Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Verzweiflung mit der Potenz

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 18.09.2021
    am 18.09.2021 12:31:29 | IP (Hash): 1841219470
    Hallo auch zusammen,

    ich habe war viele Beiträge mit Impotenz hier gefunden. Aber leider nichts was auf mich zutrifft.

    Kurz einmal zu mir ich bin männlich 35 Jahre und seit 10 Jahren Diabetiker. Ich musste eine Zeitlang Insulin Spitzen bin aber nun gut eingestellt mit Metformin, Ozempic und Foxiga. So das ich momentan nicht Spritzen muss.

    Mein Problem ist mit der Potenz das er bei mir ganicht mehr Steif wird. Zwischendurch passiert es mal bei der Selbstbefriedigung, aber da auch nur kurz. An Potenzmitteln wurde schon alles ausprobiert was auf dem Markt ist. Das einzige was wirklich hilft sind die Spitzen die Cavajet heißen. Wobei ich dort die kleinste menge bekomme, und auch nur ein ganz wenig Spritzen muss damit er die nächsten 4-5 Stunden steht, was schon ziemlich unangenehm wird.

    Ich war auch bei einem Urologen. Der mir aber nur sagte ich habe Diabetes und muss mich halt damit abfinden man könne nichts machen. Ein sehr freundlicher Arzt war es nicht wirklich.

    Ich habe ihm auch alles geschildert das es mit der Spitze und der geringen menge super klappt, dass es da ja irgendwo ein Harken geben muss und nicht alles immer auf denn Diabetes geschoben werden kann. Aber das hat denn guten Mann nicht wirklich Interessiert. Ich sprach auch ein Venöses Leck an, darauf wurde nur gesagt wenn ich es haben sollte ist es eh egal weil man dort nichts machen könne und er deswegen auch nicht schauen musste.


    Leider sind die Ärzte bei mir in der Gegend in dem Gebiet wirklich rar gesät.

    Meine Frage wäre ob hier jemand ein ähnliches Erscheinungsbild hat und mir Tipps geben könnte was bei demjenigen geholfen hat. Gerne auch Ärzte oder Klinik Empfehlungen die sich einer solchen Sache annehmen und nicht nur kurz drüber schauen.


    Ich bin echt langsam am Verzweifeln, dass ganze geht nun seit 2 Jahren so. Meine Frau akzeptiert es zwar aber mir fehlt da ein großes Stück in unserer Ehe.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 181
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 18.09.2021 13:57:19 | IP (Hash): 1154707475
    Hallo evotion,
    ich wollte hier eigentlich nur noch lesen, aber auf dieses Thema möchte ich doch antworten.

    Leider ist mein Skatkumpel vor 2 Jahren schon mit 63 Jahren verstorben. Aber wie das mit Freunden so ist spricht man bei genügend Vertrauen mit Freunden darüber.
    Kalle hatte auch das Problem das der Sex nicht mehr so richtig funktionierte .Mal klappte es, aber öfter eben nicht.
    Alles wozu wir ihm raten konnten waren Eiweiß, Eiweiß und noch mal Eiweiß.
    Schon unsere Großeltern wussten das viel Sellerie, Eier, Heringe und vor allem Krabben die Potenz steigern können. Das wäre doch mal ein Versuch wert.

    Auf der anderen Seite kann es aber ein Problem geben das von Ärzten nicht immer sofort erkannt wird:
    Durchblutungsstörungen.
    Das kann vom rauchen oder Alkoholgenuss kommen.
    Alkohol macht schlapp zwischen den Beinen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung aus meiner Discozeit.

    Man nennt es auch Raucherbein oder Schaufensterkrankheit. Man kann keine längeren Wege gehen, die Oberschenkel fangen an zu schmerzen und man muss öfter eine Pause machen.
    Schließlich wurden 2 Bypässe in die Beine gelegt, die dann auch sehr geholfen haben.
    Das Gehen verbesserte sich und durch die gute Durchblutung klappte es auch wieder gut mit dem Sex.

    Ich würde dir raten mit dem Arzt zu sprechen das du den Verdacht hast eine schlechte Durchblutung zu haben und eine Untersuchung in dieser Röhre (MRT oder ähnlich) machst.
    Diese Untersuchung ist kostspielig und wird nicht immer genehmigt.
    Erzähle den Arzt das du öfter stehen bleiben musst, die Oberschenkel würden schmerzen wie bei einem Muskelkater und in der Leistengegend würde es öfter schmerzen.
    So ging es jedenfalls den alten Kumpel mit seinen 60 Jahren.
    Vielleicht hilft dir das etwas weiter.
    Gruß



    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 227
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 18.09.2021 15:12:09 | IP (Hash): 633108556
    Das Problem bei Diabetes ist ja die Durchblutung. Und Cavajet erhöht die Durchblutung.

    Daher kann man schon davon ausgehen das es bei dir eben auch daran liegt.

    Hausmittel und Ermährung wird da kaum was bringen, ist ehe mehr Placebo als echte Wirkung ;)

    Wie sehen denn deine Blutzckerwerte aus? Ich habe da mit sinkenden BZ Werten durchaus eine Veränderung bemerkt meine Werte waren aber wahrscheinlich lange zeit echt schlecht.
    Es gibt ja auch Spezialisten für Gefäßerkrankungen vielleicht suchst du dir mal so einen.

