Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 24.05.2021
    am 24.05.2021 19:11:16 | IP (Hash): 1119674911
    Hallo, bin NEU hier, hat jemand Erfahrung - kann mir mein Hausarzt die Victoza auf Rezept verschreiben. Zahlt die Krankenkasse.? Danke für Euer Feedbeck.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 227
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 24.05.2021 20:36:24 | IP (Hash): 346575881
    Meines Wissens kann auch ein HA solche Medikamente verschreiben und dann zahlt auch sie KK.

    Allerdings solltest du dir gut überlegen ob du dieses Medikament wirklich haben möchtest.

    Es reduziert den BZ sehr gut und hilft auch sehr gut beim Abnehmen.

    Die Bauchspeicheldrüse wird dadurch aber stärker belastet und die ist bei uns T2 Diabetikern ja eh schon geschädigt.

    Ob das langfristig wirklich gut ist!?
    Ich bin ja auch nur Laie aber ich stelle.mir das immer wie einen schwamm vor aus dem mit aller Gewalt noch der letzte Tropfen herausgepresst wird.

    Auf jeden Fall solltest du das gut mit deinem Arzt oder noch besser mit einem Diabetologen besprechen.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3769
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 24.05.2021 21:07:15 | IP (Hash): 1176515176
    Anne-Marie schrieb:
    Hallo, bin NEU hier, hat jemand Erfahrung - kann mir mein Hausarzt die Victoza auf Rezept verschreiben. Zahlt die Krankenkasse.? Danke für Euer Feedbeck.

    Hallo Anne-Marie,

    ja,auch dein Hausarzt kann dir Victoza verschreiben, wenn er es für geeignet hält. Wenn er es verschreibt, dann zahlt es natürlich auch die Krankenkasse.

    Dass Victoza bzw. die anderen GLP-1-Rezeptoragonisten die Bauchspeicheldrüse stark belasten, ist lediglich Turbotobis Meinung. Das ist eine Einzelmeinung, die weder durch Studien noch durch Erfahrungen mit dem Medikament gedeckt ist.

    Wenn du deinen Arzt nach Victoza fragen willst, dann frage lieber nach Ozempic oder Trulicity. Das sind die neueren Varianten dieses Wirkstoffs mit dem Vorteil, dass sie nur einmal pro Woche gespritzt werden müssen.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 24.05.2021 21:07:47. Grund: .