Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Wieviele Dosen sind wirklich im Pen?

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 02.03.2021
    am 02.03.2021 09:00:23 | IP (Hash): 1726785646
    Hallo zusammen,
    ich nehme seit 4 Wochen Ozempic 0,25 mg wegen einer Insulinresistenz und zur Gewichtsabnahme.
    Auf der Packung des Pen steht '4 Dosen', ich habe alles nach Anleitung gemacht aber jetzt nach 4 Wochen sind noch mindestens 2 Dosen drin. Ist das bei euch auch so? Für mich wäre das nicht unerheblich, da ich das Medikament selbst zahlen muss.
    Wäre toll eine Antwort zu erhalten.
    Liebe Grüße
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3534
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 02.03.2021 19:57:30 | IP (Hash): 718718261
    Verstopfte Nadel? Das würde ich als erstes kontrollieren. Oder Fehler vor dem ersten Spritzen bei der Durchflussüberprüfung (Nadel nicht nach oben, ohne ersten Tropfen)?

    Die Dosierung funktioniert bei den Fertigpens für Insulin ziemlich genau. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei denen für Ozempic nicht so ist. Dass ein bisschen Reserve eingefüllt ist, kann ich mir vorstellen, aber das ist bestimmt nicht so viel mehr.

    Ich würde den Rest aber nicht wegschmeißen, egal was die Ursache dafür ist. Den kannst du - unter Beachtung der aktuellen Dosierung - bestimmt noch verwenden.
    Bearbeitet von User am 03.03.2021 08:27:22. Grund: .
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 02.03.2021
    am 03.03.2021 18:59:41 | IP (Hash): 1726785646
    Rainer schrieb:
    Verstopfte Nadel? Das würde ich als erstes kontrollieren. Oder Fehler vor dem ersten Spritzen bei der Durchflussüberprüfung (Nadel nicht nach oben, ohne ersten Tropfen)?

    Die Dosierung funktioniert bei den Fertigpens für Insulin ziemlich genau. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei denen für Ozempic nicht so ist. Dass ein bisschen Reserve eingefüllt ist, kann ich mir vorstellen, aber das ist bestimmt nicht so viel mehr.

    Ich würde den Rest aber nicht wegschmeißen, egal was die Ursache dafür ist. Den kannst du - unter Beachtung der aktuellen Dosierung - bestimmt noch verwenden.



    Hallo Rainer,
    danke für die schnelle Antwort. Ich habs jetzt einfach weiter verwendet.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 12
    Mitglied seit: 04.03.2021
    am 04.03.2021 23:24:27 | IP (Hash): 1069233288
    Im Beipackzettel steht:
    Jeder Pen enthält 1,5 ml Lösung und kann 4 Dosen von 0,25 mg abgeben. Ozempic® 0,25 mg Injektionslösung

    Ergo dürfte das passen. Es bleibt ein deutlicher Rest übrig.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3534
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 05.03.2021 06:50:57 | IP (Hash): 664728858
    Aber nur, wenn du Äpfel mit Birnen vergleichst - bzw. hier ml Lösung mit mg Wirkstoff in der Lösung.

    Bei Ozempic 0,5 mg steht übrigens im Beipackzettel:
    "Jeder Pen enthält 1,5 ml Lösung und kann 4 Dosen von 0,5 mg abgeben".
    Da dürften dann die 1,5 ml mit deinem Äpfel*Birnen-Rechnung nicht mal für die 4 Dosen ausreichen.
    Bearbeitet von User am 06.03.2021 07:11:19. Grund: .
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 28
    Mitglied seit: 28.01.2021
    am 06.03.2021 22:46:46 | IP (Hash): 1337975620
    Hallo zusammen, ich hab die 0,25 er, 0,5 er und 1 er durch. 0,5 er und 1 er sind 4 Injektionen drin, in der, 25 er sind es 6. Die Kanülen kann man zukaufen. Wichtig, im Kűhlschrank aufbewahren.