Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Trulicty 1,5mg Hilfe

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 07.06.2017
    am 19.07.2017 17:32:20 | IP (Hash): 1160116471
    Vielen Dank Rainer.

    Ich bin ein sehr ängstlicher Mensch und mach mir jede Menge Gedanken über Folgeerkrankungen.Hab mit dem Arzt abgesprochen 1 Woche nicht mehr zu messen um Ruhe zu finden. Ich hoffe einfach auf September und das ich das bis dahin irgendwie hinkrieg.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 9
    Mitglied seit: 07.06.2017
    am 01.10.2017 10:16:44 | IP (Hash): 518471484
    So, den Termin beim Diabetologen habe ich hinter mir. Da Trulicity nicht wirklich eine Besserung gebracht hat ( 7,7 ) soll ich wieder auf Janumed umstellen. Zu den von mir geschilderten Nebenwirkungen ( Herzstolpern, Schweißausbrüche,Übelkeit und Durchfälle ) hat er gar nichts gesagt.Was die Rückumstellung bringen soll, konnte er mir nicht erklären.
    Der Arzt ist ab Januar in einer anderen Klinik und ich hatte das Gefühl das er hier nur noch die Termine abarbeitet.

    Da mein Mann einen 2. Herzinfarkt hatte, habe ich mich wiedermal ganz nach hinten gestellt.
    Sobald er in Reha geht werde ich das Trainingsprogramm das ich mir ausgesucht und auch angefangen habe wieder aufnehmen. Eine Kombination aus Sport ( den Möglichkeiten entsprechend in einer Gruppe OHNE Zwang ) und Ernährung.
    Ich hoffe damit weiter zu kommen.
    Von Meiner Ärztin ist eine REHA beantragt worden um die Diabetes in den Griff zu bekommen.
    Mal sehen .
    LG und schönen Sonntag
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2483
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 01.10.2017 10:32:38 | IP (Hash): 528606594
    Molly15 schrieb:
    Der Arzt ist ab Januar in einer anderen Klinik und ich hatte das Gefühl das er hier nur noch die Termine abarbeitet.

    Hallo Molly,

    das heißt auch, dass du es ab Januar sowieso mit einem neuen und hoffentlich auch mit einem besseren Diabetologen zu tun haben wirst. Die einfache Umstellung zurück auf das schwächere Medikament kann keine Besserung der BZ-Werte bringen. Es gibt aber genug andere gute und wirkungsvolle Möglichkeiten, z.B. die zusätzliche Gabe eines Basalinsulins zu Janumed. Wenn du häufig Übelkeit und Durchfall hast, wäre anstelle von Janumed bestimmt Januvia und Metformin einzeln die bessere Lösung, weil du dann herausbekommen kannst, welches Medikament woran Schuld ist. Der häufige Durchfall kommt sehr wahrscheinlich davon, dasss du Metformin nicht verträgst. Dagegen könnte aber auch ein erneutes langsames Einschleichen helfen. Du siehst, es gibt viel Möglichkeiten, Varianten und Tricks, mit denen eine Arzt dir weiter helfen kann. Die Zeit bis zum Januar überstehst du jetz auch noch.

    Mit Sport und Ernährung fange lieber sofort an, so wie du es dir vorgenommen hast. Das bringt auf jedem Fall schon eine Verbesserung.

    Alles Gute, auch für deinen Mann, Rainer
     2 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 489
    Mitglied seit: 18.08.2017
    am 01.10.2017 10:36:29 | IP (Hash): 688584431
    Molly15 schrieb:
    So, den Termin beim Diabetologen habe ich hinter mir. Da Trulicity nicht wirklich eine Besserung gebracht hat ( 7,7 ) soll ich wieder auf Janumed umstellen. Zu den von mir geschilderten Nebenwirkungen ( Herzstolpern, Schweißausbrüche,Übelkeit und Durchfälle ) hat er gar nichts gesagt.Was die Rückumstellung bringen soll, konnte er mir nicht erklären.
    Der Arzt ist ab Januar in einer anderen Klinik und ich hatte das Gefühl das er hier nur noch die Termine abarbeitet.

    Da mein Mann einen 2. Herzinfarkt hatte, habe ich mich wiedermal ganz nach hinten gestellt.
    Sobald er in Reha geht werde ich das Trainingsprogramm das ich mir ausgesucht und auch angefangen habe wieder aufnehmen. Eine Kombination aus Sport ( den Möglichkeiten entsprechend in einer Gruppe OHNE Zwang ) und Ernährung.
    Ich hoffe damit weiter zu kommen.
    Von Meiner Ärztin ist eine REHA beantragt worden um die Diabetes in den Griff zu bekommen.
    Mal sehen .
    LG und schönen Sonntag



    Ich schreibe mal was ich denke, und wie hier bereits geschrieben, solltest du das mit deinem Doc klären.

    Ein HbA1c von 7,7 ist einfacher mit ICT in den Griff zu bekommen als mit Medis.
    Du wirfst dir Medikamente ein, die kein Erfolg bringen, es dir schlecht geht statt Insulin, was bei deinem HbA1c keine schlechte Idee sein dürfte.

     2 Benutzer dankten für diesen Nützlichen Beitrag.