Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

rasanter Anstieg nach Haferflocken

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 1
    Mitglied seit: 08.01.2022
    am 08.01.2022 18:52:35 | IP (Hash): 2084018408
    Hallo,
    ich hatte einen Pankreas-Tumor, der mit einem großem Teil der BSD entfernt wurde. Ich bin über die kritischen 5 Jahre hinaus und gelte in dieser Hinsicht als geheilt. Gesundheitlich hat es mich aber derart von den Füßen gehauen, dass ich mit 55 100% EU-Rentnerin wurde. Mir geht es beschissen, seit ich insulinpflichtig bin, weil ich auf ALLES übersensibel reagiere und mein Körper meint, jede Art von Aktivität oder Abweichung vom Tagesablauf sei Stress und reagiert mit Blutzuckeranstieg.
    So war es heute wieder: ich habe 16:00 Uhr ca. 3EL Haferflocken mit Milch und 1/2 TL Zimt gegessen und bekam 1h später massivste Kopfschmerzen und meine Messgerät schlug Alarm: 18,7 mmol/l !!! Das kann doch aber nicht an den Haferflocken oder an dem Film gelegen haben, den ich geguckt habe (schöne Weihnachtsschnulze von Weihnachten mit Tränen-vor-Rührung-Garantie), oder?
    Jetzt 19 Uhr steht wieder Essen/Spritze an, der aktuelle Wert ist 18,4, wobei er gegen 18 Uhr so ca. 16 mmol/l war und dann wieder stieg, warum auch immer...
    Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich machen soll. Die vielen zusätzlichen Einheiten lassen mich immer mehr zunehmen, es ist zum Heulen...
    Hat jemand einen Rat?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 6297
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 08.01.2022 19:07:45 | IP (Hash): 2124852182
    Wie machst Du das denn normal mit Deinem Insulin? Wann und wieviel nimmst Du von welchem Basal? Und wieviele Einheiten Bolus passen bei Dir für ne normale Scheibe Brot?

    Nachfrag
    mit was fürm BZ gehst Du abends schlafen und stehst Du morgens auf?

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
    Bearbeitet von User am 08.01.2022 19:10:34. Grund: Nachfrag
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 319
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 08.01.2022 22:00:39 | IP (Hash): 1973523618
    Isst du häufiger Haferflocken oder war es eine Ausnahme?

    Haferflocken gelten zwar als Diabetiker freundliche Nahrung bestehen aber zum großen Teil aus KH. Bei vielen sorgt das für einen massiven Anstieg des BZ.
    Wenn das bei dir so ist weißt du jetzt Haferflocken besser meiden.

    Wenn dein BZ sonst nicht so stark auf Haferflocken reagiert ist es leider nicht immer so einfach herauszufinden warum es diesmal anders war. Gibt ja leider diverse Gründe.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 6297
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 08.01.2022 22:17:50 | IP (Hash): 2124852182
    @Turbo: Erwartet hätte ich:
    Ich hatte BZ XX und hab für die 3 EL Flocken X-Nummern IE gespritzt. - Vielleicht war der BZ ja vorher schon bei 16 und sie hat einfach gelöffelt und nix gespritzt?

    Ich weiß, dass sich das gemein liest, sorry!

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
    Bearbeitet von User am 08.01.2022 22:19:56. Grund: Ergänzung
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 990
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 10.01.2022 21:47:48 | IP (Hash): 852881336
    SiWi schrieb:
    Hallo,
    ich hatte einen Pankreas-Tumor, der mit einem großem Teil der BSD entfernt wurde. Ich bin über die kritischen 5 Jahre hinaus und gelte in dieser Hinsicht als geheilt. Gesundheitlich hat es mich aber derart von den Füßen gehauen, dass ich mit 55 100% EU-Rentnerin wurde. Mir geht es beschissen, seit ich insulinpflichtig bin, weil ich auf ALLES übersensibel reagiere und mein Körper meint, jede Art von Aktivität oder Abweichung vom Tagesablauf sei Stress und reagiert mit Blutzuckeranstieg.
    So war es heute wieder: ich habe 16:00 Uhr ca. 3EL Haferflocken mit Milch und 1/2 TL Zimt gegessen und bekam 1h später massivste Kopfschmerzen und meine Messgerät schlug Alarm: 18,7 mmol/l !!! Das kann doch aber nicht an den Haferflocken oder an dem Film gelegen haben, den ich geguckt habe (schöne Weihnachtsschnulze von Weihnachten mit Tränen-vor-Rührung-Garantie), oder?
    Jetzt 19 Uhr steht wieder Essen/Spritze an, der aktuelle Wert ist 18,4, wobei er gegen 18 Uhr so ca. 16 mmol/l war und dann wieder stieg, warum auch immer...
    Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich machen soll. Die vielen zusätzlichen Einheiten lassen mich immer mehr zunehmen, es ist zum Heulen...
    Hat jemand einen Rat?