    Gruß Tobias
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 181
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 18.09.2021 16:15:56 | IP (Hash): 1154707475
    Das ist es was mir hier im Forum so stinkt.
    Immer muss bei einer Meinung oder Erfahrung dagegen gehalten werden, obwohl die Schreiber es noch nie selber probiert haben. Aber alles besser wissen.
    Esse mal eine Dose Krabben, oder noch besser eine Anzahl größerer Garnelen und du wirst sehen wie der Körper darauf reagiert.

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 601
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 18.09.2021 16:51:21 | IP (Hash): 2071634620
    Hallo evotion,

    ja, den Gefäßspezialisten würde ich dich auch empfehlen. Insbesondere auch, da du ein venöses Leck ansprichst. Wer hat dieses denn diagnostiziert? Sowas sollte unbedingt behandelt werden, immerhin bist du noch so jung.

    Nun, da ich nicht weiß, wo deine Gegend ist, macht eine Ärzteempfehlung keine Sinn. Vielleicht verrätst du uns noch deine Gegend.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 18.09.2021
    am 18.09.2021 17:07:50 | IP (Hash): 1841219470
    Erstmal vielen dank für die Antworten, auch das sich jemand die Zeit nimmt der eigentlich nichts mehr schreiben wollte.
    Ich bin auch für jeden Tipp sehr dankbar.

    Meine Diabetes war sehr lange sehr schlecht eingestellt aber seit ein paar Monaten läuft alles super.
    Das Venöse leck, war mehr eine Diagnose von mir. Da ich Nächte lang alles durchgelesen habe und mit meinen ED verglichen habe.


    Bei einem Gefäßspezialisten war ich einmal vor 3 Jahren, der hat aber nur alle Hauptschlagadern durchgeschaut und gesagt alles ok.

    Genauso war ich auch bei einem Neurologen, auch der sagte mir das die Nerven in denn Beinen funktionieren.


    Ich komme aus der nähe von Bremen
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 227
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 18.09.2021 20:27:36 | IP (Hash): 633108556
    Helmuth schrieb:
    Das ist es was mir hier im Forum so stinkt.
    Immer muss bei einer Meinung oder Erfahrung dagegen gehalten werden, obwohl die Schreiber es noch nie selber probiert haben. Aber alles besser wissen.
    Esse mal eine Dose Krabben, oder noch besser eine Anzahl größerer Garnelen und du wirst sehen wie der Körper darauf reagiert.

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de



    Das Placebos eine Wirkung haben ist wissenschaftlich anerkannt, ganz im Gegensatz zur positiven Wirkung bestimmter Lebensmittel auf die Libido oder auf die Leistungsfähigkeit bestimmter Körperteile.

    Eine gesunde Eiweißreiche Ernährung ist für den ganzen Körper natürlich positiv und bei jeder sportlichen Betätigung von Vorteil.

    Natürlich habe ich schon größere Mengen von Krabben, Garnelen oder Shrimps gegessen, sehr lecker aber eine Wirkung die über einen gefüllten Bauch hinaus geht konnte ich da noch nie feststellen.

    Auch nicht bei Austern, Ingwer, Knoblauch, Rettich oder Artischocken. Alles mehr oder weniger Lecker und Gesund aber Wirkung auf die Libido - null.

    Zugegeben Nashornpulver habe ich bisher nicht probiert, habe es aber auch in Zukunft nicht vor.

    Wobei wie gesagt als Placebo kann das durchaus wirken, aber nur wenn keine echten körperlichen Gründe vorliegen. Da ist man mit einem Arzt deutlich besser beraten als mit einem Koch.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 601
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 18.09.2021 23:25:13 | IP (Hash): 2071634620
    hm...in Bremen, bzw. in ganz Norddeutschland kenne ich keine Ärzte. In Nordbayern hätte ich dir ein paar Adressen geben können.

    Aber auch in Bremen sollte sich jemand finden, der ganzheitlich arbeitet und dir helfen kann.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3769
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 19.09.2021 11:27:44 | IP (Hash): 491122293
    Hallo evotion,

    hast du es schon mal mit einem Penisring probiert? So wie du dein Problem beschreibst, könnte der evtl. bei dir helfen. Falls ja, dann wäre das bestimmt angenehmer und auch deutlich preiswerter als die Spritzen.

    Einen kompetenten Arzt solltest du dir trotzdem suchen, weil es ja auch um deine Allgemeingesundheit geht. Ich befürchte allerdings, wenn du einen Arzt findest, der die Ursache richtig erkennt, dann hat der vielleicht auch keine Lösung für deine ED.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 20.09.2021
    am 20.09.2021 10:15:27 | IP (Hash): 1517973062
    Hallo evotion,

    in der Tat solltest Du vor allem erst mal einen anderen Arzt aufsuchen. Allein auf Deine Diabetes hinzuweisen und zu sagen, da könne man nichts machen...kann ich echt nur den Kopf schütteln.
    Klar, nicht jeder Diabetiker hat Erektionsprobleme, aber viele die welche haben, haben trotzdem auch ein relativ normales Sexleben.
    Ich kann Dir diesen Artikel (https://www.maennergesundheit.info/erektionsstoerungen/ursachen/organisch/zuckerkrankheit.html) empfehlen. Da werden auch Möglichkeiten aufgeführt, wie Du jetzt weiter verfahren kannst.

    Aus Deinen Wortern lese ich heraus, dass Du schon so einiges ausprobiert hast, Gib da nicht auf und bleib am Ball. Ich weiß aus eigener Erfahrung, das als Mann eben nicht nur das Sexleben drunter leidet, wenn es im Bett nicht klappt.

    Gruß Meistersinger


    OnMedikus - https://www.onmedikus.de

    Bearbeitet von User am 20.09.2021 10:18:35. Grund: Falsche URL berichtigen