Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Antje

    Rang: Gast
    am 01.11.2006 18:19:32
    Hallo zusammen,

    seit knapp drei Wochen habe ich die Diagnose Diabetes II und seit einer halben Woche bin ich aus dem Krankenhaus, seit zwei Tagen wieder arbeiten (Büro).

    Ich spritze früh und abends Normalinsulin von Berl. Bislang sind meine Werte stabil, und ich möchte auch, dass es so bleibt.

    Am kommenden Wochenende würde ich gerne ins Hallenbad gehen, aber ich habe ziemlich Angst vor Unterzucker (habe mal im Sportraum vom Krankenhaus getestet: 20min mittelintensives Fahrradfahren = Blutzucker um 100 gesenkt). Andererseits denke ich, dass ich durch Schwimmen auch etwas Gewicht reduzieren könnte, denn das tut not.

    Ins Sportstudio will ich ab kommende Woche auch wieder, aber da denke ich, dass es nicht so schnell brenzlich ist, schon allein weil man "an Land" ist.

    Kann mir jemand gute Tipps fürs Schwimmbad geben?

    Danke!
    LG
    Antje
  • WUn

    Rang: Gast
    am 08.11.2006 16:26:55
    Hallo,

    bin Typ I und ich messe mich kurz vor dem Schwimmen gehen (am besten beim Umkleiden). Zielwert: 170 - 200. In meinem Bademantel habe ich IMMER Traubenzucker-Plättchen dabei. Wenn ich mit meinen Kindern 2 Stunden im Wasser herumtolle, dann muss ich fast sicher davon Gebrauch machen.
    War bisher nie dramatisch.

    (Für's Meer habe ich noch keine wirklich gute Lösung gefunden: stecke dann den Traubenzucker in die Badehose, aber nasser, salziger TZ schmeckt eklig!)

    Viel Spaß!
    von WUn
  • Antje

    Rang: Gast
    am 08.11.2006 18:40:10
    Danke! Vielleicht könnte man sich fürs Schwimmen im Meer so eine kleine wasserfeste Box ans Fussgelenk schnallen. Aber im Schwimmbad gibt es ja auch offene Fächer am Beckenrand, wo man was reinpacken kann.
  • diesel

    Rang: Gast
    am 10.11.2006 21:00:41
    Hallo WUn,

    ich bin ja erschrocken über Deinen Zielwert. Meines Erachtens viel zu hoch. Bei diesen Wert würde mich Dein HbA1C interessieren.
    Mein Zielwert liegt zwischen 5 und 6, also 90- 110.

    Gerd
  • Susanne

    Rang: Gast
    am 10.11.2006 21:21:46
    Hallo!

    Ich komme zwar seltener zum Schwimmen, gehe aber täglich mit meinem Hund spazieren - oft 6 Kilometer vom letzten HAus entfernt. Ich sehe zu, dass ich vorher ausgiebig gegessen habe, Kohehydrate und etwas fett, starte dann mit Werten um die 200, und wen ich nach zwei Stunden zuhause ankomme bin ich oft auf 100 drunten - oder noch weniger, vor allem wenn es sehr kalt ist können es auch mal 80 werden.

    Abfangs bin ich besodners viel in Begleitung gelaufen, weil ich mich allein nciht getraut habe, mittlerweile lasse ich sogar mein Messgerät Zuhause und merke erst unterwegs, dass ich statt Traubenzucker und Kekse für mich nur Hundeleckerchen dabei habe...
    man gewöhnt sich aber auch an alles.

