Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Wikung von Fiasp udn Berechnungszeitraum

  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 14
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 08.01.2021 10:45:53 | IP (Hash): 1189666902
    Hallo zusammen,
    zuerst ein gutes und möglichst gesundes neues Jahr!
    2 Fragen hätte ich gerne beantwortet.
    Ich spritze kurz vor dem Essen meine berechneten Einheiten an Fiasp und fahre damit sehr gut. D.h. meine Werte bleiben relativ konstant. Wenn ich aber erst ca. 1/2-1 Stunde nach dem Essen spritze (nach diesem Zeitraum dürfte der BZ oben angekommen sein) zeigt mein BZ erst eine Wirkung nach ca. 2-3 Stunden. Warum dieser große Unterschied und was könnte besser/anders gemacht werden?
    Und - wenn ich keine Möglichkeiten (spät abends auf die Nacht) habe, abzusehen, welche Menge an Fiasp und danach Lantus zu spritzen sind, wie lange muss/sollte nach den letzten KH Einnahme gewartet werden um die richtigen Mengen berechnen zu können? Ich bin bislang von ca. 1/2-1 Stunde ausgegangen, aber damit komme ich abends oder nach einer Feier nicht klar.
    Danke im Voraus
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5117
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 08.01.2021 12:24:02 | IP (Hash): 1632316309
    Die Form wie in diesem Beispiel: Der letzte Eintrag steht immer oben! Damit entfällt das Runterscrollen für den nächsten.

    Der fortlaufende Aufschrieb ist bei mir ein Google Doc, auf das ich zu jeder Zeit auf allen meinen Geräten zugreifen kann. Und wo ich nirgendwo ohne Handy hinrolle, keine Ausrede mehr für Vergessen, weil nicht sofort eingetragen.

    3. Wg der sehr großen Streuweite der Wirkverläufe lässt sich keine vernünftige allgemeingültige Aussage machen. Da kann nur jeder für sich selbst möglichst systematisch austesten. Und für brauchbare Rückschlüsse rate ich dringend zum fortlaufenden durchaus kleinlichen Aufschreiben. Also nicht nur wie viele KHs oder BEs, sondern auch konkret WAS. Denn bei mir können 2 BEs von einer Sorte Futter wie 1 BE und bei Dir wie 3 wirken.

    2. Aus höherem postprandialem BZ brauche ich mehr Bolus IEs, als wenn ich vor dem Essen passend spritze.
    Dazu kommt, dass der Wirkverlauf vom Bolus zu verschiedenen Tageszeiten sehr verschieden intensiv/hoch und lang sein kann.
    Dazu kommt, dass der Wirkverlauf von KHs zu verschiedenen Tageszeiten sehr verschieden hoch und lang sein kann. Kommt bei mir aus Getränken schon nach 30-40 Minuten spitzenmäßig an, nach Pizza erst nach um 90 Minuten. Generell nehme ich meinen 60-Minuten-Wert als Spitze.

    1. Lantus sollte unabhängig(!) von Bolus und Essen funktionieren und zu einigermaßen festen Zeiten schlicht routinemäßig in fester Menge gespritzt werden. Hab allerdings mal jemanden gekannt, der zwischen beiden Insulinen wenigstens 1 Stunde Zeit lassen musste, weil das Lantus bei ihm sonst wie Fiasp gewirkt hat.

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.