Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Google Pixel 4a 5G zur App Libre 2/3

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 21.02.2019
    am 15.05.2021 14:16:25 | IP (Hash): 1463896224
    Hallo,
    es geht um Libre 2/3 und die App
    auf der Libre Liste steht das Google Pixel 4a (G-2PW4100 Android 7.1), das ist natürlich veraltet.
    FRAGEN:
    1.- hat jemand konkret das Google Pixel 4a 5G?
    Und wenn ja gibt es damit Probleme bei Libre 2 (in Bezug auf die App) oder nicht. ?

    2.- eigentlich müßte ich mir jetzt ein neues Handy kaufen. Ob bei Libre 3 die App zum Google Pixel 4a 5G funktioniert, keine Ahnung (auch nicht der "Support"). Ob man sich besser jetzt kein Smartphone kauft ?
    lG. mellituso
    PS. sorry, dies ist ein Crosspost, weil mir die Info zum Google Pixel 4a 5G wichtig wäre und dies anscheinend nicht überall im Einsatz ist.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 861
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 15.05.2021 16:07:09 | IP (Hash): 300081800
    Anders als beim Dexcom, dort sind alle nicht kompatiblen Handys so gesperrt in der Originalapp, dass die App nicht auf diesen Handys instaliert werden kann, kann man die Handyliste bei Abbott/FSL nur als Empfehlung sehen. Die dort draufstehenden Handys sind halt mit App getestet worden und es hat funktioniert. Das heißt nicht, dass nur diese Handys gehen.

    Bzgl. Libre 3, nach meiner momentanen Info, geht dieser momentan zumindest nur mit Iphones und noch nicht auf Android. Wie das mal in Zukunft aussehen soll und ob sie weiterhin eine Empfehlungsliste machen oder gar eine strenge Kompartibilitätsliste wie Dexcom wird sich zeigen. Für mich ist der Libre 3 uninteressant, wegen der Weigerung Abbotts mal eine Kalibrierungsoption zu ermöglichen. Vermutlich werde ich langfristig auf Dexcom G6 bzw. 7 wechseln.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 21.02.2019
    am 15.05.2021 18:24:01 | IP (Hash): 900138306
    Hallo July95,
    danke für die Info. Dexcom G6 scheint mir jetzt auch interessanter als Libre, ob die Barmer das übernimmt und wie hoch der Eigenanteil da ist, muss ich noch herausfinden. Leider hat mein Diabetologe bereits mein Jahresrezept rausgeschickt. Na dann...
    lG. mellituso
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 861
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 15.05.2021 18:39:00 | IP (Hash): 300081800
    Es gab vor einiger Zeit immer wieder Meldungen im Netz, dass die Krankenkassen Patienten, die bereits Jahre lang ein Dexcom G6 genutzt haben, mitgeteilt haben, dass sie keine medizinische Notwendigkeit mehr für das teurere Dexcom G6 sehen und deshalb, da der Libre 2 mittlerweile auch Alarmfunktion hat, nur noch den Libre2 übernehmen. Also das Hauptargument, bisher Therapieziele nicht erreicht oder Hypo-Wahrnehmensstörung oder schwere (nächtliche) Hypos reicht als Argument nicht mehr aus.

    Dann braucht man gute Gründe und ein aussagekräftiges Attest vom Diabetologen

    Mögliche Gründe
    -Koppelung mit t-Slim/Insight zwecks Loop
    - Allergische Reaktionen gegen Libre2 (kann sogar sein, dass diese Reaktion vom Hautarzt bestätigt werden muss)
    - Nachweisbar, dass man persönlich beim Libre sehr stark abweichende Werte hat (wobei das selten der Fall ist)
    - Berufliche oder andere Gründe, warum man keine Möglichkeit hat, den Sensor zu scannen und darum eine permanente Anzeige benötigt.