Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Neu hier - Stoffwechselkur?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 13.06.2018
    am 13.06.2018 16:53:26 | IP (Hash): 68583754
    Hallo, ich bin hier im Forum neu - Diabetes Typ I habe ich seit 47 Jahren, seit 1,5 Jahren "pumpe" ich mit omni pod II - klappt gut, auf jeden Fall stabiler als all die Jahre vorher. Durch Bewegungsmangel wegen starker Arthroseschmerzen kriege ich mein Gewicht nicht runter (100 kg bei 1,60 m).
    Habt ihr schon mal von der "HCG-Stoffwechselkur" gehört und/oder hat sogar jemand Erfahrungen damit?
    Bitte keine gutgemeinten Abnehm-Tipps, denn wer kaum 200 m am Stück gehen kann brauch keine Bewegungsratschläge mehr ;-) DANKE


  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 10
    Mitglied seit: 24.04.2018
    am 13.06.2018 22:16:28 | IP (Hash): 1249076677
    Hallo , ich musste mich erst wieder schlau machen . Ich nehme an , du hast dich gut informiert über die Wirkung der einzunehmenden Medis und mit deinem Artzt gesprochen .
    Deine Verzeiflu g wegen des Gewichtes mit Arthrise verstehe ich sehr gut . Ich bin selbst durch lange cortisoneinnahme auch übergewichtig . Bin aber Typ II Disbetiker und da liegt die Stoffwechsellage wohl ein wenig anders . Durch Löw Carb habe ich fast 20 kg abgenommen und meine Werte in den Griff bekommen - so halbwegs .
    Ich wünsche dir viel Glück auf der Suche nach deinem Weg
    Viel Erfolg Svenska

    Hoffnung ist nicht die Überzeugung , dass etwas gut ausgeht . Sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht , egal wie es ausgeht . V. Havel
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3635
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 14.06.2018 10:26:02 | IP (Hash): 578736258
    In der einfachsten Form kenne ich das Abschmelzen in dieser Art als VLCD=Very Low Caloric Diet und hab das selbst vor so um 5 Jahren mit für mich sehr gutem Erfolg gemacht. Allerdings sehr viel länger als die für die Grundform angesagten 21 Tage, sondern so lange, bis ich mein Gewichtsziel erreicht hatte. Und dann hab ich voooorsichtig wieder ab und zu etwas mehr gegessen. Aber nicht mit nem theoretischen Sollwert als Richtgröße, sondern allein mit der Waage zur Orientierung: Wo die wieder ansteigen wollte, hatte ich schon wieder zu viel gegessen, auch wenn ich nach den tollen Tabellen noch wenigsten 500 Kalorien hätte drauf packen können. Trotzdem haben mich inzwischen 5 von den ursprünglich 25 verlorenen Kilos wiedergefunden :( Vielleicht weil ich keine Globuli genommen und ansonsten nur "mengen"mäßig passend von meinem normalen Essen gegessen habe ;(

    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.