Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Blutzucker Rechner

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 181
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 05.10.2021 20:59:35 | IP (Hash): 1666987092
    Das ist eine Information für Interessierte die ihre Blutzuckerwerte berechnen möchten.
    Wie einigen schon bekannt ist soll der Wert HBA1C verschwinden und durch einen internationalen anerkannten Wert mmol/mol ersetzt werden.
    Hier im Forum werden bei einigen Beiträgen mg/dl als auch mmol/l angegeben.
    Die Handhabung ist ganz einfach. Ihr gebt euren Wert ein und drückt dann den Button -Umrechnen-
    Die Ergebnisse werden dann angezeigt.

    In meinem Beispiel hatte ich heute morgen den Wert von 135 mg/dl.
    Beispiel:
    https://abload.de/image.php?img=blutzuckeraqj29.jpg

    Seite:
    https://www.diabetesinfo.de/homepage/rechner/bz-rechner.html

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 106
    Mitglied seit: 19.10.2020
    am 06.10.2021 08:00:06 | IP (Hash): 72970431
    Helmuth schrieb:
    Das ist eine Information für Interessierte die ihre Blutzuckerwerte berechnen möchten.
    Wie einigen schon bekannt ist soll der Wert HBA1C verschwinden und durch einen internationalen anerkannten Wert mmol/mol ersetzt werden.
    Hier im Forum werden bei einigen Beiträgen mg/dl als auch mmol/l angegeben.



    Hallo Helmuth!

    Woher hast Du diese Information? Oder meinst Du damit lediglich, dass künftig die HbA1c-Werte auch in mmol/mol angegeben werden? Falls ja: Dies ist flächendeckend im Zuge der Standardisierung zwecks besserer Vergleichbarkeit in den verschiedenen Ländern schon vor Jahren passiert, weswegen die Labore in der Regel schon seit gut 10 Jahren (+) den ermittelten Wert sowohl in Prozent als auch in mmol/mol auf den Laborbefund schreiben.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 181
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 06.10.2021 10:43:04 | IP (Hash): 1226048194
    Hallo Mitglied,
    was du hier beschreibts mit den 2 Werten ist richtig.
    Ich habe gestern ein paar Webseiten besucht um mich besser über diese Messungen zu informieren.
    Mir war bisher nicht bekannt das es in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt wird.
    Auf welcher Webseite ich das alles gelesen habe kann ich leider nicht mehr angeben.
    Nur die Seite mit dem BZ-Rechner habe ich bei mir gespeichert.

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 601
    Mitglied seit: 21.10.2014
    am 06.10.2021 12:35:01 | IP (Hash): 2071634620
    Wenn man seine Blutzuckerwerte in einer anderen Maßeinheit wissen möchte, genügt dafür das eigene Messgerät. Man kann einstellen, welche Maßeinheit man nutzen möchte.

    Wenn du @Helmuth deinen Wert von 135 mg/dl in mmol/l umrechnen möchtest, musst du nur dein Messgerät entsprechend umstellen und es zeigt dir alle Werte in mmol/l an...auch die aus der Vergangenheit.
    Bearbeitet von User am 06.10.2021 13:50:52. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 65
    Mitglied seit: 01.10.2020
    am 06.10.2021 14:15:15 | IP (Hash): 1472859329
    @ Zuckerle

    Wenn es das Gerät unterstützt.
    Es gibt Geräte die entweder das eine oder das andere anzeigen.
    Mein Accu-Chek Guide kann nur mg/dL. Es gibt aber auch eine andere Version die dann nur mmol/l kann.

    ______________
    —————————————-
    Typ 2 - Medikation: Siofor 1x1000 - LZW zZ 6,3 Stand 09/21 (ich arbeite weiter daran)
    Bearbeitet von User am 06.10.2021 14:17:20. Grund: Korrektur
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3769
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 06.10.2021 14:52:59 | IP (Hash): 1881517671
    Zuckerle schrieb:
    Man kann einstellen, welche Maßeinheit man nutzen möchte.

