Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Insulinspiegel und Insulinresistenz

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 12.01.2021
    am 12.01.2021 12:07:47 | IP (Hash): 72970431
    Hallo!

    Bin neu hier im Forum und hätte eine reine Interessensfrage:

    Wenn die Insulinspiegel nüchtern hoch sind, deutet das doch auf eine Insulinresistenz hin? Niedriges oder normales Nüchterninsulin = höhere Insulinsensitivität? Ist es so einfach?

    lg

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 24.12.2020
    am 12.01.2021 12:10:46 | IP (Hash): 717796243
    Arzt fragen...
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 12.01.2021
    am 12.01.2021 12:20:32 | IP (Hash): 72970431
    Wozu gibt es dann ein Forum? =)

    Es geht ja nicht nur um persönlichen Erfahrungsaustausch...
    Bearbeitet von User am 12.01.2021 12:21:30. Grund: Änderung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3444
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 12.01.2021 13:24:53 | IP (Hash): 1955652767
    Grießnudel-Bauarbeiter schrieb:
    Bin neu hier im Forum und hätte eine reine Interessensfrage:
    Wenn die Insulinspiegel nüchtern hoch sind, deutet das doch auf eine Insulinresistenz hin? Niedriges oder normales Nüchterninsulin = höhere Insulinsensitivität? Ist es so einfach?

    Nein, das Nüchterninsulin kann auch dann niedrig sein, wenn man nicht mehr genügend Eigeninsulin hat.

    Für neudiagnostizierte Typ2-Diabetiker ist es aber meistens so, wie du es gedacht hast. Noch aussagekräftiger bzgl. IR ist allerdings eine Insulinmessung unter Belastung, z.B. ein oGTT mit zusätzlicher Insulinmessung.
    Bearbeitet von User am 12.01.2021 13:27:26. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 522
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 12.01.2021 13:37:36 | IP (Hash): 1365312491
    Grießnudel-Bauarbeiter schrieb:
    Hallo!

    Bin neu hier im Forum und hätte eine reine Interessensfrage:

    Wenn die Insulinspiegel nüchtern hoch sind, deutet das doch auf eine Insulinresistenz hin? Niedriges oder normales Nüchterninsulin = höhere Insulinsensitivität? Ist es so einfach?

    lg




    So einfach ist es nicht. Da das Insulin auch mit dem Blutzuckerwert in Zusammenhang steht.
    Ist der Blutzuckerwert erhöht, z.B. nicht nüchterne Blutabnahme, Stress, dann haben auch Gesunde erhöhtes Insulinwerte. Ohne Insulinresistenz.
    Ist tatsächlich die Blutabnahme nüchtern erfolgt und der Blutzucker liegt wegen Diabetes höher, dann spricht i.d.R. ein erhöhter Insulinspiegel und somit erhöhter Homa-Index für eine Insulinresistenz.

    Für Typ2er weniger interessant, sondern bei Insulinmangeldiabetes wichtig, auch mit normalen Insulinspiegel kann ein Mangel an Insulin vorliegen. Hatte ich jetzt erst. C-Peptid (misst wie Insulin die Leistung der BSD) gerade noch im untersten Normalbereich für nüchterne Blutabnahme, jedoch nicht nüchterne Blutabnahme und deutlich erhöhter Blutzucker, ich glaube um die 170 war das da.

    Also du siehst, auch der Blutzuckerspiegel ist zur Interpretation wichtig.