weil ich Privatparzient bin, bring das nämlich jede Menge Geld.
    Wenn Sie die hämische Art miterlebt hätten, wie mir die Diagnose mitgeteilt wurde, dann wären Sie sicher auch meiner Meinung.

    Bearbeitet von User am 24.12.2020 16:43:02. Grund: Tippfehler
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5924
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 24.12.2020 17:55:41 | IP (Hash): 997678749
    Wenn Du die persönlichen und namentlichen Anschuldigungen raus lässt, mag ich mit Dir im neuen Thread "Widerspruch zu Diagnose und Behandlung" sachlich zum Thema diskutieren.

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.