Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Zweimal über die selbe Kanüle spritzen

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 22.03.2015
    am 20.05.2020 13:23:00 | IP (Hash): 1707521073
    Hallo zusammen,

    morgens und abends muss ich jeweils zwei Injektionen machen: Victoza+Liprolog und Lantus+Liprolog. Was passiert, wenn ich nach einer Injektion die Pen-Spritze abschuaube ohne die Kanüle rauszunehmen und dann die zweite Spritze anschraube? So spare ich mir zwei Löcher am Tag. Es geht eben um weniger Löcher und nicht um weniger verbrauchte Kanüle.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4703
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 20.05.2020 16:09:59 | IP (Hash): 1940131110
    Jede Injektion bildet im Unterhautgewebe einen kleinen Ballon. Je größer der Ballon, desto schmerzhafter kann das werden. Und desto langsamer wird der Inhalt verteilt, weil die Oberfläche vom Ballon, über die der Inhalt verteilt wird, weniger als der Inhalt zunimmt. Deswegen verteile ich z.B. größere Insulindosen, die beim Befressnis schneller wirken sollen, auf 2-3 Löcher/Ballons.

    Außerdem hat bislang wohl noch niemand ausprobiert, wie sich Victoza und Liprolog in einem Ballon vertragen.
    Bei Lantus und Liprolog könnte sogar passieren, dass der komplette Ballon wie Liprolog wirkt. Hab mal nen T1 gekannt, bei dem das Lantus immer seeehr schnell wurde, wenn er das im Abstand von weniger als ner Stunde zum schnellen Analog spritzte.

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen (in der Spitze etwa ne Stunde danach max 140-160 mg/dl) passen und wann am Tag welche Bewegungsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1722
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 20.05.2020 20:36:56 | IP (Hash): 691172837
    Hallo,
    sogar bis zu 4 x nutze ich eine Kanüle.
    Kommt aber darauf an:
    Jeder Pen hat seine eigene Kanüle: Wechsel diese täglich
    bei Mahlzeiteninsulin (öfter benutzt bis zu 4 x) und Basalinsulin 2 x/d (kürzer wirkend als Lantus).
    (Ampulle in Pens - also keine Fertig-Pens).

    Klaro, empfehlen die Hersteller auch einen täglichen Kanülenwechsel (darüber verdienen diese).

    In meiner Diabetespraxis wurde erklärt,
    daß Kanülen durchaus mehrfach benutzt werden können.

    Solange die Spitze der Kanüle nicht unangenehm ist, ist alles gut, dann ist die Spitze noch spitz genug.
    'Verstopfung' der Nadel siehst du beim wegspritzen mit einer Einheit üblich, um dann wirklich das Tröpfchen an der Spitze zu sehen.

    Übrigens: Lanzette wechsel ich auch täglich, da kommt's bzgl. Fingerkuppen auch darauf, daß die Spitze nicht stumpf wird.
    Gruß Elfe
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 20.05.2020 21:09:54 | IP (Hash): 1703586077
    Hallo,

    du darfst auf KEINEN Fall beide Insuline direkt hintereinander in die gleiche Stelle spritzen. Die Insuline vermischen sich und dann können sie anders wirken. Auch mit Victoza würde ich das auf keinen Fall machen.
    Ich habe aufgrund einer extremen Spritzenphobie ein speziellen Katheter zum Spritzen verwendet. Hierbei musste ich unbedingt darauf achten, dass ich erst das Mahlzeiteninsulin spritze, dann mindestens eine Stunde warte und dann erst Langzeitinsulin spritze, damit sich die Insuline ja nicht vermischen. Also bitte auf gar keinen Fall machen.

    Früher gab es häufig die Möglichkeit Mischinsuline einzusetzen. Das war ein NPH-Verzögerungsinsulin (kein Lantus, Levemir, etc.) als Basalinsulin und dann ein Alt- oder Analoginsulin für die Mahlzeit. Das ganze ist als feste Mischung erhältlich. Das bedeutet halt dann auch, dass du einen sehr regelmäßigen Tagesablauf haben musst und jeden Tag genau eine feste Menge Kohlenhydrate pro Mahlzeit zur gleichen Zeit essen musst. Dadurch bist du dann überhaupt nicht mehr flexibel. Ich glaube nicht, dass du das möchtest..

     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 287
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 20.05.2020 21:12:03 | IP (Hash): 1422096022
    Eine Kanüle mehrfach verwenden finde ich auch völlig normal, aber die Kanüle stecken zu lassen und den einen Pen ab- und `nen anderen drauf zu schreiben ist schon ziemlich be...
    Zum Einen aufgrund der Gründe, die Jürgen und July schon erwähnt haben, zum Anderen wegen der Gefahr mit der Kanüle beim Schrauben in der Haut rumzurühren und damit den Stichkanal unkontrolliert zu vergrößern... das erzeugt unnötige Narben im Gewebe und macht die Stellen für spätere Injektionen evtl. unbrauchbar.
    Bearbeitet von User am 20.05.2020 21:13:38. Grund: .
     2 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 22.03.2015
    am 20.05.2020 22:02:33 | IP (Hash): 1707521073
    OK, dann war das keine wirklich Gute Idee von mir. Die Frage habe ich gestellt, weil meine Praxis nicht Bescheid wusste. Solche Fälle kennen sie nicht und niemand hat bisher sowas gefragt.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4703
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 20.05.2020 22:25:00 | IP (Hash): 1940131110
    Fragen , die alle stellen, haben uns bislang nicht weiter gebracht. Also hoffen wir auf weiterführende unter denen, die noch keiner gestellt hat - ehrlich!

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen (in der Spitze etwa ne Stunde danach max 140-160 mg/dl) passen und wann am Tag welche Bewegungsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!