Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Zucker in Gewürzmischungen

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 58
    Mitglied seit: 28.08.2021
    am 07.09.2021 23:04:15 | IP (Hash): 281481309
    Ich habe heute meine Gewürzsammlung durchsortiert
    und mir noch einmal genau die Zutatenliste angesehen.
    Ich wußte ja schon das in den industriell verarbeiteten Lebensmitteln immer sogenannte versteckte Zuckersorten - und arten stecken. Bei Gewürzmischungen kam ich jedoch bisher nicht auf die Idee, das dort Zucker beigemengt wird. Hatte ich nicht im Fokus.
    Mein "Tomaten-Mozarella-Salz" hatte gleich 20 Gramm intus.
    Jetzt darf es, wie so einige andere Gewürzmischungen auch, meinen Mülleimer vollzuckern.

    Werde ich in Zukunft also drauf achten müssen.
    Dabei fand ich diese Gewürzmischungen immer mal ganz spannend,
    um ein bißchen geschmackliche Abwechslung hinein zu bringen.

    Hat mir heute einen echten Schreck versetzt.

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 763
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 07.09.2021 23:21:47 | IP (Hash): 542604677
    Ich persönlich verwende mittlerweile nur noch "reine" Kräuter und mische mir meine Gewürzmischungen fürs Kochen selbst zusammen und verwende keine Fertigmischungen mehr.

    So habe ich je ein Streuer:
    - Thymian
    - Oregano
    - Salbei
    - Basilikum
    - Dill
    - Rosmarin
    - Lorbeer
    - sowie Ingwer, Kurkuma, Zimt, Kardomon, etc.

    Die Gewürzdosen gibt es häufig auch billig in verschiedenen Supermärkten z.T. regulär, z.T. bei Asia/Italien-Wochen im Angebot.

    Zudem habe ich einige Kräuter im TK wie Petersilie, Basilikum, Dill.

    Als ich nur mal nach Tomatenmozzarella-Salz gegoogled habe, hauptsächlich wegen der verwendeten Gewürze, habe ich das von Bad Reichenhall gesehen, was keinen zugesetzen Zucker hat.

    https://www.bad-reichenhaller-shop.de/tomatenmozzarellasalz-300-g.html

    Wird sicher noch andere geben.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 58
    Mitglied seit: 28.08.2021
    am 07.09.2021 23:31:48 | IP (Hash): 281481309
    Danke für den Tipp/Link

    Ich werde zukünftig genau drauf achten.
    Und, ja warum nicht eigene Kräutermischungen herstellen, bzw. "nachbauen" - ohne Zucker.
    Was in den Gewürzmischungen drin ist, steht ja hinten drauf. Also "nachbasteln".



  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 117
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 08.09.2021 01:44:08 | IP (Hash): 2026223267
    ich kann bei meinen Gewürzen keine Hinweise finden was dort an Zucker vorhanden sein soll.
    Vielleicht liegt hier auch ein falscher Eindruck vor.
    Wenn ein Gewürz, wie du schreibst, 20 g Zucker hat dann bedeutet das für das ganze Gewürz.
    Tatsächlich benutzt man aber meist nur einen kleinen Teil, also auch nur wenig Zucker.
    Von welchem Hersteller sind die Gewürze?

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 44
    Mitglied seit: 01.10.2020
    am 08.09.2021 09:27:51 | IP (Hash): 815881546
    Findest du das nicht etwas übertrieben - ich würde eher paranoid sagen.
    Wieviel Kilo Gewürzmischung machst du an dein Essen?

    Das ist doch eher im Gramm-Bereich.
    Da hat ja das was du damit würzt um ein vielfaches mehr KH.


    ______________
    —————————————-
    Typ 2 - Medikation: Siofor 1x1000 - LZW zZ 6,6 (ich arbeite daran)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 595
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 08.09.2021 10:57:44 | IP (Hash): 745242237
    Helmuth schrieb:
    ich kann bei meinen Gewürzen keine Hinweise finden was dort an Zucker vorhanden sein soll.
    Vielleicht liegt hier auch ein falscher Eindruck vor.
    Wenn ein Gewürz, wie du schreibst, 20 g Zucker hat dann bedeutet das für das ganze Gewürz.
    Tatsächlich benutzt man aber meist nur einen kleinen Teil, also auch nur wenig Zucker.
    Von welchem Hersteller sind die Gewürze?

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de



    Die Nährwertangaben beziehen sich immer auf 100 g. Die Gewürzmischungen im Streuer haben oft nur 30 oder 45 g, also befinden sich im Streuer max. 6 oder 10 g Zucker. Zum Würzen verwendest du höchstens mal 10 g, das sind dann 0,6 bis 1 g Zucker.

    Es ist wirklich übertrieben, deshalb die Mischungen wegzuschmeißen.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 58
    Mitglied seit: 28.08.2021
    am 08.09.2021 13:15:11 | IP (Hash): 281481309
    Ja, das mag übertrieben sein.
    Jedoch, wer will schon geöffnete und bereits genutzte Gewürzmischungen ?

