Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Umfrage zur Bolusberechnung

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 15.02.2021
    am 15.02.2021 10:54:09 | IP (Hash): 1435294474
    Hallo liebes Forum,

    gern würde ich Euch auf meine Umfrage aufmerksam machen.
    Es geht darum, wie und wie gut für Euch das Schätzen von Mahlzeitenbolus funktioniert.

    Der Hintergrund ist, mein Freund hatte mir zur Schwangerschaft eine Bolusapp zum Schätzen programmiert (da sollten ja die BZ-Werte besonders gut sein, ich bin Typ-1). Die App hat für mich gut funktioniert. Ich würde sie daher vielleicht in den Appstore bringen. Aber die Arbeit würde ich mir nur machen, wenn das anderen auch wirklich was bringt. (eine Webseite haben wir aber schon :-) )

    https://sites.google.com/view/glucofit/umfrage-bolussch%C3%A4tzung

    Liebe Grüße,
    Inka




  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5256
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 15.02.2021 13:53:02 | IP (Hash): 521352056
    Aus Deiner kurzen Story schließe ich, dass der Nachwuchs inzwischen gelandet ist und Euch auf Trab hält. Glückwunsch!

    Mit app-mäßig super Erfahrung hab ich mal ne Weile predictbgl genutzt. Gibt es wohl immer noch nicht auf Deutsch, weil bei uns die Dosierung Chef-=Dok-Sache ist. Daran hängt’s ja hier in D auch bei den Closed-Loop-Systemen.

    Meine Bolus-Dosierung leiste ich mir seit einem guten Jahr mit ausgeprägtem Spielcharakter. Ob mein Bolus gepasst hat, überprüfe ich seit nun so um 20 Jahren im Wirkauslauf. Ich mache also Spritzen+Essen+Messen. Und wenn ich etwa zur selben Tageszeit mit etwa dem selben Vorlauf den Wirkauslauf vom Bolus 2-3 Stunden weiter den BZ an 3 Tagen nacheinander im selben Zielbereich messe, setze ich den auf Stichprobe. Also nicht mehr regelmäßig pieksen, sondern nur noch wöchentlich bis 14täglich.

    Hab im Winter 19 damit angefangen, also in dieser Art morgens nüchtern, dann das Frühstück dazu genommen, dann Mittagessen, dann ggf. Kaffee und Kuchen, dann Abendessen. Und seit nem Jahr messe ich regelmäßig nur noch um 21.00 Uhr, weil ich um die Zeit einen Wert, den ich nicht haben wollte, dann noch bis zum Zubettgehen gegen 23.30-24 in den Rahmen korrigieren kann, den ich haben will.
    Das gilt für Abweichungen in der Größenordnung von nem halben Bolus, und dafür gebe ich mir dann "knapp daneben ist auch vorbei" Und wenn die Differenz noch höher auffällt, messe ich vom Folgetag an wieder komplett durch und passe die Bolüsse ggf. neu an, bis mein BZ wieder komplett in meinem Zielrahmen verläuft.
    Und für die eine Messung am Tag um 21.00 im Zielbereich gebe ich mir in meinem Protokoll gern einen WOW!-Punkt :)

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
    Bearbeitet von User am 15.02.2021 13:56:36. Grund: Ergänzung
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5256
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 15.02.2021 21:15:13 | IP (Hash): 521352056
    Habe mir gerade für 94 mg/dl einen WOW!-Punkt spendiert :)

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 15.02.2021
    am 15.02.2021 21:27:22 | IP (Hash): 1435294474
    Interessant! Das klappt dann, wenn Du ähnlich ist, richtig? Habe ich Dich richtig verstanden? Dann heißt es also zu Weihnachten: druchmessen?

    Ja, genau, unser Kleiner ist jetzt da und bringt in der Tat einiges an Leben (und Gequäke) in die Bude :-) Aber er ist zum Glück ein eher ausgeglichener Typ...

    Noch eine Frage: die App, die Du erwähnst, predictGBL kann ich nicht finden. Wo muss ich denn suchen? Oder gibt es die nicht mehr?

    Danke!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5256
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 15.02.2021 21:54:12 | IP (Hash): 521352056
    ibenthin schrieb:
    Interessant! Das klappt dann, wenn Du ähnlich ist, richtig? Habe ich Dich richtig verstanden? Dann heißt es also zu Weihnachten: druchmessen?


    Wieso? Hatte heute über den Tag 6+4+4+14(7+7)+7 IEs an Apidra. Klar kann die Menge an Ausnahmetagen auch schon mal doppelt so groß werden. Aber dafür muss ich mir ja auch entsprechend einverleiben - und dann messe ich halt ein oder zweimal mehr, wenn ich mir unsicher bin.

    Und die App hat tatsächlich einen neuen Namen. Musste dafür doch erstmal im tiefen Mail-Fundus suchen für PredictBGL is now Jade 2.5, with Dark Mode support and more
    Nachtrag https://www.jadediabetes.com/

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
    Bearbeitet von User am 15.02.2021 21:59:09. Grund: Nachtrag