Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Metforminunverträglichkeit?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 15.07.2020
    am 15.07.2020 11:17:48 | IP (Hash): 974109044
    Hallo
    Ich bin neu hier.

    Ich bräuchte mal einen Rat,da ich meine Ärztin aktuell nicht ans Ohr bekomme und erst nächste Woche wieder bei ihr bin.

    Also genau heute vor einer Woche bekam ich das Ergebnis Langzeitwert 6,8

    Mir war klar das ich irgendwann einen Diabetes entwickle, da ich
    1.stark übergewichtig bin und
    2. In allen Schwangerschaften schon Diabetes hatte wobei in der 2ten der 'schlimmste' Fall war (mit Spritzen und Co.) Bei der 1. Und 3. War es nur Ernährungstechnisch und Blutzuckermessung.

    Nun ja jedenfalls verschrieb mir meine Ärztin nun ein Wassermittel (weil starke Wassereinlagerungen) , Ramipiril gegen den hohen Blutdruck (weswegen ich ursprünglich vorstellig wurde) und metformin.
    Metformin nehme ich nun seit heute 500mg abends und 500mg morgens.

    Mir ist aber dermaßen schwindelig und ich wusste nicht wovon.Dachte vom wassermittel welches ich nun seit gestern nicht mehr nehme (ich bemerkte nämlich am Montag noch wie mir nach der Einnahme dessen plötzlich schwindelig wurde).
    Aber der Schwindel hört einfach nicht auf ,genauso wie ich am liebsten nur noch schlafen möchte.

    Ich würde zu gern testen ob es ohne besser werden würde,aber wie gesagt ich erreiche meine Ärztin nicht.

    Vielleicht gibt es aber ja hier auch wen der mir weiterhelfen kann ?

    Ich sag schon mal danke im Voraus.

    Lg STERNENSTAUB
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4943
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 15.07.2020 11:58:43 | IP (Hash): 1102052542
    Liest sich für mich nach deutlich niedrigerem als gewöhnlichem Blutdruck. Den misst Du doch regelmäßig, oder?

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert. Für bis wann gesund und ab wann Prä- oder Diabetes gibt es keine organisch "harten" Fakten.
    ALLE Grenzwerte befinden sich in dem Bereich, der für eine ordentliche Diabetes-Behandlung nach DDG als gut bis sehr gut und symptomfrei gilt.

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 15.07.2020
    am 15.07.2020 13:26:05 | IP (Hash): 974109044
    Jap den messe ich und der erste heute früh war bei 116/74 und der eben um 13h bei 141/90... mir ist immer noch schwindelig und leicht zittrig bin ich auch.

    Wenn ich mich ganz ruhig verhalte dann spür ich auch das mein Herz schon mehr klopft ...fast so als wäre ich gerade 3 Stockwerke hoch gelaufen.

    Ich bin mir leicht unsicher ob mein langzeitwert stimmt.
    Zu dem Zeitpunkt als man mir Blut abgenommen hat bestimmt.Das war ein Tag nachdem mein Mann ,der hier viel Cola und so trinkt ,in reha gefahren ist.

    Seitdem ist keine Cola mehr im Haus, höchstens mal Apfelschorle ... ansonsten Wasser 🤷‍♀️
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 15.07.2020
    am 15.07.2020 13:44:04 | IP (Hash): 974109044
    Jap den messe ich und der erste heute früh war bei 116/74 und der eben um 13h bei 141/90... mir ist immer noch schwindelig und leicht zittrig bin ich auch.

    Wenn ich mich ganz ruhig verhalte dann spür ich auch das mein Herz schon mehr klopft ...fast so als wäre ich gerade 3 Stockwerke hoch gelaufen.

    Ich bin mir leicht unsicher ob mein langzeitwert stimmt.
    Zu dem Zeitpunkt als man mir Blut abgenommen hat bestimmt.Das war ein Tag nachdem mein Mann ,der hier viel Cola und so trinkt ,in reha gefahren ist.

    Seitdem ist keine Cola mehr im Haus, höchstens mal Apfelschorle ... ansonsten Wasser 🤷‍♀️
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4943
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 15.07.2020 14:19:14 | IP (Hash): 1102052542
    Und wo war der normal vor Ramipiril? Und seit wann nimmst Du das?

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert. Für bis wann gesund und ab wann Prä- oder Diabetes gibt es keine organisch "harten" Fakten.
    ALLE Grenzwerte befinden sich in dem Bereich, der für eine ordentliche Diabetes-Behandlung nach DDG als gut bis sehr gut und symptomfrei gilt.

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3332
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 15.07.2020 15:03:28 | IP (Hash): 1929087175
    Hallo Sternenstaub,

    es gibt eine ganz einfache Methode, um das herauszufinden:
    Nimm erst mal nur das Rampiril und beginne erst eine Woche später mit Metformin. Dein Diabetes ist nicht so weit fortgeschritten, dass es auf die paar Tage abkommt. Außerdem hast du den nicht erst seit gestern, er hat sich sehr wahrscheinlich in den letzten Monaten und Jahren entwickelt.

    Wenn du dann in 1 oder 2 Wochen mit Metformin anfängst, solltest du es ganz langsam einschleichen. Beginne erst mit 500mg täglich und nimm die weiteren 500mg erst dazu,wenn du die Anfangsdosis gut verträgst. Wenn es erforderlich ist, dann kannst du auch die 500mg noch zerkleinern und mit ungefähr 250mg beginnen.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 15.07.2020 15:03:41. Grund: .
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 15.07.2020
    am 15.07.2020 16:01:04 | IP (Hash): 974109044
    Ähnlich wie der zweite Wert heute.

    148/96 z.b. oder auch schon mal über 150 ... den oberen Wert hat die Ärztin nicht erschrocken eher der untere und da war ich immer knapp unter der 100.

    Das Medikament nehme ich seit letzten Donnerstag früh.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 15.07.2020
    am 15.07.2020 16:06:11 | IP (Hash): 974109044
    Hallo Rainer,

    vielen Dank!
    Jetzt nehme ich das metformin ja aber schon seit einer Woche- genauso wie das ramipril...

    Kann ich das metformin nun einfach weglassen?

    Metformin war nun bei 500mg abends (bis gestern) seit heute früh hab ich weitere 500mg auf dem Plan stehen.

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4943
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 15.07.2020 16:28:22 | IP (Hash): 1102052542
    Schließe mich Rainer an. Klar kannst Du, hast ja bis vor ner Woche auch ohne gelebt :)
    Aber das Ganze in der nächsten Woche mit der Ärztin besprechen!

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert. Für bis wann gesund und ab wann Prä- oder Diabetes gibt es keine organisch "harten" Fakten.
    ALLE Grenzwerte befinden sich in dem Bereich, der für eine ordentliche Diabetes-Behandlung nach DDG als gut bis sehr gut und symptomfrei gilt.

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 6
    Mitglied seit: 15.07.2020
    am 15.07.2020 17:52:46 | IP (Hash): 974109044
    Klar bespreche ich das dann nächsten Mittwoch mit ihr.

    In erster Linie ging es ja um den Blutdruck.

    Und solang dann der Schwindel geht ... ich rufe morgen nochmal an und vllt bekomme ich sie direkt ans Ohr. Dann kann ich ihr direkt sagen was Sache ist .

    Vielen Dank euch beiden !