Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Werte steigen trotz gleicher Ernährung

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 19.01.2022
    am 19.01.2022 16:20:07 | IP (Hash): 1662648993
    Hallo,
    ich bin neu hier und komm gleich mit einer Frage, bei der ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

    Bei mir wurde Diabetes Typ2 im Juni diagnostiziert - die Ernährungsumstellung kam dann erst mit September. Ich konnte meinen HbA1c auf 4,7 senken (Messung: Anfang Dez 21).

    Ich habe zur Weihnachtszeit weiterhin auf meine Ernährung geschaut, jedoch das ein od andere zu mir genommen was für die letzten Monate unüblich war.

    Seitdem vermerke ich halt einen deutlich höheren nüchternen Blutzuckerwert (einen Wert von +/- 20) obwohl ich wie seit meiner Ernährungsumstellung esse.

    Wisst ihr vielleicht woran das liegen kann? Habt ihr da vielleicht Tipps worauf ich achten kann? Kann das überhaupt sein, dass ein "chilligerer" Tag dies auslöst?

    Ich danke schon mal vorab!

    LG Miri
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 110
    Mitglied seit: 24.11.2021
    am 19.01.2022 16:33:17 | IP (Hash): 1243581351
    Wie hoch sind Deine Nüchternblutzuckerwerte?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 6297
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 19.01.2022 16:38:07 | IP (Hash): 1934843259
    Erstmal Glückwunsch zu dem, was Du schon geschafft hast!

    Meistens steigt bei uns der Nüchternwert morgens, wenn wir uns über 2, 3, 4 und mehr Wochen vorher meistens höhere Spitzenwerte so etwa jeweils 1 Stunde nach dem Essen geleistet haben. Umgekehrt geht es mit einigen Wochen konsequent unter 140 mg/dl in der Stundenspitze nach dem Essen meistens auch wieder ein gutes Stück weit runter. Daumendrück!

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 19.01.2022
    am 20.01.2022 08:17:44 | IP (Hash): 1138465359
    Davor hat es sich immer zw 70-90 und jetzt ist es zw. 99-120 (heute leider :( )

    hast du vllt tipps?
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 19.01.2022
    am 20.01.2022 08:20:44 | IP (Hash): 1138465359
    Ah ok danke für die insights.. dann check ich mal den Wert 1 Std nach dem Essen.

    Ich beobachte das mal. Kann es sein das es an meiner Medikation liegt? Ich nehme 2 mal am Tag 850g Metformin. Müsste das vllt angepasst werden?

    Wie oft misst du deinen Wert? Und wann?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 319
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 20.01.2022 08:45:18 | IP (Hash): 1040372874
    Die Maximaldosis für Metformin liegt bei 2000mg am am Tag.
    Da wäre also noch etwas Luft nach oben bei dir.

    Andererseits sind deine Werte nicht wirklich schlecht, meine Nüchternwerte liegen schon immer so um die 100-110 , langzeitwert bei ~ 5,3 und mein Arzt meinte schon ob ich das Metformin nicht sogar absetzen will.

    An deiner Stelle würde ich erst mal abwarten und weiter machen wie bisher, die BZ Werte können ja aus diversen Gründen (Stress, unbemerkte Infektion usw.) mal ansteigen.

    Also ruhig Blut und weiter beobachten, deine Werte sind, immer noch, so gut das kein Akuter Handlungsbedarf besteht.

    Gruß Tobias
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 19.01.2022
    am 20.01.2022 13:43:59 | IP (Hash): 1138465359
    Jetzt wo du die Infektion ansprichst -- zählt da eine Verkühlung insb Husten dazu? Ich habe die schon seit 3 Wochen, ziemlich hartnäckig.

    Aber das beruhigt mich aufjedenfall! Ich finds halt nur so ernüchternd, weil ich mich eben bemühe bei meiner Ernährung und dies sich aber nicht beim BZ zeigt.