Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

schwanger mit diabetes typ 1

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 28.01.2013
    am 28.01.2013 21:47:45
    ich bin 30 jahre alt und habe seit einem jahr diabetes typ 1.
    durch zufall bin ich mit zwillingen schwanger geworden und mittlerweile im 7. monat
    ich soll mich demnächst entscheiden wie ich die kinder auf die welt bringen will.
    hat jemand von euch hierfür schon erfahrungen gesammelt?
    außerdem wird mir das ganze mit dem blutzuckerwert aufpassen langsam zu viel.
    gibts hier noch leidensgenossinen?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5924
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 29.01.2013 08:56:36
    Moin Schäfle,

    gratuliere zum fortgeschrittenen und umfangreichen Familienprojekt :)

    Hier schreiben 2 in ner ähnlichen Situation. Vielleicht magst Du dich anschließen?

    Munteres Brüten, Jürgen
  • Gast

    Rang: Gast
    am 29.01.2013 09:24:59
    Unter Jürgens Link geht es um Schwangerschaftsdiabetes. Da du Typ 1 hast, würde ich dir vorschlagen, mal im Insulinclub (www.insulinclub.de) vorbeizuschauen. Dort gibt es ein sehr großes und sehr aktives Unterforum zum Thema Schwangerschaft und du bist wirklich unter Gleichgesinnten! :-)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5924
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 29.01.2013 09:51:27
    Du hast recht: Ich vergess immer, dass Typ1 ja der richtige Diabetes is ;(
  • Gast

    Rang: Gast
    am 29.01.2013 09:51:55
    sorry glaube ich nicht, wer nach 7 monaten ss schreibt daß ihr die bz kontrolle zuviel ist,
    hat entweder keinen t1 , oder lebt begriffsmäßig nicht auf dieser welt.
    denn--> wie hat sie denn ihren bz "vor" der ss geführt ? ohne messen und spritzen , dann ists kein t1.
  • Gast

    Rang: Gast
    am 29.01.2013 10:00:59
    hjt_Jürgen schrieb:
    Du hast recht: Ich vergess immer, dass Typ1 ja der richtige Diabetes is ;(



    Du nervst ganz gewaltig!

    Die Schreiberin ist Typ 1 - Diabetikerin, deshalb wurde ihr ein Forum für Typ 1 - Diabetiker empfohlen. Denn ob du es wahrhaben willst oder nicht: Typ 1 und Typ 2 sind verschiedene Krankheiten. Wo du deine "Wertung" hernimmst, würde mich mal interessieren. Aber in Typ 2er - Foren wird Typ 1ern ja ständig "Arroganz" unterstellt. Fragt sich also, wer hier wen diskriminiert.
  • Gast

    Rang: Gast
    am 29.01.2013 10:02:57
    Gast schrieb:
    sorry glaube ich nicht, wer nach 7 monaten ss schreibt daß ihr die bz kontrolle zuviel ist,
    hat entweder keinen t1 , oder lebt begriffsmäßig nicht auf dieser welt.
    denn--> wie hat sie denn ihren bz "vor" der ss geführt ? ohne messen und spritzen , dann ists kein t1.



    Es ist ja noch ein Unterschied, ob man, wie im Normalfall, 5-6 mal täglich misst, oder ob man es, wie in der Schwangerschaft, oft mehr als 10 mal tuen muss. Außerdem sind die BZ-Grenzwerte in der Schwangerschaft recht streng, so dass das schon sehr anstrengend ist, auch wenn man das tägliche Messen und Spritzen schon vor der Schwangerschaft gewöhnt war.
  • Gast

    Rang: Gast
    am 29.01.2013 10:34:35
    Schäfle schrieb:
    ich bin 30 jahre alt und habe seit einem jahr diabetes typ 1.
    durch zufall bin ich mit zwillingen schwanger geworden und mittlerweile im 7. monat
    ich soll mich demnächst entscheiden wie ich die kinder auf die welt bringen will.
    hat jemand von euch hierfür schon erfahrungen gesammelt?
    außerdem wird mir das ganze mit dem blutzuckerwert aufpassen langsam zu viel.
    gibts hier noch leidensgenossinen?


    Gewöhne Dich lieber daran, Du wirst für den Rest Deines Lebens auf den Blutzuckerwert aufpassen müssen.

    Kaiserschnitt steht im Verdacht, das Diabetesrisiko bei Kindern zu erhöhen. Die beiden sind ja durch Dich nun sowieso schon erblich vorbelastet. Zu frühes Abstillen soll auch das Diabetesrisiko erhöhen. Also möglichst lange stillen!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5924
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 29.01.2013 11:17:31
    #6

    Beim Diabetes in der Schwangerschaft geht es bei allen Typen darum, den BZ mit Hilfe von Insulin in den empfohlenen engen Grenzen zu halten. Damit haben die meisten betroffenen werdenden Mütter sehr ähnliche Schwierigkeiten.
  • Gast

    Rang: Gast
    am 29.01.2013 11:23:46
    hjt_Jürgen schrieb:

    Beim Diabetes in der Schwangerschaft geht es bei allen Typen darum, den BZ mit Hilfe von Insulin in den empfohlenen engen Grenzen zu halten. Damit haben die meisten betroffenen werdenden Mütter sehr ähnliche Schwierigkeiten.



    Wie viele Kinder hast du denn schon mit Typ 1 - Diabetes bekommen? Keine? Dann halte dich bitte mit Aussagen zurück von denen du keine Ahnung hast. Danke!