Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Wenn der Partner sich wehrt Zucker zu sich zu nehmen bei Unterzuckerung

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 19.12.2016
    am 19.12.2016 23:39:58 | IP (Hash): 1133821504
    Hallo again,

    ja danke für die Hilfe, Austausch ist gut! Mir scheint es ist ein Tanz auf dem heissen Draht. Helfen, aber nicht zum unentbehlichen Helferlein werden...abgrenzen aber natürlich nicht wegsehen. Ich werde daran arbeiten. Mein Freund hatte eine stressige Woche und hat auch Essenszeiten nicht eingehalten. Wahrscheinlich muss er selbst noch mehr Verantwortung übernehmen, damit das nicht mehr so oft vorkommt. Ich erwarte keine Perfektion!
    Natürlich kann es auch sein, dass er oft aufgeregt ist, wegen verliebt sein und unserer frischen Beziehung? Eine Mischung aus vielem. Klar, ich glaube auch, dass er wie er selbst sagt, die Wahrnehmung für die Hypos verloren hat. Eine Schulung müsste auf englisch sein, ich habe schon danach gesucht ob es sowas hier in Berlin gibt, wer was hört immer gern her mit den Tips!!!

    Zunächst musste ich heute die Ärzte durchtelefonieren, weil nämlich auch Sprechstundenhilfen selten englisch sprechen!!! und dann haben alle Assistentinnen, die ich am Telefon hatte eine Behandlung verweigert, weil er nur eine Europäische Gesundheitskarte hat, die diejenigen nicht kannte. Das war schon krass... erst nach einer freundlich aber direkten Beschwerdemail an den Arzt gab es dann nach tausend Versuchen einen Termin.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3635
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 19.12.2016 23:57:03 | IP (Hash): 1524612749
    @ Cracktros: Netter Versuch der Ehrenrettung ;)

    1. Ne Unterzuckerung sollte vermieden werden, bevor man sie erreicht. Machst Du normalerweise auch. Denn Du schreibst nicht, dass Du egelmäßig welche produzierst.

    2. Wer regelmäßig welche zu produzieren droht, verringert erwachsen die Schwankungsweite seines BZ, dass der normal deutlich über der Hypogrenze bleibt, oder erhöht ganz generell seines BZ, eben dass der normal deutlich über der Hypogrenze bleibt.

    Dauernd Hypos produzieren und damit auch noch ne neue Freundin belästigen halte ich für ne seeeeehr infantile Verhaltensweise :(


    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1022
    Mitglied seit: 26.03.2016
    am 24.12.2016 09:45:31 | IP (Hash): 117583463
    @Jürgen,

    Selbstverständlich tue ich alles um Unterzuckerungen zu vermeiden. Aber selbst ich komme, ab und an, in Situationen bei denen Unterzuckerungen auftreten.

    Die allermeisten sind leichte Unterzuckerungen, mit werten von 75 mg/dl bis 60 mg/dl. Ich Werte alles unter 80 mg/dl als Unterzuckerung, obwohl es Werte sind die ungefährlich sind. Gesunde haben solche Werte die meiste Zeit. Aber ich brauche einen Puffer um nicht in eine schwere Hypo zu gelangen.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 19.12.2016
    am 08.01.2017 10:14:40 | IP (Hash): 1605706885
    Hallo, frohes Neues erstmal :)

    Hier nur so zum Abschluss: Mein Freund ging zum Arzt, zum ersten Mal in seinem Leben zum Diabetologen!!!! und seit dem gabs keine Hypos mehr!
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3635
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 08.01.2017 12:10:24 | IP (Hash): 1249443753
    Danke für die super Rückmeldung und Daumendrück für Dein und Euer 2017 :)


    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.