Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Welche Medikamente bei Neuropathie?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 29.01.2019
    am 29.01.2019 01:47:19 | IP (Hash): 380989203
    Vitamin B1 hilft mir schon ein wenig, ich nehme dieses milagamma.
    Leider sind die Schmerzen immer noch da und das kribbeln.

    Ich habe gelesen Vitamin B6 soll noch helfen. Welche Medikamente oder Vitamine nehmt ihr, oder welche kennt ihr noch?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 22.01.2019
    am 05.02.2019 22:35:59 | IP (Hash): 1246089784
    Also ich weiß das man Lyrica/Pregabalin nehmen kann. Bei Schmerzen hat dem ein oder anderem auch schon ein Antidepressiva geholfen
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 450
    Mitglied seit: 14.04.2015
    am 10.02.2019 01:29:07 | IP (Hash): 675096889
    Moin, Moin Puhe,

    Hersteller und Apotheker hilft alles, was Du einwirfst. Dir wird vermutlich nichts helfen. Ich bin ebenfalls an "angeblicher diabetischer Polyneuropathie" erkrankt. Ich habe jahrelang Alpha-Liponsäure 600 mg und Keltican forte 40 mg eingenommen. Dazu 2 mal im Jahr Infusionen mit Alpha-Liponsäure. Ich habe das ohne Klagen über mich ergehen lassen, da ich durch einen glücklichen Zufall kostenlos an die Medikamente kam.

    Bislang verlief meine PNP schmerzfrei. Deshalb habe ich abgelehnt Medikamente aus der Epilepsie einzunehmen. Schlimm empfinde ich mein Gangbild, dass einem Betrunkenen gleicht. Ich schäme mich und habe mich völlig zurückgezogen.

    Liebe Grüße
    Rolf



    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 450
    Mitglied seit: 14.04.2015
    am 12.02.2019 17:17:25 | IP (Hash): 471032118
    Moin Puhe,

    wie bist Du denn auf die Idee gekommen Vitamin B1 einzunehmen? Hattest Du Deinen Vitaminstatus vorher ermitteln lassen oder nur mal so "just for fun" gehandelt.

    Und glaubst Du an den Blödsinn? Zumindest sehe ich, dass Du ein gutes Herz hast und Apotheker und Hersteller unter die Arme greifst.

    LG Rolf


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.