Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 24
    Mitglied seit: 03.06.2020
    am 17.06.2020 12:29:22 | IP (Hash): 1311467637
    Hallo,
    ich habe ja erst seit 2 Wochen meine Diagnose und gleich mit einer strengen Diät begonnen um
    die Leber zu entfetten, wie hier oft angeraten wird.
    Ich bin auf 600 kcal runter und habe auch schnell ein paar Kilo (sicher erstmal Wasser...) verloren.
    Seit einer Woche tut sich nun aber gar nix auf der Waage und mein Puls ist von 80 auf 55 runter.
    Denkt ihr, dass ich jetzt schon in so einen Hungerstoffwechsel gerutscht bin?
    Ich dachte ich muss das mit den 600 kcal 6-8 Wochen durchhalten um die Bauchorgane zu entfetten.
    Meine Blutzuckerwerten bewegen sich seit über einer Woche im vollkommen gesunden Bereich.
    Ich möchte und muss aber weiter abnehmen, klappt das mit Hungerstoffwechsel überhaupt?
    LG
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3214
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 17.06.2020 13:07:56 | IP (Hash): 799797200
    Hallo Neue,

    wie viel Kilo hast du denn schon geschafft? Wasser sind davon evtl. 2, höchstens 2,5 Kilo.

    Würde dich das wirklich stören, wenn du die nächsten 4-6 Wochen nicht weiter abnimmst? Für deinen BZ ist es offensichtlich entscheidend, noch solange durchzuhalten. Danach kannst du deinen Schwerpunkt wieder aufs Abnehmen legen. Dass dein Puls soweit runter geht, dürfte echt kein Problem sein, solange dein Blutdruck dabei normal bleibt.

    Beste Grüße, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 17.06.2020 13:09:08. Grund: .
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 24
    Mitglied seit: 03.06.2020
    am 17.06.2020 13:20:28 | IP (Hash): 1311467637
    Hallo Rainer,
    ich habe 7 Kilo verloren. Also verstehe ich dich richtig, der Hungerstoffwechsel ist also gewünscht?
    Ich möchte schon gerne schnell weiter abnehmen, aber ich komme auch klar, wenn das noch dauert ;-)
    Hab ja nicht erst seit gestern Übergewicht. Ist das wirklich unbedenklich wenn mein Puls so weit runter geht.
    Du schreibst für meinen Blutzucker sei es wichtig durchzuhalten, damit ist das Entfetten gemeint, oder?
    Weil die Werte ja ohne Medis schon jetzt supi sind.
    LG
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3214
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 17.06.2020 14:24:19 | IP (Hash): 799797200
    Neu_hier schrieb:
    Du schreibst für meinen Blutzucker sei es wichtig durchzuhalten, damit ist das Entfetten gemeint, oder?

    ja, damit ist das Entfetten von Leber und BSD gemeint. Die Experten Prof. Roy Taylor in GB und Dr. Nicolai Worm in D mit seinem Leberfasten gehen davon aus, dass es etwa 6...8 Wochen braucht. Wenn du das durchhalten kannst, dann würde ich es an deiner Stelle so lange machen.

    Von niedrige Pulsfrequenz habe ich noch nie etwas in einem negativen Zusammenhang gehört. Wenn dein Herz es schafft, mit den 55 Schlägen in der Minute den Blutdruck normal zu halten, dann ist das was gutes. Davor brauchst du dich bestimmt nicht zu fürchten.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 17.06.2020 15:06:08. Grund: .