Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

diabetische Amyotrophie

  • susi

    Rang: Gast
    am 22.01.2005 16:34:15
    Seit ca. zwei Monaten habe ich starke Schmerzen in den Oberschenkel beider Beine. Ich komme nur noch mit Abstützen aus dem Sessel hoch bzw. aus meinem Bett raus. Das Treppensteigen wird immer schwieriger, hier vorallem nach unten. Nachts werde ich bei jeder Bewegung wach weil meine Bein stark schmerzen. War bein Neurologen, er meinte es könnte diabetischer Amyotrophie sein. Wobei die Messung der Nerverneitgeschwindigkeit fast i.O. war. Hat jeman von Euch Erfahrung mit dieser Krankheit. Mein linker Oberschenkel kommt mir vor wie gelähmt. Mein Hba1c Wert liegt z.Z. bei 6,7. War vor 3 Monaten bei 5,8 auch mein Insulinbedarf ist in zwisch fast auf das doppelt gestiegen, ohne das sich mein Gewicht verändert hat bzw. ich bei der Nährung geschlampt habe, im gegenteil sich vor 2 Monaten musste ich Vormittags und auch nachmittag aufpassen das der BZ nicht unter 70 fällt, jetzt merke ich jedes Gramm KH.
  • peterpan

    Rang: Gast
    am 22.01.2005 18:17:07
    Hallo,

    nach der neurologischen sollte unbedingt eine weitere angiologische Untersuchung erfolgen !
    Gehe also bitte zu einem Angiologe, der die Situation der Gefässe checkt.
    Ausserdem kann eine rheumatische Erkrankung wie (hier eine atypische-)Gicht vorliegen. Dies kann durch ein Blutbild (Purinwert + andere Rheumafaktoren) und eine Untersuchung durch den Rheumatologen bestimmt werden.
    Bitte erspare dir diese Wege nicht, sonst bleibt mindestens die Hälfte im Dunkeln

    peter von peterpan
  • Anke

    Rang: Gast
    am 22.01.2005 18:55:14
    Hallo Anonym,

    etwas stutzig macht dein erhöhter Insulinbedarf, der auf eine Infektion bzw. eine weitere andere Krankheit hinweisen könnte.
    Hätten wir Sommer, wäre die Borreliose (nach Zeckenbiss) eine mögliche Verdachtsdiagnose, scheidet nun im Winter aber doch eher aus ;-)

    Auch dass die Schmerzen offenbar sehr schnell gekommen sind bzw. sich verstärkt haben und dass zudem das Treppensteigen innerhalb von nur zwei Monaten erheblich schwieriger geworden ist (habe ich das richtig verstanden ?), ist für eine diabetische Polyneuropathie (zu der die Amyotrophie zählt) nicht sehr typisch - bei PNPs geht in der Regel alles sehr schleichend vor sich.

    Viel mehr kann man dir von aussen ohne nähere Angaben leider nicht sagen.
    Wichtig ist ganz sicher, auch abzuklären, ob die Gefässe alle in Ordnung sind, denn auch Durchblutungsstörungen können entsprechende Beschwerden machen .
    Ein Hinweis darauf wäre, dass das Treppensteigen jeweils nach einer Pause wieder geht. (->"Schaufensterkrankheit")

    Eine Erkrankung, bei der es recht schnell zur Ermüdung beim Gehen kommt und die auch ähnliche Symptome wie bei dir beschrieben machen kann, ist ein sog. Vitamin-B12-Mangel (tritt öfter bei Vegetariern auf). Dabei gibt es typischerweise weitere Symptome wie eine deutliche Sehverschlechterung und evtl. Zungenbrennen, dein behandelnder Arzt wird das sicher mit dir abgeklärt haben.

    Soviel zu den Infos, die man von außen geben kann, zur weitere Diagnostik drücke ich die Daumen und wünsche alles Gute !

    Viele Grüsse Anke
  • Reinhard

    Rang: Gast
    am 23.01.2005 09:20:02
    Wenn Du nicht unter Artrhrose leidest, wäre eine mögliche Ursache die Einnahme von Cholesterinsenkern wie Statine. Diese können Nerven und Muskeln schädigen und schlimmstensfalls den Herztod verursachen, außerdem Krebs fördern. von Reinhard