Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Was anderes als VIRIDAL?

  • diana

    Rang: Gast
    am 20.04.2010 18:14:38
    mein Freund (28, Spätfolgen diabetes) nimmt seid knapp 2 Monaten ca 1-2 die woche Viridal. Ich weiss das es mit Schmerzen verbunden ist. Kennt jemand ein anderes Mittel oder irgendwas, ausser dieses VIRIDAL?

    lg Diana von diana
  • Günther

    Rang: Gast
    am 21.04.2010 18:01:56
    Hallo Diana,
    ja, es gibt mehrere andere Möglichkeiten.

    Die einfachste und angenehmste Behandlung bieten die sogenannten PDE5-Hemmer (Cialis, Levitra und Viagra). Das ist eigentlich die erste Wahl. Warum nimmt dein Freund nicht diese Medikamente?

    Wenn Viagra und Co nicht wirken, dann stehen die Schwellkörper-Auto-Injektions-Therapie (SKAT) und die Vakuumpumpe zur Verfügung.

    Bei SKAT spritzt man sich ein gefäßerweiterndes Medikament in einen Schwellkörper. Das ist also das, was dein Freund jetzt macht. Die Schmerzen sind in der Regel nicht groß, da mit einer sehr dünnen Nadel gespritzt wird, und sie lassen bei mehrfacher Anwendung nach. Für Männer, die nicht mir der Spritze an ihrem besten Stück herumhantieren wollen, wurde MUSE entwickelt. Dabei wird der gleiche Wirkstoff wie bei SKAT in Form einer kleinen Tablette in die Harnröhre eingeführt. MUSE wirkt allerdings bei deutlich weniger Männer als SKAT.

    Die Anwendung der Vakuumpumpe ist ein einfache und praktisch nebenwirkungsfreie Methode. Im Gegensatz zu den Medikamenten wird die Vakuumpumpe von den gesetzlichen Krankenkassen gezahlt, wenn sie von Arzt verordnet wird.

    Ausführliche Informationen findest du auf unserer Internetseite "Behandlung der ED" (http://www.impotenz-selbsthilfe.de/therapie/).

    Günther
    Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)