    Also, vorher was essen, in Begleitung schwimmen oder Bademeister gesondert aufmerksam machen, und öfter ne PAuse machen um in Dichr ein zu horchen - der Körper meldet sich meistens lange vorher mit starkem Hungergefühl bei Typ 2ern

    Susanne
  • xxxxxxxxxxxx

    Rang: Gast
    am 13.11.2006 09:13:43
    Hi,

    also, wir waren gestern in der Rhein-Main-Therme in Hofheim und haben dort einen kompletten Wellness-Tag verbracht: Schwimmen, Whirlpool, Solarium und ausgiebig Sauna.
    Folgendes Phänomen ist mir aufgefallen:
    Im Whirlpool (recht warmes Wasser) ist trotz kaum Bewegung der Zucker um ca. 40 gefallen. Finde ich komisch!
    Beim Schwimmen habe ich den Wert halten können, sicherlich auch durch die Birnen, die ich über Stunden verteilt immer gegessen habe.
    Beim Saunieren wollte ich nicht zwischendurch messen aber auch auf der sicheren Seite sein und habe mir zwischendurch an der Saunabar eine Laugenbrezel reingeschoben. Aber anscheinend senkt Saunieren nicht den Zucker, ausserdem war es da schon so ca. 17 Uhr. Eine Stunde später, als wir die Therme verlassen haben, ging mein Wert auf 134 und noch eine Stunde später auf 158 (da waren wir schon zu Hause). Das fand ich echt krass - eine Laugenbrezel und dann zwei Stunden später noch so ein Wert!
    Da ich vorm Abendessen spritze (Humalog) und nun eben auch noch korrigieren musste, habe ich für 5 BE gespritzt und 1 Einheit zusätzlich gegeben zur Korrektur (ab 160 hätte ich mit 2 IE korrigieren müssen). 2 Stunden nach dem Essen lag ich plötzlich bei 58 - das fand ich auch krass!
    Hat jemand eine Erklärung für diese Achterbahnfahrt (die ja augenscheinlich in Verbindung mit Sauna und Laugenbrezel anfing)? Senkt Sauna den Blutzucker oder nicht? Und warum hat das abends nicht mehr mit dem Spritzen hingehauen?
  • Susanne

    Rang: Gast
    am 15.11.2006 14:11:19
    Hallo!

    Ob es an der Sauna liegt kann ich Dir nciht sagen aber ungewohnte Bewegung senkt den Blutzucker auch noch nach Stunden. Deine Muskeln brauchen Zucker als Brennstoff, stell es Dir als Dampflok vor - Kohle wird reingeschaufelt, um die Bewegung zu ermöglichen. Dann hört man auf, weniger Zucker wird gebraucht, man isst was - und die Dampflok fährt ins Depot, tja,und was passiert da? Der Tender wird wieder beladen. Also wird Kohle aus dem Lagerschuppen geholt und wieder an der Lok eingelagert - Deine Muskeln holen sich den Blutzucker aus dem Körper, um ihre Depots auszufüllen. Nachdem Du die an dem anstrengenden tag recht geleert hast war das ebenr echt viel - deshalb sollte man vor und nach Sport nur halb so viel Insulin spritzen wie sonst. Auch wellness ist anstrengend! Nächstes mal: auch nach dem Schwimmbar ordentlich viel Essen, egal wie hoch die Werte sind. Korrigiert wird bei typ 2 und ungewohnter bewegung nicht - nur wenn Du den normales tägliches Bewegungsprogram machst musst Du normal Spritzen.

    Susanne
  • Salih

    Rang: Gast
    am 23.11.2006 17:30:59
    Da muss ich zustimmen! Wenn ich intensiv Sport getrieben habe, komme ich sogar noch am nächsten Tag in Gefahr von Unterzuckerungen - damit ist nicht zu spaßen!
    Einfach Erfahrungen sammeln und lieber einmal mehr als zu wenig messen!!

    Mit sportlichem Gruß
    Salih
  • Christina

    Rang: Gast
    am 27.11.2006 17:19:47
    In der Apotheke gibt es auch flüssigen (bzw. zähflüssigen) Traubenzucker in der Tube... Vielleicht probiert ihr das mal, ist aber ziemlich süss ;-) von Christina
  • Irene

    Rang: Gast
    am 07.12.2006 14:13:28
    Hallo!

    Ich habe von meinem Internisten flüssigen Traubenzucker Wellbion bekommen. Das läßt sich wunderbar im Badeanzug mitnehmen.