Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

News auf Yellow Press Niveau

  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 26.04.2018 21:39:34 | IP (Hash): 1666938218
    Muss man, als Portal welches Diabetiker als Leser und Akteure anziehen möchte, mit solchen unseriösen Überschriften wie "Aggressivität und Gewalttätigkeit können Anzeichen einer Unterzuckerung sein" "schmücken"? Muss dieser Dreck auch hier zu lesen sein? Und das ohne Möglichkeit seinen Senf darunterzusetzen.

    Wenn ich "Aggressivität und Gewalttätigkeit" zeige, dann nicht weil ich unterzuckert bin, sondern weil ich von reißerischen Überschriften, hinter denen wenig Inhalt steckt, genervt bin.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3989
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 26.04.2018 22:40:23 | IP (Hash): 1109752251
    Das ist die übliche fake-Herausforderung: Es muss immer mehr veröffentlicht werden, und wenn da die Normalität ausgelutscht ist, muss halt die mehr oder weniger krasse Übertreibung herhalten, oder?

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 34
    Mitglied seit: 07.06.2017
    am 26.04.2018 23:33:16 | IP (Hash): 1813703259
    Verstehe eure Aufregung nicht ganz.
    Sachlich ist es richtig, was dort geschrieben wurde,
    dürfte auch nichts neues für einen langjährigen Diabetiker sein.
    Und sollte es nur um die Überschrift gehen,
    naja, eher auf dem Niveau der Bildzeitung.
    Besser dran gewöhnen, schlimmer wirds immer.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2768
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 30.04.2018 08:31:49 | IP (Hash): 991063678
    Cracktros schrieb:
    Und was hat die Allgemeinheit davon?

    längst bekannt ist:

    -bei ca 30 % bis max. 50 % (die Spanne ergibt sich aus der Auswertung unterschiedlicher Studien) der Menschen mit Typ-2-Diabetes bringt eine Änderung des Lifestyle -Ernährung und Bewegung- positive Effekte. Diese Effekte können eine Remission auslösen, die den Einsatz von Medikamenten verzögert, oder gar komplett unnötig macht.

    -Der Erfolg der Diäten basiert auf eine Gewichtsreduktion.

    -Der Erfolg der Diäten ist ,über einen längeren Zeitraum betrachtet, gleich. Jedoch gibt es Diäten die echte Schnellstarter sind, und andere die einen gewissen Anlauf benötigen.

    Was nicht bekannt, und deswegen von hohem Interesse ist, ist welche Faktoren beeinflussen die positiven Zahlen und welche führen dazu, dass 50 % - 70 % diese Ziele nicht erreichen.

    Also, was soll dein geschreibsel für ein Interesse bei der breiten Öffentlichkeit erzeugen?

    Hallo Cracktros,

    da wir gerade beim Thema sind:
    Dein Wissen über Typ2-Diabetes bewegt sich auf Yellow Press Niveau, teilweise am unteren Anschlag.

    Du solltest es lieber vermeiden, Typ2-Diabetikern Ratschläge geben zu wollen.
  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 30.04.2018 12:35:59 | IP (Hash): 451570447
    Ein wenig mehr Sachlichkeit könnte das Yellow- Press - Niveau verschwinden lassen.

    Wenn es um das Thema Ernährung geht scheint eine wissenschaftliche Herangehensweise der eigenen Überzeugung, einiger Jünger einer Bestimmten Ernährungsform, in den Weg zu stehen.

    Von einem Moderator eines LCHF Forums erwartet man doch weniger Unsachlichkeit und Aggressivität dafür mehr stichhaltige Argumente. Schade, denn die ansonsten Werbewirksame Argumentation verliert an Strahlkraft . Daher mochte ich konstatieren, dass beim Thema Ernährung alle, zuvor erzeugten, Erwartungen unerfüllt bleiben.

    Oder, sollte ich doch Falsch liegen und müsste medizinische Gründe, wie eine Unterzuckerung oder eine Überzuckerung, annehmen um die Aggressivität einzuordnen?
    Bearbeitet von User am 30.04.2018 12:56:34. Grund: -
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3989
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 02.05.2018 20:26:21 | IP (Hash): 2081294640
    hier mal ein schönes Beispiel für ne wissenschaftliche Herangehensweise https://www.ncl.ac.uk/media/wwwnclacuk/newcastlemagneticresonancecentre/files/banting-memorial-lecture.pdf Du meintest doch sowas, oder? Vielleicht auch das eine oder andere entsprechende Beispiel?

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
    Bearbeitet von User am 02.05.2018 20:30:03. Grund: Ergänzung
  • Cracktros

    Rang: Gast
    am 05.05.2018 20:29:00 | IP (Hash): 1622132238
    ich dachte eher an eine form der disputation
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3989
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 05.05.2018 20:39:49 | IP (Hash): 1135639532
    ???

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.