Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 27
    Mitglied seit: 19.10.2017
    am 30.09.2018 09:36:31 | IP (Hash): 301373611
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich bin gestern Mittag von draußen, es war sehr sonnig, nach drinnen,wo es eher dunkel war, gekommen, hab meinen Kindern linierte und karierte Klasurbögen gekauft und die auf den Schreibtisch gelegt und plötzlich hatte ich so ein Flimmern vor dem Auge. :-( Es war wirklich nur kurz und es ist auch nicht mehr aufgetaucht.
    Trotzdem habe ich Panik bekommen, die sich bis jetzt nicht gelegt hat, ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. :(((
    Mein letzter Hba1c war 6,5 :)) und mein Diabetologe macht einmal jährlich ein Augenfoto, er hat so eine spezielle Kamera, die auch sehr zuverlässig ist, das wurde im Februar gemacht und da sah alles sehr gut aus.
    Kennt das jemand mit dem kurzen Flimmern und kann mich etwas beruhigen??
    Ich muss dazu sagen, dass ich momentan persönlichen Stress hab und schnell mal Panik bekomme.
    Danke für Antworten, dass da letzendlich nur ein Termin beim Augenarzt Sicherheit geben kann, weiß ich selbst, werde ich auch machen, wenn es öfter vorkommt.
    Mist Angst vor Folgeschäden...
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2864
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 30.09.2018 12:33:18 | IP (Hash): 646754669
    Hallo Gitti,

    solche riesengroße Angst brauchst du vor einer diabetischen Retinopathie nicht zu haben. Falls bi dir wirklich so etwas sein sollte, was eher unwahrscheinlich ist, lässt sich das im Frühstadium sehr gut behandeln.

    Kurzzeitiges Augenflimmern ist wohl kein Anzeichen für Augenschäden, eher von zu viel Stress. Trotzdem könntest du ja beim nächsten mal zu der Augenuntesuchung bei deinem Diabetologen "nein danke" sage und eine Überweisung zum Augenartzt verlangen. Der untersucht dann deine Augen nach allen möglichen Schäden und macht das wahrscheinlich auch gründlicher.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 27
    Mitglied seit: 19.10.2017
    am 30.09.2018 14:49:25 | IP (Hash): 301373611
    Danke, Rainer,
    deine Einschätzung hat mich schon mal beruhigt. Ich hoffe, dass es nicht mehr auftritt, sowas kann einem echt die Laune vermiesen, vor allem, wenn man eh ein ängstlicher Typ ist, was Krankheiten betrifft, nicht so eine gute Kombi mit Diabetes...
    Ich werde mit meinem Arzt mal über einen Besuch beim Augenarzt sprechen.
    Augenschäden sind für mich schon in der Vorstellung die schlimmsten Folgeschäden, auch wenn ich in der Realität weiß, dass sie ganz gut behandelbar sind. Ich hab einfach panische Angst vor Erblindung.
    Mich würde mal interessieren, wie andere damit umgehen, vielleicht Leute die auch schon am Auge behandelt wurden sind.
    Gut, dass man hier schon mal eine erste Anlaufstelle hat.
    Falls nochmal was auftritt, oder so...
    Viele Grüße, alles Gute und einen schönen Sonntag
    Gitti