Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 541
    Mitglied seit: 10.01.2021
    am 26.08.2021 20:20:46 | IP (Hash): 1898958270

    Hallo,

    orientiert Ihr Euch bei der Auswahl Eurer Lebensmittel auch am Nutri Score?

    Gruß,
    Biggi
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 385
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 26.08.2021 20:47:02 | IP (Hash): 61660616
    Dieser Begriff ist mir unbekannt und habe gleich mal nachgeforscht. Hier der Link zur Verbraucherzentrale Hamburg:
    https://www.vzhh.de/themen/lebensmittel-ernaehrung/der-nutri-score-ist-endlich-da#WieWerdenBeimNutri-ScoreDiePunkteVerteilt

    Wäre es für uns Diabetiker ratsam nur dunkel- und hellgrün einzukaufen?


    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 541
    Mitglied seit: 10.01.2021
    am 26.08.2021 20:52:16 | IP (Hash): 1898958270
    Danke, brauche ich nicht, ich kenne es. Meine Frage geht dahin, ob sich hier jemand nach dem Nutri Score richtet. Wenn, dann ist nur A oder B, also grün, geeignet.

    Gruß,
    Biggi
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 385
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 26.08.2021 21:14:12 | IP (Hash): 61660616
    ja, die Frage ist schon klar, und da ich geschrieben das mir das unbekannt ist, gehöre ich zu denen die das nicht (oder noch nicht) nutzen.
    Ich werde auf jeden Fall mal darauf achten welche Lebensmittel damit ausgezeichnet sind.
    Wie zu lesen ist, ist das eine freiwillige Kennzeichnung.

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 990
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 26.08.2021 21:29:11 | IP (Hash): 1218454110
    Nein, ich orientiere mich überhaupt nicht am Nutri Score.
    Ich persönlich weiß, welche Grundnahrungsmittel gesund sind und für mich sowohl blutzuckertechnisch wie auch darmtechnisch gut funktionieren. Fertigprodukte kommen bei mir auch gar nicht auf den täglichen Speiseplan.
    Sollte ich tatsächlich mal Heißhunger auf irgendein Produkt haben, dann kaufe ich dieses bestimmte auch, egal wie gesund oder ungesund das dann ist. Jedoch ist das selten der Fall.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 721
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 27.08.2021 11:41:11 | IP (Hash): 1312120764
    Hallo Biggi,

    nein, ich orientiere mich nicht am Nutri Score - bin sehr enttäuscht, dass man ihn nach jahrelangem Tauziehen nun doch eingeführt hat. Meiner Meinung nach führt er nur dazu, dass die Menschen sich noch weniger mit Lebensmitteln beschäftigen.

    Ich finde ihn nur verwirrend, weil natürliche Lebensmittel, wie z. B. Honig oder gute Öle eine rote Kennzeichnung haben, künstliche Lebensmittel, deren Inhalte (zumindest für mich) nicht nachvollziehbar sind, bekommen eine grüne Kennzeichnung, obwohl sie mit Unmengen Chemie versetzt sind.

    Ich kaufe Grundnahrungsmittel, deren Werte ich kenne und koche damit selbst. Ansonsten orientiere ich mich an den aufgedruckten Nährwertangaben. Für mich wäre es sehr viel sinnvoller gewesen, diese etwas größer zu drucken anstatt dem Nutri Score.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 541
    Mitglied seit: 10.01.2021
    am 27.08.2021 11:43:41 | IP (Hash): 1898958270

    hallo July und den Rest der Diabolos ...

    stimmt July, mache ich auch. Ich bin darauf gekommen, weil ich ein paar Artikel über Bofrost bestellt habe, die den Nutri angeben. Und da ich mit der Qualität dieser Produkte von Bofrost sehr zufrieden bin (super Gemüse), wollte ich Eure Erfahrungen hören. Die haben auch eine Nährwerttabelle im Internet bezüglich ihrer Artikel.

    Nach der werte ich in Zukunft bestellen und gleichzeitig als Orientierung mit dem Nutri vergleichen.

    Gruß,
    Biggi
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 96
    Mitglied seit: 28.08.2021
    am 28.08.2021 20:10:59 | IP (Hash): 281481309
    Ich orientiere mich bei Nahrungsmitteln nur an der Inhaltsliste , am Preis und nach dem was mir schmeckt.
    Mich interessieren weder Light, Nutri (höre ich hier zum ersten Mal), Veggi oder Bio oder andere Marketingstrategien.

    Und ich lasse die Finger von Getränken aus Kaffee -Getränkeautomaten.
    Als ich im Krankenhaus war, holte ich mir dort mal einen Cappuccino.
    Ein Arzt tippte mir auf die Schulter und sagte, ich sollte das lieber lassen, weil dort eine "amerkianische Zuckermischung" drin sei, die den Zucker ganz schnell in eine sehr ungesunde Höhe treibt.
    Das war eine gute Zeit vor meiner Diabetes 2 Diagnose.
    Seitdem trinke ich keinerlei Cappuccino mehr und achte auf die unterschiedlichen Zuckerbezeichnungen.
    Vor meiner Diabetesdiagnose fand ich es schon extrem erschreckend in welcher Menge überall inzwischen " versteckte Zuckerfallen" sind und wie indirekt diese bezeichnet werden. Zumeist sind ja die unterschiedlichsten Zuckerarten zusammen gemischt. Da wäre es vermutlich gesünder und besser gleich einfach einen kleinen Löffel ganz normalen, sogenannten Haushaltszucker zu essen oder einen kleinen Löffel voll Honig.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 541
    Mitglied seit: 10.01.2021
    am 28.08.2021 20:21:12 | IP (Hash): 1898958270

    Hallo Maddi,

    der Nutri Score wurde vor noch nicht langer Zeit von Julia Klöckner eingeführt, gerade, weil in den Lebensmitteln so viele Zuckerfallen sind. Im Moment nutzen den bisher nur wenige Firmen, so zum Beispiel bofrost, da ist dann auf der Verpackung und natürlich auch im Katalog eine Tabelle mit A - B - C - D - E.

    Nestle macht das jetzt auch habe ich gelesen. Ich denke, die A-Produkte kann man als Diabetiker durchaus nehmen, denn im Katalog sind Fisch (unpaniert) und Hähnchen als A ausgewiesen, das essen wir ja auch.

    Im übrigen trinke ich Cappuchino bei meinem Italiener und da ist kein Zucker drin.


    Gruß,
    Biggi
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 319
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 28.08.2021 23:27:12 | IP (Hash): 1795907957
    Hi,

    der Nutri Score ist mir bisher noch nicht beim einkaufen aufgefallen.

    Ich achte da eher auf die Nährwerttabelle.

    In England wurde der Zuckergehalt von Softdrinks nach Einführung einer Zuckersteuer wohl um 50% reduziert.

    Wenn der Nutri Score ähnliches bewirken kann wäre das für die allgemeine Gesundheit sicher nicht verkehrt. In vielen Produkte steckt einfach viel zu viel Zucker und/oder Salz.
    Für uns Diabetiker haben aber auch die Zuckerreduzierten Softdrinks noch zu viel Zucker!