    Hallo Zuckerle,

    lässt sich das wirklich bei deinem Gerät einstellen? Dann musst du aber noch ein sehr altes Gerät haben.

    Die meisten Hersteller, wenn in Europa nicht sogar alle, lassen diese Einstellung schon seit vielen Jahren nicht mehr zu. Grund dafür war die hohe Verwechslungsgefahr. Wenn jemand, der mit mg/dl misst die Einstellung aus Versehen geändert hatte und dann auf einmal einen Wert von 7 oder 8 angezeigt bekam, dann hat der unnötigerweise haufenweise Traubenzucker reingestopft. Umgedreht kann so eine Verwechslung auch ganz schlimm sein und die sofortige Bestellung eines Notarztes veranlassen. Solche Fälle sind wahrscheinlich oft genug vorgekommen, so dass die BZ-Messgeräte nur noch mit fest vorgegebener Maßeinheit mg/dl oder mmol/l hergestellt werden.
    Bearbeitet von User am 06.10.2021 14:53:35. Grund: .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 423
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 06.10.2021 15:05:11 | IP (Hash): 1154191551
    Ihr vermanscht hier gerade munter HbA1c und Blutzucker...

    Der HbA1c wird in % (alt) oder mmol/mol (SI-Einheit) angegeben.
    Der Blutzucker wir in mg/dl (alt) oder mmol/l (SI-Einheit) angegeben.

    Bei neueren Messgeräte muss inzwischen fest eingestellt sein in welcher Einheit sie messen - wahrscheinlich hat irgendein Dödel bei `nen BZ von 20mg/dl Insulin gespritzt, weil er es für mmol/l gehalten hat...

    Die "alten" und "neuen" Einheiten werden mit Sicherheit noch seeeeeeehr lange nebeneinander Bestand haben.

    Ergänzung: In den "alten" Bundesländern wird der Blutzucker meist in mg/dl angegeben, in den "neuen" in mmol/l.

    International sieht es so aus:
    https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwiU8OixlrbzAhWSCuwKHcQpAxMQFnoECAMQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.mylife-diabetescare.com%2Fde-DE%2Fdiabetes-wissen%2Fblutzuckermessung%2Fmmol-versus-mg.html%3Ffile%3Dfiles%2Fmedia%2F03_Documents%2F13_Diabetes_Knowledge%2FMY_FAS_mmol-vs-mg_MSTR-DE-de-quer.pdf&usg=AOvVaw07zsYUMcwfAets8LdHpkV1

    Und noch eine Ergänzung: Man kann den HbA1c nicht aus einzelnen Blutzuckerwerten berechnen, höchstens grob abschätzen. Mit CGMS wird die Schätzung genauer....
    Bearbeitet von User am 06.10.2021 18:14:39. Grund: Link
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 181
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 17.10.2021 16:39:27 | IP (Hash): 869817246
    Gibt man für eine Messung den BZ-Wert in den Rechner ein, dann ist der angezeigte HBA1C natürlich nur eine Momentaufnahme für diesen BZ-Wert.
    Möchte man für mehrere Messungen den HBA1C wissen, dann muss aus den Messungen ein Querschnitt gebildet werden und in den Rechner eingegeben werden. Diese Anzeige wäre dann auch als genauer zu bewerten.

    Noch besser lässt sich das mit dem kostenlosen Programm DIABASS6 machen, den ich auch benutze.
    Hier kann neben dem BZ noch eingegeben: Blutdruck, Medikamente, Insulinmenge, Nahrung, Gewicht.
    Verschiedene Grafiken lassen sich anzeigen und der HBA1C-Wert wird dann für alle Tage berechnet.
    Ein praktisches Programm wie ich finde.




    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 5778
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 17.10.2021 17:55:32 | IP (Hash): 654423861
    Fährst Du ab und zu mit nem Auto?

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 181
    Mitglied seit: 01.08.2021
    am 17.10.2021 18:23:25 | IP (Hash): 869817246
    nein, warum fragst du?

    Mein 3D-Sammel-Forum: https://3d-forum-grafikworks.forumieren.de