    Ich habe selbst auch einen pankreopriven Diabetes, allerdings nicht aufgrund einer Pankreas-OP, sondern aufgrund einer chronischen Autoimmunpankreatitis.

    Ich weiß nicht, wo du bisher zwecks deines Diabetes betreut wirst? Es gibt nur wenige Ansprechpartner, die sich wirklich gut mit pankreopriven Diabetes auskennen, nach meinen Erfahrungen. Falls es für dich in Frage kommt, wäre eine Diabetesklinik wie Bad Mergentheim ein sehr guter Ansprechpartner. Hast du denn einen Sensor wie den FreeStyle Libre, damit kannst du deinen Blutzuckerverlauf besser betrachten als bei einzelnen Blutzuckermessungen?

    Bei so einem hohen Wert wie in deinem Beispiel würde ich beispielweise Korrektur spritzen und dann ca. 1-1,5 Stunden warten bis der Blutzucker deutlich am sinken ist. Erst dann würde ich für die nächste Mahlzeit Insulin spritzen, nochmal eine gewisse Zeit warten (SEA) und dann essen, wobei ich dann eine kohlenhydratreduzierte Mahlzeit einnehmen würde. Ich muss übrigens für alle meine Mahlzeiten einen SEA von mind. 20 min einhalten, sonst schießt mein Blutzucker gerne mal hoch, das muss man tatsächlich austesten, mit Sensor sieht man es ja gut. Ich habe begonnen mit Spritzen und gleich essen, das gab aber starke Anstiege, dann habe ich 5min gewartet, usw. immer in 5min Schritten den SEA erhöht bis der Anstieg nach dem Essen nicht mehr so hoch ist, das klappt natürlich nicht immer, aber häufig.

    Die Kombination aus Mahlzeit und Stress/Adrenalin, etc. ist übrigens bei mir auch sehr schlecht und führt zu hohen Spitzen. Bei mir hilft dann z.T. leichte Bewegung, wie ein Spaziergang und ggf. nochmal ein ordentliche Korrektur, dank Pumpe ist das kein Problem.

    Passt denn bei dir grundsätzlich dein Basalinsulin? Wenn ich dort zu wenig habe, habe ich auch starke Anstiege nach dem Essen.

    Vielleicht wäre zwecks hoher Insulindosen und Gewichtszunahme zusätzlich an Typ2 Diabetes Tabletten denkbar. Das solltest du mal mit deinem Diabetologen besprechen. Ich glaube bei pankreopriven Diabetes habe ich mal allerdings bei chronischer Pankreatitis von einer Kombination aus Insulin und Metformin etwas gelesen.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 36
    Mitglied seit: 05.12.2017
    am 20.01.2022 13:18:14 | IP (Hash): 227603793
    Hallo SiWi,
    ich habe Typ 2 oder 3, da ich es schon als junge Frau (Pille) hatte und dann getestet mit 25 SSDiabetes hatte.
    Aber egal, bei mir ist es ganz genauso, Haferflocken erhöhen massiv den BZ.
    Ich hatte einen Haferflockentag getestet, bin dann walken gegangen, BZ nach dem Sport noch höher als davor. Heißt, er war schon nach dem Essen hoch und Sport ab BZ 200 überfordert den Stoffwechsel.
    Habe es immer mal wieder versucht, BZ immer zu hoch.
    Für mich sind seitdem Haferflocken erledigt.
    Jedoch esse ich Haferkleie, die überaus positiv wirkt, da nur die Randschichten und nicht der ganze Hafer.

    Und immer wenn du eine Antwort hast, stellt das Leben eine neue Frage.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 22.02.2022
    am 22.02.2022 21:20:06 | IP (Hash): 1309977345
    Habe als Experiment vor ein paar Tagen auch mal zwei Hafertage gemacht. Die Kurven sehen so aus:
    https://drive.google.com/file/d/1s-cEohav7tuZCVuELmwa9dN_qYUA0RnT/view?usp=sharing
    Ich fand die Werte extrem. Am anderen Tag sah es genauso aus. Der BZ geht durch die Decke, wenn man Hafer isst.