Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 10.11.2019
    am 16.11.2019 19:11:52 | IP (Hash): 2138874007
    Hallo,
    wollte mal fragen wie ihr das handhabt, wenn ihr zum Essen eingeladen seid oder auswärts essen müsst (zum BSP bei einer Fortbildung, die ich jetzt dann habe).
    Also oft weiß man ja nicht, was in dem angebotenen Essen drin ist. Lasst ihr dann eine Mahlzeit ausfallen, nemmt ihr selbst etwas mit oder lasst ihr mal "fünf gerade sein" und esst einfach was es gibt?
    Was mich zu dem Problem bringt, sagt ihr allen dass ihr Diabetiker seid? Ich meine das fällt ja auf wenn man anders isst. Bei Bekannten und Freunden ist das kein Problem für mich, aber ganz Fremden will ich das eigentlich nicht sagen.
    Oder würdet ihr das tun? Bin hier Anfänger, habe meine Diabetes 2 noch nicht lange und mache mir halt Gedanken.
    DANKE für Antworten!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4460
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 16.11.2019 19:44:36 | IP (Hash): 234176322
    Ein bisschen genereller vielleicht hier https://www.blood-sugar-lounge.de/2017/11/du-bist-typ-2-halt-besser-die-klappe/#comments und Bettinas Blog ist auch sehr interessant . Wem Du was erzählen willst, findest Du schon selbst raus. Und weniger oder keinen Zucker und weniger Carbs nehmen heute auch viele völlig ohne Diabetes :)

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen passen und wann am Tag welche Bewegunngsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3046
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 16.11.2019 23:39:56 | IP (Hash): 200220339
    Sahra schrieb:
    Lasst ihr dann eine Mahlzeit ausfallen, nehmt ihr selbst etwas mit oder lasst ihr mal "fünf gerade sein" und esst einfach was es gibt?
    Was mich zu dem Problem bringt, sagt ihr allen dass ihr Diabetiker seid?

    Hallo Sarah,

    ich versuche in solchen Situationen einfach, Low Carb so gut wie möglich durchzuziehen. Klar geht das nicht so perfekt wie zu Hause, aber das ist für so eine Lehrgangswoche oder z.B. auch im Urlaub auch nicht unbedingt nötig. So etwas kannst du unter seltene Ausnahmen verbuchen und die sind, wenn es Ausnahmen bleiben, für deinen Diabetes kein Problem.

    Wenn du den anderen nichts von deinem Diabetes erzählen willst, dann sage einfach nur, dass du dich Low Carb ernährst. Das wird unterdessen von vielen positiv aufgenommen, z.B. wenn du damit etwas abspecken willst. Ich persönlich habe keine Probleme, meinen Diabetes als Grund für Low Carb anzugeben, zumal ich auch über die guten Erfolge mit dieser Ernährung berichten kann. Vielleicht kommst du auch bald da hin - ich drück dir dafür die Daumen.

    Alles Gute, Rainer

    Bearbeitet von User am 16.11.2019 23:44:32. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 8
    Mitglied seit: 10.11.2019
    am 17.11.2019 11:03:32 | IP (Hash): 933653778
    Danke für deine Antwort! Das ist eine tolle Seite! Und der Blog von Bettina trifft es ganz gut!