Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 570
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 10.05.2019 20:28:58 | IP (Hash): 626136507

    DR. Jürgen?
    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4325
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 10.05.2019 22:12:01 | IP (Hash): 247134489
    hjt_Jürgen schrieb:
    Wenn mit einem niedrigeren 1c höher als eigentlich erwartete BZ-Werte auftreten, halten diese höheren Werte nur für kürzere Zeiten als normal üblich an. Denn für den 1c zählt nur, was als BZ länger als 3-4 Stunden anhält.

    Wenn der Nüchtern-BZ z.B. um 5 Uhr noch bei 100 ist, bis um 6 mit dem Aufstehen auf 130 ansteigt und mit oder ohne Frühstück um 8-9 wieder auf 100 oder darunter ist, reicht dieser Ausflug nicht zum dauerhaften Verzuckern der entsprechenden zusätzlichen Menge an roten Blutkörperchen. Die den Anhänger mit dem Ansteigen schon mal provisorisch angeheftet gekriegt haben, geben den mit dem Sinken sofort wieder ab.

    Ebenso bei Spitzen nach dem Essen: Wer z.B. zwar regelmäßig nach dem Essen in der Spitze 300 messen, die aber in ner halben Stunde mit dem Hund wieder ablaufen oder manchmal gar nicht erst so hoch ansteigen lassen kann, hat natürlich keinen ausreichend lang anhaltenden hohen Blutzucker für die dauerhafte VErzuckerung der roten Blutkörperchen.


    Bedeutet zusammengefasst auf den Punkt, was Michael schon immer einfordert: auch mit niedrigem HBA1c kann diagnosereifer BZ-Verlauf vorkommen.

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 570
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 11.05.2019 08:22:55 | IP (Hash): 626136507
    Und dies nach so vielen Jahren und Beleidigungen welche ich und auch purea einstecken mussten. Unglaublich, danke für deine ehrlichen Worte jürgen

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 570
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 11.05.2019 08:29:04 | IP (Hash): 626136507
    Ich hoffe die ddg geht den Weg der vergangenen jahre, nämlich die deklassifizierung des hba1c in der Diagnose weiter, bis der wert letztlich wieder aus der Diagnose verschwindet. Es geht nicht das leute mit 5,2 im glauben gelassen werden keinen diabetes haben zu können.

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4325
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 11.05.2019 08:58:59 | IP (Hash): 1671174973
    Aber nach Deiner Lesart geht ganz selbstverständlich, dass Leute mit Spitzen nach dem Essen deutlich über 200 im Glauben gelassen werden, dass sie völlig gesund sind?

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 08.05.2019
    am 13.05.2019 09:32:59 | IP (Hash): 1571200114
    Hallo July,
    der HbA1c-Wert wurde wohl zufällig bei einer Blutabnahme mit bestimmt.
    Normalerweise erfolgt bei mir die Blutabnahme nüchtern, aber dieses Mal war es nicht so. Deshalb habe ich angenommen, daß der Wert bei der Blutabnahme nüchtern niedriger ist.
    Wenn ich jetzt weniger zuckerhaltige Lebensmittel essen, wird dann der Blutzuckerwert niedriger?
    Viele Grüße
    Bert
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 570
    Mitglied seit: 06.11.2015
    am 13.05.2019 09:59:45 | IP (Hash): 626136507

    Du hast noch nicht mal geschrieben wie hoch dein hba1c wert ist diabert.
    Was ein Quatsch



    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.