Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 556
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 10.12.2018 08:54:37 | IP (Hash): 553061172
    Weshalb steigt eigentlich die anzahl der diabetiker in deutschland beständig seit jahren

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1903
    Mitglied seit: 14.11.2014
    am 10.12.2018 09:12:37 | IP (Hash): 1539178087
    Gute Frage!

    Und Du solltest präziser Fragen...

    Typ 1a und Typ 2a hat andere Auslöser als die "Volkskrankheit" Typ 2b - und selbst hier ist man sich nicht so einig.
    Dazu kommen die vielen Mody-Typen...

    Welche Gruppe genau meinst Du jetzt?
    Die "Vermeidbare"?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.12.2018 09:40:00 | IP (Hash): 1197124181
    Nicht nur in D, sondern weltweit. Interessant finde ich, dass zwar die Unterschiede zwischen den beiden großen Mengen Typ2 und Typ1 in absoluten Zahlen schon gewaltig sind, aber die anteilige Verteilung auch im gewaltigen Anstieg der letzten 20 Jahre erstaunlich konstant geblieben ist. Es sind also erstaunlich ähnlich viele Prozente an T1 wie T2 dazu gekommen.
    Und interessant finde ich auch den immer wieder gerne genommenen Bezug auf die Genetik - bei mächtig zunehmenden Fallzahlen bei seit Jahrzehnten stagnierender Bevölkerungszahl.

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 556
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 10.12.2018 12:50:54 | IP (Hash): 553061172
    Also denkst Du Jürgen, dass bei Typ 2 die Genetik doch nicht die Riesen Rolle spielt, bei normaler Ernährung bzw. Bewegung?
    Hallo 1er, ich meine primät den Typ2, aber auch der Typ1 steigt ja enorm an im Vergleich zu früher. Spielt da die Umweltentwicklung eine Rolle, oder woran kann es bei Typ 1 liegen?

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.12.2018 16:07:40 | IP (Hash): 1197124181
    Michael74 schrieb:
    Also denkst Du Jürgen, dass bei Typ 2 die Genetik doch nicht die Riesen Rolle spielt, bei normaler Ernährung bzw. Bewegung?


    Mit gleichbleibend vielen bis weniger Menschen im Land gibt's eigentlich gleichbleibend bis weniger Möglichkeit zur Verbreitung genetischer Defekte.

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 556
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 10.12.2018 17:29:28 | IP (Hash): 553061172
    Auf deutsch also weniger die genetik, als die lebensweise🙄

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.12.2018 17:38:14 | IP (Hash): 1197124181
    Die bringt man ja eher mit dem T2 in Verbindung und muss dafür krampfhaft ausblenden, dass der T1 mit der gleichen Geschwindigkeit zunimmt :(

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 556
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 10.12.2018 18:20:16 | IP (Hash): 553061172

    Und was heisst dies nun deiner meinung nach, jetzt doch die genetik🙄
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4233
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.12.2018 19:06:34 | IP (Hash): 1197124181
    Michael74 schrieb:

    Und was heisst dies nun deiner meinung nach, jetzt doch die genetik🙄


    klar kann man auch ALLE Krankheiten und Störungen auf genetisch oder umweltbedingt reduzieren, wenn man nur großzügig genug zumisst. Meinst Du das?

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 4
    Mitglied seit: 10.12.2018
    am 11.12.2018 11:26:50 | IP (Hash): 1668646083
    Hallo Michael74,
    es ist doch auch so das in den letzten sagen wir mal 20 -30 Jahren die weltweite Nahrungsmittelindustrie einen gehörigen Beitrag dazu geleistet hat immer mehr Produkte zu liefern, die erstens kein Mensch braucht oder Zucker in ihren Produkten so zu verstecken das man ja schon regelrecht genötigt wird auf die Zutatenliste zu schauen, dazu kommen folgenden Generationen werden durch allgemein veränderte Lebensweisen z.Bsp.
    ( Bewegungsmangel, Couchpotato, Playstationgeneration, Handy´s+Computer ) nicht gerade ermutigt sich mehr zu bewegen. Ich glaube das das mit der Gentechnik schon eher mit einhergeht und das über mehrere Generationen sich dann schon was ändern wird im menschlichen Genom. Aber so schnell geht das nun wirklich nicht vonstatten.