Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

nicht invasives blutzuckermessgeraet

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 07.11.2019
    am 07.11.2019 17:48:52 | IP (Hash): 305653715
    Hallo alle zusammen. Auf der suche nach dem richtigen Blutzuckermessgerät bin ich auf die nicht invasive Blutzuckermessgeraete oder auf englisch non invasive glucose monitoring gestoßen. Das heißt der Blutzuckerwert wird über infrarot, Radiowellen oder andere nicht invasive Methoden gemessen. Und es gibt auch auf englischen Seiten mehrere Geräte von verschiedenen Anbietern zu Kaufen(Glucotrack, Cnoga, Eser, Helo lx usw. ...).Die Preise liegen bei 1200-2000euro und einige Websiten von den Anbietern sind über eine deutsche ip nicht aufrufbar. Das ganze wirkt für mich sehr unseriös. Es gibt weder Testberichte von irgendwem noch wurde das in irgendwelchen Medien erwähnt. Auch die Ärzte haben noch nie von diesen Geräten gehört, wirkt sehr nach scam. Bei einem dieser Geräte muss man z.b. eine Woche den Blutzuckerwert kallibirieren, das heißt ganz klassisch mehr mals am Tag den Blutzuckerwert messen und in das Gerät eingeben. Jetzt habe ich die Befürchtung das das Gerät einfach einen zufälligen Wert anzeigt anhand eines Algorithmus mit den Werten der kallibrierung.
    Bevor ich jetzt mein Geld verpulvere wollte ich im Forum nachfragen ob ihr vielleicht irgendeine Erfahrung mit diesen Geräten habt oder mehr wisst als ich.


    mit freundlichen Grüßen
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4413
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 07.11.2019 19:44:07 | IP (Hash): 1546975477
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/169302/Nicht-invasives-Glukosemonitoring-Entfaellt-das-Stechen-in-Zukunft Die Einschätzung ist zwar auch schon wieder 5 Jahre alt, aber trifft nach meinem Info-Stand heute noch uneingeschränkt zu.

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen passen und wann am Tag welche Bewegunngsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!