Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

schwanger... und nun ?

  • Petra

    Rang: Gast
    am 30.12.2006 10:19:57
    hallo ihr lieben..
    ich habe mal eine frage..
    ich nehme erst seit september insulin und habe heute mit einem heimschwangerschaftstest erfahren, daß ich schwanger bin.
    worauf muß ich achten? könnte es probleme geben ?
    ich bin völlig durcheinander...
    bitte helft mir..
    danke
    liebe grüße
    die petra von Petra
  • www.diabetes-in-frage-und-antwort.de

    Rang: Gast
    am 30.12.2006 12:51:24
    Hallo Petra,

    herzlichen Glückwusch :-)))

    Bestimmt hast du schon bei Schulungen und weisen Mitmenschen im Übermaß gehört, wie wichtig eine gute Blutzuckereinstellung während der Schwangerschaft für das Kind ist...
    Es ist sinnvoll, umgehend zum Diabetologen zu gehen und die weitere Therapie unter der Schwangerschaft zu besprechen, die er sicherlich auch engmaschig kontrollieren und unterstützen wird. Manchmal gibt es auch Gynäkologen, besonders an Zentren/ Unikliniken, die eng mit den dortigen Diabetologen zusammenarbeiten, so dass die Betreuung optimal ist. Vielleicht fragst du deinen Hausarzt nach einem Zentrum in deiner Nähe oder dein Diabetologe ruft sich mit dem Gynäkologen gelegentlich zusammen...

    Konkrete Fragen jederzeit gerne.

    Dir und deinem Kind eine gesunde Schwangerschaft und alles Gute! Herzliche Grüße Anke von www.diabetes-in-frage-und-antwort.de
  • sylvia

    Rang: Gast
    am 30.12.2006 21:39:05
    Hallo Petra,

    also gleich Dienstag zum Diabetologen, oder vorher zum Frauenarzt, um sicher zu gehen, das der Test stimmt.
    Als ich schwanger wurde, (ich hatte vorher schon Diabetes) habe ich sofort eine Pumpe bekommen, und meine Werte waren einfach nur super. (Ich war vorher nicht unbedingt Freund von meinem Diabetes, und habe sehr geschlampt)
    Mein Sohn ist gesund zur Welt gekommen, und ich habe auch jetzt wieder eine Pumpe.

    Du musst wahrscheinlich sehr viel für deine Werte jetzt tun, aber denke daran, dass tust du für dein Baby und natürlich auch für Dich. Dein Diabetologe kann dich am besten beraten.

    Mach dich nicht verrückt, freue dich, darüber. Hohe Werte vermeiden, und die Zeit geniessen. Wenn du noch ausführliche Fragen hast, kannst du gerne schreiben.

    Gruß Sylvia

    Guten Rutsch und alles Gute und Liebe von sylvia
  • Nicole

    Rang: Gast
    am 01.01.2007 11:19:17
    Hi

    Bin in der 36. SSW, habe eine Insulinpumpe (Humalog) und bin seit 21 Jahren Typ 1 Diab.


    Beantworte gerne deine Fragen... von Nicole
  • Fem

    Rang: Gast
    am 10.03.2007 17:14:46
    Hallo Zusammen..

    ....habe im Internet schon nach so einem Forum gesucht...und entlich gefunden! ;o)

    ich habe seit 3 Jahren Typ 1 Diabetes! Und nun wollen mein Partner und ich schwanger werden. Ich habe nun schon so viel darüber gelesen, aber in welchen Ramen sollten denn die Werte wirklich liegen um die besten Chancen auf ein gesundes Kind zu haben? Ich lese so viel von Frauen die einfach schwanger wurden mit DM und dann ein gesundes Kind zur Welt bringen?! Dass der Zucker während der Schwangerschaft wichtig ist, ist klar. Aber wie sieht es mit der Vorbereitungszeit aus?


    Vielen Dank!

    Grüsse
    Fem von Fem
  • Janine

    Rang: Gast
    am 08.08.2007 15:53:11
    Besucht mich doch mal in meinem neuen Forum

    http://diabetesschwanger.siteboard.de/

    Viele Grüße Janine
  • Petra

    Rang: Gast
    am 08.08.2007 23:05:08
    hallo.
    habe trotz diabetes gerade vor zwei einhalb wochen einen sohn bekommen...
    habe diabetes typ 1.
    meine werte lagen immer im normbereich dachte ich..
    im krankenhaus sagten sie mir zwei tage vor dem kaiserschnitt das die werte in der schwangerschaft nüchtern bei 60 bis neunzig liegen sollen und nicht nüchtern bis 120 akzeptabel sind...
    meinem kleinen ist aber nichts passiert trotz der zu hohen werte..
    habe es nicht gewußt. habe soviele ärzte und keiner hat mir das gesagt.
    aber es geht meinem sohn gut und der bz ist auch in ordnung..
    ob später noch was kommt weiß ich nicht..
    natürlich kann ich nur von mir sprechen, weil das wohl bei jeder person anders ist oder verlaufen kann.. am besten sucht ihr euch einen guten diabetologen oder geht mal ins krankenhaus zur diabetessprechstunde...
    dort kann man euch sicher helfen und alle fragen beantworten.
    bis bald
    eure petra von Petra