Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Äger mit der KK RTCGM vs FGM (G6 vs Libre 2)

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 19.11.2020
    am 19.11.2020 12:00:03 | IP (Hash): 899703790
    Hallo zusammen,

    Einführung:

    wir sind jetzt seinem einem Jahr Typ 1. Ich habe letztes Jahr meine Frau (33 Jahre) in einer Keto gefunden, und wurden sozusagen ins kalte Wasser geschmissen.
    Nach 3 Tagen Horror, Koma und Intensivstation mussten wir unser Leben komplett umstellen. Der damalige HBA1c -Wert lag bei 13.
    Wir haben im KK Haus den Libre-2 als Promomaterial bekommen. Koten Ihn 3 Monate Nutzen. Haben die Sensoren selbst bezahlt, um keine schlafenden Hunde bei der KK zu wecken.

    Uns wurde damals aber schon intensiv geraten, in Richtung Dexcom - G6 uns zu orientieren. Bei unserem damaligen und ehemaligen Hausarzt haben wir es geschafft, auch eine Versorgung für 12 Monate zu bekommen. Mit FIASP wurden wir zum PENner.
    Zu Weihnachten gabs die Apple-Watch um die technischen Funktionen komplett auszunutzen.

    Aufgrund unterschiedlicher Therapieziele, haben wir uns entschieden, Ende 2019 den HA und die DB zu wechseln.

    Anfang - 2020: (Happy New Year!?)
    Wir fanden eine neue Praxis und sind auch an eine sehr gute Dia-Beratung gekommen. Dort haben wir gemeinsam auch uns neue Ziele gesteckt. Eine Pumpentherapie wurde erfolgreich begonnen, und mit viel Zeit, und Energie haben wir es geschafft den HBA1c-Wert mit dem Omnipod, G6 sowie Blut, Schweiss und Tränen auf 5,5 zu bringen.


    Ende 2020: (NEVER CHANGE A WINNING TEAM!?)
    Corona hat auch uns Fest im Griff. Aufgrund der Unsicherheit der Pandemie und der relativen Unerfahrenheit mit der Krankheit, sind wir eigentlich froh das wir uns arrangiert haben. Der Erst- Versorgungszeitraum der Pumpe wurde verlängert. Ging zum MDK aber das ist bei der AOK wohl so USus.

    Nun hat sich die AOK an unsere DIA-Beratung gewandt und erwartet eine Stellungnahme warum es ein G6 sein "muss". Leider ist die Dia-Beratung so ausgelastet, das Sie uns baten schon einmal vorzuformulieren und gute "Gründe" zu suchen.
    Ich habe herausgefunden, dass die AOK mit der Firma von Libre eine Kooperation eingegangen ist und uns den den Libre 2 nun aufdrücken will.

    Unserer Erfahrung nach ist der Libre 2 ein ganz anderes Lebensgefühl als der G6. Meiner Frau geht es mit dem G6 soviel besser. Alleine die Normalberreiche die Einstellbar sind und die technische Synergie per App und Watch, Wär der Libre 3 schon draußen, hätten wir weniger Bauchschmerzen.

    Ich denke Ihr wisst was ich mein. Habt Ihr Ideen, wie man der KK die Vorzüge eines RTCGM gegenüber dem Libre 2 (FGM) verkauft?

    Von G6 auf Libre 2 zurück? -Nein Danke.

    Lieben Dank,

    Sebastian




    Bearbeitet von User am 19.11.2020 12:10:25. Grund: lesbarkeit