Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Polizeibeamter mit Diabetes Typ 1

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 10.01.2020
    am 10.01.2020 16:45:55 | IP (Hash): 2077172202
    Hallo Zusammen,

    ich bin seit kurzem Diabetiker Typ 1. Inzwischen gut eingestellt und habe auch alles soweit im Griff.

    Von Beruf bin ich Polizeivollzugsbeamter. Mein Fragen in die Runde sind Folgende:

    - Gibt es in dieser Community ebenfalls Vollzugsbeamte?
    - Welche Erfahrungen habt ihr mit Diabetes im Dienst gemacht?
    - Ist in der jeweiligen Behörde weiterhin Außendienst möglich?
    - Wurdet ihr evtl. in die Verwaltung oder in den polizeilichen Innendienst versetzt?

    Da ich erst ganz am Anfang von all dem bin, ist natürlich vieles in beruflicher Hinsicht ungewiss, daher würde ich mich über einen regen Erfahrungsaustausch freuen.

    P.S ich bin mir bewusst, dass es letztendlich immer eine Einzelfallentscheidung ist und auch von Bundesland zu Bundesland (bzw. BuPO) stark variieren kann.

    Grüße
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4821
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.01.2020 17:41:14 | IP (Hash): 863314618
    Such mal beim Google nach flashbang05. Die Beiträge sind um die 10 Jahre alt. Nannte sich Erich. Der Mann war/ist(?) Bundespolizist im aktiven Dienst und hatte sich nach seiner T1 Diagnose in 05, nach der er eigentlich in den Innendienst sollte, wieder voll auf seine alte Position mit allen Befugnissen und Fahr- und Waffenscheinen zurück gekämpft.

    Eigentlich hatte er in Foren wie diesem Mut machen wollen, aber ist beständig vor nörgelnde Einstellungswände gelaufen. Denn die Leute wollten alle nicht wissen, wie man als T1 so verrückt sein kann, sich ein Bein dafür auszureißen, dass man im Einsatz für'n Tag ohne feste Test- und Spritz- und Essmöglichkeiten einen recht nahe gesunden BZ absolut zuverlässig ohne Hypos bringt. Hier wird eher danach gefragt, wie man damit am besten an wenigstens 50% Schwerbehinderung kommt.

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen passen und wann am Tag welche Bewegunngsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!