Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Umfrage zur Erstellung einer diabetes App was ist ihnen wichtig? und was nicht?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 03.12.2020
    am 03.12.2020 12:51:00 | IP (Hash): 1965992745
    Guten Tag liebes Forum,

    mein Name ist Lennard.
    Ich arbeite an der Marktanalyse für eine neue diabetes App und brauche ihre Meinung und Hilfe. Der unten stehende Link leitet sie zu einigen Fragen weiter die uns helfen würden, zu evaluieren welche Lösungen und Anforderungen sie an solch eine App stellen.
    Wir würden uns sehr freuen wenn sie sich einige Minuten Zeit nehmen um diese zu beantworten und uns damit zu unterstützen.

    Viel Erfolg und freundliche Grüße

    https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSebd4Sx8cKJcAwsAm-CK8GfTpG-3ru4kxAf-WIsCb5IECNzFw/viewform?vc=0&c=0&w=1&flr=0
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 16
    Mitglied seit: 07.01.2021
    am 09.01.2021 09:29:17 | IP (Hash): 291938209
    Ich finde die Idee super! Viel Erfolg!
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 05.01.2021
    am 09.01.2021 17:35:02 | IP (Hash): 922569918
    Hallo Lennard,

    eine wirklich tolle Idee. Es gibt ja schon Apps auf dem Markt, die aber auch ihre Schwächen haben. Ich würde mir zum Beispiel eine App wünschen, die mit allen gängigen Messgeräten (mit denen man Daten an das Smartphone senden kann) kompatibel ist. Toll fände ich auch eine integrierte Nährwerttabelle, mit der man schnell und unkompliziert die Nährwerte pro 100 g und pro Portion nachschauen kann. Ideal wäre es, wenn die Funktionen auch im Offline-Modus funktionieren würden :)

    Gruß, Natalie
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 194
    Mitglied seit: 14.05.2016
    am 12.01.2021 15:26:18 | IP (Hash): 827255379
    Hallo zusammen,

    der Wunsch dass die App mit allen gängigen Streifen-Messgeräten kommunizieren kann ist ganz schön sportlich, wenn man bedenkt wie viele davon am Markt sind.
    Ähnliches gibt es für mehrere Sensoren schon. Allerdings werden die dann gleich mit dem Handy ausgelesen.

    Eine Nährwerttabelle wie z. B. "Kalorien mundgerecht" mit ca. 2800 Einträgen wäre wünschenswert.
    Ich habe meine eigene Nährwerttabelle von den Nahrungsmitteln die ich öfter verzehre erstellt. Das sind momentan 385 Einträge. Das lässt sich in der Benutzung relativ einfach handhaben, weil nicht nur die 100 Gramm-Werte eingetragen sind sondern von einigen Lebensmitteln auch die Nährwerte pro Stück.
    Dann gibt es zur Nährwertberechnung die App FDDB, hier kann man sich Favoriten anlegen.
    Für die Nahrungserkennung gibt es noch die App "SNAQ" die ist aber noch in der Bauphase und eher ungenau.

    Reiner
    Bearbeitet von User am 16.01.2021 11:35:43. Grund: Text hinzu gefügt