Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Blutzucker steigt grundlos 3-4h nach dem Essen

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 15.07.2021
    am 19.07.2021 22:30:53 | IP (Hash): 1564600312
    Hallo,
    ich habe seit etwas mehr als einer Woche einem Dexcom G6 und somit die Möglichkeit, meinem Blutzucker besser zu überwachen.
    Damit ist mir wtwas aufgefallen, was ich bisher nie bemerkt habe:
    Ich esse immer gegen 18h zu Abend. 2h nach dem Essen habe ich wieder normale Werte (100-120 mg/dl) Doch 3-4h nach dem Abendessen fängt es dann an, dass ich im Blutzucker grundlos steige, ich erreichte dann sogar Werte von 170! Dieses Problem habe ich auch nach dem Mittagessen.
    Hat jemand eine Erklärung dafür?
    Damke im voraus!
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5518
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 19.07.2021 23:21:36 | IP (Hash): 1462284501
    Meine 2 Cts: Dir fehlt Basal, wenn der BZ postabsorptiv - also nach dem Auswirken vom Bolus wieder ansteigt.

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3652
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 20.07.2021 08:43:42 | IP (Hash): 396513734
    hjt_Jürgen schrieb:
    Meine 2 Cts: Dir fehlt Basal, wenn der BZ postabsorptiv - also nach dem Auswirken vom Bolus wieder ansteigt.

    Wenn das der Fall wäre, dann würde der BZ bis zur nächsten Mahlzeit weiter ansteigen oder zumindest so hoch bleiben. So etwas hätte Elphine auch schon vorher bei der diskreten Messung bemerkt.

    Elphine, wie geht es dann weiter, wann sinkt der BZ wieder? Ich würde an deiner Stelle mal sorgfältig beobachten, ob das bei jedem Essen so ist, oder ob das z.B. bei sehr eiweißreichen oder sehr ballaststoffreichen Mahlzeiten verstärkt auftritt. Wenn der BZ von alleine wieder runter geht, dann hat es sehr wahrscheinlich noch etwas mit der Mahlzeit zu tun.

    Beste Grüße, Rainer
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 162
    Mitglied seit: 10.01.2021
    am 20.07.2021 09:56:25 | IP (Hash): 385273895
    Hallo Elphine,

    leider schreibst Du nicht, was Du als Mahlzeit zu Dir nimmst. Bei manchen Lebensmitteln (z. B. Pizza) ist es so, dass der BZ erst nach ca. 4 Stunden massiv ansteigt.

    Gruß,
    Biggi
    Bearbeitet von User am 20.07.2021 09:57:14. Grund: Schreibfehler
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 389
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 20.07.2021 11:49:06 | IP (Hash): 1363126013
    Hallo Elphine,
    ich weiß nicht wie lange du deine Begleiter schon hast... aber es könnte auch eine Verlangsamung deiner Verdauung (leichte Gastroparese) sein, die dafür sorgt, dass die Kohlenhydrate langsamer im Blut ankommen.
    In dem Fall müsstest Du aber in den ersten Stunden zu viel Insulinwirkung sehen...
    Bearbeitet von User am 20.07.2021 11:52:57. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 657
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 22.07.2021 17:14:40 | IP (Hash): 1510428125
    Ohne mehr Angaben (Diabetestyp, Behandlungsart, Insulinsorten,...) und ohne mehr Werte über den weiteren Verlauf des Blutzuckers ist es echt schwierig, die Ursache herauszufinden.

    - ggf. zu wenig Basalinsulin
    - ggf. grundsätzlich zu niedriger KE-Faktor
    - ggf. verzögerte KH-Freisetzung durch Ballaststoffe, Eiweiß/Fett, Gastroparese
    - ggf. notwendige Berücksichtigung von FPEs

    Wie kannst du das Problem lösen. Ich werde wie ein Typ1 Diabetiker behandelt (habe selbst Typ3c Diabetes) deshalb würde ich wie folgt in so einer Situation vorgehen. Als allererstes würde ich an deiner Stelle Basalratentests machen um zu überprüfen, ob die Basalrate passt. Dann würde ich mit einer festdefinierten Mahlzeit, ich habe es immer mit Knäckebrot austestet, was schnell ins Blut geht, schauen, ob grundsätzlich der KE-Faktor passt. Wenn dort alles soweit passt, würde ich austesten, wenn du langsame KEs zu dir nimmst, wie du dort am besten spritzt. Ich persönlich mit Pumpe, gebe nur 50% des Insulins sofort ab, die anderen 50% entweder verzögert über 3 Stunden oder als zweiten Sofortbolus nach 2 Stunden. Damit komme ich gut zurecht. Wenn du trotz des ganzen immer noch einen deutlichen Anstieg hast und merkst, du brauchst bei Fett-/Eiweißreichen Mahlzeiten deutlich mehr Insulin, als bei deinem KE-Test, dann würde ich mich mit der FPE-Berechnung mal auseinandersetzen.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 3
    Mitglied seit: 28.07.2021
    am 29.07.2021 01:45:52 | IP (Hash): 1801844692
    Rainer schrieb:
    Wenn der BZ von alleine wieder runter geht, dann hat es sehr wahrscheinlich noch etwas mit der Mahlzeit zu tun.




    Habe das gleiche Problem mit Schwarzbrot, Reisprodukte, Kartoffeln, Nudeln, Weissmehlprodukte. Esse daher am Abend nur noch minimal Kohlehydrate.
    Bei den Kohlehydrateprodukte steigt mein Pegel leicht über 200, welcher dann mit dem Apira-Turbo
    zwangsweise wieder runtergespritzt werden muss.
    Mit Bodengymnastik fällt der Peak auch schneller

    Kohlehydratreiche Nahrungsmittel meidet man, so gut es geht. So hat man über den Tag
    geringere Peaks, welche sich dann schneller ab-bauen.
    (typ2)

    Bearbeitet von User am 30.07.2021 01:33:58. Grund: teletubby