Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Diabetes Typ 2 ohne Medikamente bekaempfen

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 04.05.2021
    am 04.05.2021 02:41:25 | IP (Hash): 1897606991
    Hallo Allerseits,
    Ich bin neu hier im Forum und habe Diabetes Typ 2. 57 Jahre alt
    Ich habe bisher Medikamente gegen Diabetes ausprobiert und die Nebenwirkungen (Durchfall vor allem) sKann ich nicht akzeptieren. Ich muss ja irgendwie zur Arbeit kommen.
    Frage: wie schwer ist es durch Ernaehrung und Sport das in den Griff zu bekommen? Ich lese immer Diabetes Typ 2 ist heilbar, aber ist das praktisch auch umsetzbar?

    Cheers
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 119
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 04.05.2021 08:52:57 | IP (Hash): 280857987
    Hallo Bebbo,

    heilbar in Sinne von komplett Gesund ist Typ 2 nicht.

    Man kann aber eine Remission erreichen. Eine Phase in der man ohne (oder weitgehend ohne) Medikamente auskommt.

    Es hängt davon ab wieviel Insulin deine Bauchspeicheldrüse noch produzieren kann.

    Dazu musst du die Aufnahme von Kohlenhydraten deutlich einschränken.

    Das heißt Zucker in jeder Form meiden , also z.b. auch Fruchtzucker in Obst nur in Maßen.
    Dazu Kohlenhydrate wie in Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln usw. Wobei es da verschiedene arten von Kohlenhydraten gibt, Vollkornprodukte werden langsamer verstoffwechselt wirken also nicht so stark auf den Blutzuckerspiegel.

    Also im Prinzip eine klassiche Low Carb Ernährung, viel mageres Fleisch und Fisch dazu als Beilage viel Gemüse und wenig bis gar keine der klassichen Beilagen.

    Das ganze führt meisten auch zu einer deutlich Gewichtsreduktion was ebenfalls sehr hilfreich ist für besseren Blutzucker Spiegel.

    Sport hilft auch sehr gut, am besten regelmäßiger Ausdauersport. Sehr gut um einen Blutzuckeranstieg nach den Malzeiten zu verhindern ist sich direkt danach zu bewegen. Das muss kein Hochleistungssport sein einfach eine Runde spazieren oder Radfahren nach dem Essen.

    Wenn es dir gelingt damit den BZ verlauf in den Bereich eines Gesunden zu bringen spricht man von Remission. Im Idealfall bleibt dieser Zustand über Jahrzehnte so, es kann aber auch sein das sich die Insulin produktion im laufe der Zeit verschlechtert dann braucht man vielleicht doch irgendwann Medikamente.

    Tendenziell ist es so je höher die BZ Werte sind umso eher verschlechtert sich der Zustand im Laufe der Zeit.

    Das ganze ist aber sehr Individuell, man muss selbst austesten was und wie bei einem selbst am besten Funktioniert. Dazu muss man regelmäßig den Blutzucker messen um zu sehen wie stark man selbst auf bestimmte Nahrungsmittel reagiert oder wie stark der Sport hilft.

    Du siehst einfach ist es nicht, aber durchaus machbar. Für die meisten mit der Diagnose Typ 2 ist es aber schon eine starke Umstellung der Lebensweise und das ist nie einfach.

    Bei mir ist der Diabetes schon recht weit fortgeschritten (mit mitte 40) ich musste neben den üblichen Medikamenten auch Insulin spritzen. Zumindest das konnte ich inzwischen absetzen mit den oben genannten Maßnahmen.

    GRuß Tobias

     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.