Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 10
    Mitglied seit: 06.08.2017
    am 22.12.2018 16:54:29 | IP (Hash): 16549428
    Hallo,
    Ich habe mal eine Frage - hat jemand Ahnung ob Backmalz den Zuckerwert erhöhen kann?

    Habe die Erfahrung gemacht, wenn ich Brot selber backe (Vollkornmehl, Hefe, etc. ) ist mein Zuckerwert nach 2 Stunden und 2 Scheiben zum Frühstück normal und nach 1 Scheibe Bäckervollkornbrot ist er über 140 - Der Belag ist vergleichbar gewesen.
    Ich dachte erst im Bäckerbrot wäre zu viel Zucker - aber auch mein selbstgerechtes Schwarzbrot mit Zuckerrübensirup verstoffwechsle ich besser.
    Der einzige vermutete Unterschied ist, dass ich bisher keinen Backmalz verwendet habe.
    Nun habe ich ein neues Brotbackbuch und da ist in jedem Rezept Backmalz drin.

    Weiß jemand ob Backmalz eher nicht so doll ist bei Diabetes?

    Danke jetzt schon für eure Antworten.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 38
    Mitglied seit: 07.12.2018
    am 22.12.2018 17:34:26 | IP (Hash): 812351411
    Hallo,

    habe mal ein wenig bei Tante Google nachgeschaut.
    Habe dort eine Angabe zu den Kohlenhydraten gefunden.
    Es sollen 7,1 Gramm KH auf 100 Gramm Backmalz sein.
    Das ist ja nicht allzu viel. Ich weiß ja nicht, wie viel Du davon verwendest. Allzu viel wird es wohl nicht sein.
    Kommt wohl drauf an wie viel in den Teig gegeben hast.

    Viele Grüße und ein frohes Fest
    Helmut
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2927
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 22.12.2018 17:52:20 | IP (Hash): 125319009
    Mäuschen schrieb:
    Weiß jemand ob Backmalz eher nicht so doll ist bei Diabetes?

    Hallo Mäuschen,

    wenn du festgestellt hast, dass es für deinen BZ besser wirkt als normales Vollkornbrot, dann ist es für dich und deinen Diabetes gut geeignet.

    Die BZ-Wirkung kann übrigens bei anderen ganz anders sein, die kann durchaus individuell unterschiedlich ausfallen. Die Menge der KH ist dafür nur ein ungefährer Anhaltspunkt. Freue dich, wenn du ein Brot gefunden hast, das bei dir gut funktioniert und nutze es.

    Alles Gute, Rainer
    Bearbeitet von User am 23.12.2018 19:56:56. Grund: .
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 10
    Mitglied seit: 06.08.2017
    am 23.12.2018 16:57:36 | IP (Hash): 16549428
    Danke für deine Antwort - ich wollte halt ab und an für Abwechslung sorgen. Man will ja nicht jeden Tag dasselbe Brot essen.

    Werde einfach mal Backmalz verwenden und schauen was meine Werte danach sagen.