Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Lipase und Prädiabetes?

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 135
    Mitglied seit: 01.05.2015
    am 17.04.2018 18:51:11 | IP (Hash): 1615114202
    Hallo ihr vielen sachkundigen Diabetiker, habe da mal eine Frage.

    Bei mir ist in den vergangenen Jahren immer mal wieder der Wert der Lipase erhöht. Eine richtige Erklärung dafür hat mir bislang noch kein Arzt geben können. Der wert ist mal etwas über dem Grenzwert, mal drunter. Zuletzt im Januar war er 58 (grenzwert: 60). Bei dieser Untersuchung waren sämtliche anderen Werte (Blutsenkung, Blutbild, Kreatinin, harnstoff, Leberwerte, Elektrolyte, Blutfette) im Normbereich. Seit jahren bin ich an der Grenze zum Prädiabetes, Nüchternwert zuletzt 98 bzw. 99, HbA1c 5,5 % seit jahren konstant. Kann es irgendeinen Zusammenhang geben zwischen der leicht erhöhten oder grenzwertig normalen Lipase und dem Prädiabetes bzw. dem Zustand meiner Blutzuckerregulation? Diabetes und Lipase hat ja beides mit der Bauchspeicheldrüse zu tun. Was habt ihr so für Lipase-Werte als Diabetiker oder prädiabetiker?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 135
    Mitglied seit: 01.05.2015
    am 18.04.2018 16:50:57 | IP (Hash): 1615114202
    Scheint doch eine recht schwierige Frage zu sein.
  • Elfe

    Rang: Gast
    am 19.04.2018 00:50:16 | IP (Hash): 289348296
    Hallo Erwin,

    in der Tat, ist eine schwierige Frage.
    Für einen erhöhten Lipasewert werden eher andere Gründe genannt als Diabetes Typ 2 wie z.B. Gallensteine
    https://www.lifeline.de/diagnose/laborwerte/lipase-id47731.html

    Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung soll sehr schmerzhaft sein.
    Bei mir wurde sehr aufwendig diagnostiziert eine chronische Pankreasinsuffizienz - nicht schmerzhaft - bildgebende Verfahren Ultraschall und MRT.
    Statt Lipase-Blutwert wurden Enzyme u.a. in Stuhlproben bestimmt.
    Dabei wurde allerdings zu wenig Verdauungsenzym Lipase zur Fettverdauung erwartet.
    Über Umwege hat sich das bestätigt - Bauchspeicheldrüse komplett vernarbt.
    Zuerst zeigten sich allerdings sehr hohe Blutzuckerwerte höher 400 mg/dl und HbA1c-Wert von 8.
    Trotz Insulin weitere Gewichtsabnahme deuteten auf weiteres hin - nehme Verdauungsenzyme nun per Medikament ein (auf Fett berechnet).

    Kann nicht erkennen, warum du dich an der Grenze zum Prädiabetes siehst - HbA1c 5,7 wäre das
    und höhere Nüchternwerte
    https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/fileadmin/Redakteur/Leitlinien/Praxisleitlinien/2017/dus_2017_S2_Praxisempfehlungen_3971961_Müller-Wieland_Definition__2__Online-PDF.PDF

    Lipase als Blutwert zu bestimmen, ist außergewöhnlich.
    Wird bei mir nicht gemacht, trotz - wie oben beschrieben.

    Einen Zusammenhang zwischen Diabetes und Lipase gibt es, aber nicht, wie du meinst, zum 2er-Diabetes (bin selber als 1er eingestuft).

    Du hast super BZ-Werte und m. E. keinen Grund zur Sorge.
    Gruß Elfe
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 27
    Mitglied seit: 05.06.2020
    am 16.10.2020 12:25:42 | IP (Hash): 72970431
    Danke, Elfe.

    Dann kann ich ja meinen Beitrag zum 2ten Thread von Erwin aus meinen Gedanken streichen.... :-)

    LG