Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Probleme mit Jahresrezept

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 16.08.2021
    am 16.08.2021 17:21:45 | IP (Hash): 1427965313
    Ich habe ein Problem mit der Jahresversorgung von OmniPods. Das Rezept ist für 12 Monate. Man bekommt pro Monat ein Paket à 10 Stück. Das reicht für 30 Tage. Manche Monate haben aber mehr als 30 Tage, so dass am Ende vom Jahr 2 Pods fehlen. Der Arzt sagt, er hat eine Jahresrezept ausgestellt. Die Krankenkasse sagt, ein Jahresrezept sind 12 Pakete à 10 Pods. À 3 Tage ergibt 360 Tage. Das Jahr hat aber 365 Tage. So habe ich immer zu wenig Pods. Wie habt ihr das Problem gelöst?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 428
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 16.08.2021 17:44:30 | IP (Hash): 1334037563
    Ich verwende zwar eine Schlauchpumpe, habe aber auch ein Jahresrezept für alle Pumpenmaterialien die ich im Laufe eine Jahres brauche... und wenn das mehr als ein Katheter alle drei Tage ist, ist das erstmal das Problem meines Lieferanten - der hat schließlich den Vertrag mit der KK abgeschlossen. Die Krankenkasse legt da eigentlich keine Menge fest. Es kann allerdings sein, dass der Lieferant ein Rezept für Mehrbedarf einfordert - habe ich noch nie gebraucht.

    Die Pods laufen doch etwas länger als 3 Tage - meine mich an 8 Stunden zu erinnern - damit sollten die 120 Pods für ein Jahr reichen, selbst wenn mal einer vorzeitig ausfällt - und den sollte man dann reklamieren...

    Bei nur 5 Tagen, die dir am Ende fehlen würde ich dann einfach das Folgerezept einreichen und ein paar Tage früher bestellen.

    Edit: Und ja, die Krankenkassen und Hersteller wissen eindeutig nicht, wieviele Tage ein Jahr hat. Das gleiche rechnerische Problem gibt es ja auch oft bei Sensoren...
    Bearbeitet von User am 17.08.2021 08:16:04. Grund: Korrektur