    Mir geht es hierbei aber um ein Prinzip.
    Zumindest mache ich das jetzt zu einer Prinzipiensache.
    Ich halte mich nicht erst seit meiner Diabetesdignose von Zucker fern.
    Allerdings nicht sehr konsequent, da dies hauptsächlich den sogenannten Haushaltszucker betraf
    und halbherzig auch Süßstoffe.
    Ich hatte Zucker schon zuvor reduziert, mich jedoch nicht eingehend genug damit beschäftigt.
    Mich anscheinend irgendwie mit den Schubladen "guter Zucker/schlechter Zucker" zufrieden gegeben.

    Haushaltszucker gehörte zu den "industriellen schlechten Zuckern".
    Honig zu den "natürlichen gesunden Zuckern".
    Irgendwie dachte ich ganz ohne Zucker geht es ja auch nicht.

    Jetzt denke ich anders.
    Es wird eh jede Nahrung in Zuckermoleküle umgebaut/verstoffwechselt.
    Wozu also extra Zucker ?
    In welcher Form auch immer.
    Durch meine Darmerkrankung konnte und durfte ich wochenlang nichts essen,
    bekam ärztlich verordnet Proteinreiche Trinknahrung.

    Wenn man eine Weile nichts isst, verändert sich die Geschmacksempfindlichkeit.
    Ich wurde wieder sensibler was die natürliche Süße von naturbelassener Nahrung betrifft.
    Als ich wieder essen konnte/durfte hat alles süß geschmeckt.
    Selbst der pure Quark oder die Milch. Ein Apfel sowieso.

    Aus meinem Quark mit Honig und Walnüssen ist jetzt nach der Diabetesdiagnose
    ein Quark, mit einem großen Löffel Vollkornhaferflocken, purem Zimt ,
    mit etwas Milch verrührt , mit Beerenobst aufgepeppt und 2 Walnüssen garniert, geworden.

    Hätte nicht gedacht, das mir das schmeckt.
    Tut es aber.
    Den Quark mit Honig vermisse ich nicht, wenn ich mal wirklich süß essen will.
    Süß ist für mich einfach hin zu bekommen, auch ganz ohne Zuckerzusätze.
    Schwierig ist es für mich eine herzhafte Mahlzeit hin zu bekommen.
    Ich steh mehr auf herzhafte Mahlzeiten, denn auf Süße.
    Da braucht es keinen Zucker oder Zuckeraustauschstoffe in "praktischen"
    und interessanten Gewürzmischungen. Kontraproduktiv.

    Es ist ja immer ein individueller Weg. Egal ob erkrankt oder nicht, was die persönliche Ernährung betrifft.
    Ich will zu einer , so weit wie mir möglich, naturbelassenen Ernährung zurück.
    Also so wenig wie möglich industriell verarbeitete Nahrungsmittel.
    Keine Fertigessen und was es sonst noch alles gibt.

    Das mag jetzt herbe klingen,
    aber zuweilen fallen mir zu der heutigen Nahrungsmittelindustrie
    nur noch die Begriffe klinisch-toxisch und öde/sinnentleert ein.

    Bei der Nahrungsaufnahme, beim essen will ich andere Gefühle.
    Das will ich Spannung, Abenteuer, Freude und Genuß erleben und etwas (für mich) Sinnvolles zu mir nehmen - Ohne Zuckerzusätze.

    Nahrung / essen hat für mich ganz viel mit Gefühlen zu tun,
    wie ich im Laufe meines Lebens feststellen konnte.





  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 58
    Mitglied seit: 28.08.2021
    am 08.09.2021 13:34:54 | IP (Hash): 281481309
    Ich achte nicht auf Hersteller.
    Bei reinen Gewürzen ist kein Zucker bei gemischt.
    Lorbeerblätter sind Lorbeerblätter, Kümmel ist Kümmel, etc.

    Zucker als Zutat habe ich bei einigen meiner Gewürzmischungen gesehen ,
    die aus den unterschiedlichsten Bezugsquellen/Läden waren.
    Bis dato bin ich bei der Auswahl rein nach Optik gegangen
    und habe mir keinen Kopf drum gemacht.

    Was ich ansprechend und interessant fand hab ich mitgenommen und ausprobiert.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 595
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 09.09.2021 11:49:29 | IP (Hash): 745242237
    maddi, du darfst das alles handhaben, wie es dir beliebt und musst niemandem darüber Rechenschaft ablegen.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 58
    Mitglied seit: 28.08.2021
    am 09.09.2021 15:20:59 | IP (Hash): 281481309
    Ich denke einfach gerne laut
    und schreibe auch gerne nieder was ich denke.
    Tausche mir gerne gedanklich aus.

    Empfinde das selber nicht als Rechenschaft ablegen.