Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Kokosblütenzucker

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 09.04.2021
    am 05.05.2021 21:42:08 | IP (Hash): 915516465
    Hallo,
    bin Typ2 Diabetiker und nehme keine Medikamente oder Insulin.
    Ist Kokosblütenzucker für Diabetiker geeignet.? Bin da Recht verunsichert.
    Suche halt noch eine Alternative zum Backen. Mir ist schön klar das man auch Kokosblütenzucker nur in Massen essen sollte.Habe gelesen das der Blutzucker nicht so stark steig. Hat jemand Erfahrung damit?
    Dankeschön
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3652
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 06.05.2021 07:33:52 | IP (Hash): 1042835247
    Hallo Merle,

    das ist richtig, bei Kokosblütenzucker steigt der BZ nicht so stark an, weil er einen höheren Anteil Fruktose hat. Bei Haushaltszucker ist der Anteil Fruktose/Glukose genau 50/50.

    Zu empfehlen ist der Kokosblütenzucker trotzdem nicht, weil mehr Fruktose andere Probleme verursacht und insgesamt den Diabetes verschlimmern kann. Deshalb sind vor etlichen Jahren auch Diabetikermarmelade, Diabetikerschokolade, ... abgeschafft worden. Die waren mit Fruktose gesüßt und hatten deshalb weniger Einfluss auf den BZ. Sie hatten allerdings keinen guten Einfluss auf den Diabetes, insbesondere wurde dadurch eine nichtalkoholische Fettleber (NAFL) verstärkt.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 09.04.2021
    am 06.05.2021 21:37:32 | IP (Hash): 915516465
    Danke für Deine Antwort.
    Mir war nicht bewusst das Kokosblütenzucker so viel Fructose enthält.
    Muss wohl noch viel lernen über Diabetis und Ernährung.🐰
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 71
    Mitglied seit: 29.07.2020
    am 07.05.2021 19:11:14 | IP (Hash): 1487376100
    sei einfach froh das du noch keine medikamente nehmen mußt
    und lass das backen einfach ganz.

    damit du auch noch recht lange keine medikamente nehmen mußt.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 389
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 07.05.2021 20:04:25 | IP (Hash): 1206602275
    Hallo,
    du könntest mal Erythrit oder Xylit probieren oder einen Teil des Zuckers durch Süßstoff ersetzen (nicht komplett- schmeckt furchtbar). Außerdem könntest du noch einen Teil des Mehls durch Mandelmehl ersetzen.


    Bearbeitet von User am 07.05.2021 20:05:15. Grund: Korrektur
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.