Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 48
    Mitglied seit: 04.05.2021
    am 18.12.2021 15:13:12 | IP (Hash): 1309166649
    Ich habe einen Hb1c so um die 7 herum, mal drüber, mal drunter.
    Nach einer Thunfischpizza habe ich knapp zwei Stunden später einen 250er-Wert.
    Vor ein paar Jahren noch war das nur bei anderen Pizzen so, nicht bei Thunfisch.
    Simpel gefragt, heißt das nun eher von Pizza die Finger lassen, oder langsam mal an Insulin denken ?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 6297
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 18.12.2021 15:50:34 | IP (Hash): 300332577
    Mit HbA1c um 7 können wir mit Typ 2 wählen zwischen mit den Jahren immer weniger KHs essen oder immer mehr Medis dafür nehmen oder der persönlich passenden Kombi daraus, dass wir uns die 7 erhalten. Aber woher sollen wir wissen, was Du lieber machen magst?

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 48
    Mitglied seit: 04.05.2021
    am 18.12.2021 16:15:04 | IP (Hash): 1309166649
    woher sollte ich wissen, daß das ggf. so ist wie Du schreibst ...
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 110
    Mitglied seit: 24.11.2021
    am 18.12.2021 16:30:08 | IP (Hash): 1510108991
    RüdigerW. schrieb:

    Vor ein paar Jahren noch war das nur bei anderen Pizzen so, nicht bei Thunfisch.
    Simpel gefragt, heißt das nun eher von Pizza die Finger lassen, oder langsam mal an Insulin denken ?



    Die Kohlenhydrate bei Pizza liegen im Boden, weniger bei dem Belag. Ggf. könntest Du Dich über Low-Carb-Pizzen informieren. Im Übrigen: Die Menge an Pizza spielt natürlich auch eine Rolle.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 6297
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 18.12.2021 17:08:27 | IP (Hash): 300332577
    RüdigerW. schrieb:
    woher sollte ich wissen, daß das ggf. so ist wie Du schreibst ...

    Wieso fragst Du, wenn Du's eh nicht wissen willst?

    Zur Sache:
    Typ 2 gilt bei normaler Behandlung als progrediente Erkrankung. Progredient heißt, dass für den gleichbleibenden Stand immer mehr Medis notwendig werden, oder dass bei gleibleibendem Ess- und Mediprogramm der BZ immer höher ansteigt.

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 48
    Mitglied seit: 04.05.2021
    am 18.12.2021 17:44:58 | IP (Hash): 1309166649
    Wieso sollte ich's nicht wissen wollen ?!?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 48
    Mitglied seit: 04.05.2021
    am 18.12.2021 17:49:38 | IP (Hash): 1309166649
    Hape schrieb:

    Die Menge an Pizza spielt natürlich auch eine Rolle.



    kleine Pizza 26 cm Durchmesser
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 6297
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 18.12.2021 18:15:30 | IP (Hash): 300332577
    RüdigerW. schrieb:
    kleine Pizza 26 cm Durchmesser


    Und was hilft Dir das? Beim einen macht sone Pizza über 160, bei Dir über 250 und bei der anderen vielleicht über 300. Also bei jedem Menschen mit Diabetes anders, und genauso ist das mit den Medis, schließlich auch mit dem Insulin. Auch da wirkt 1 Einheit vom selben Insulin bei 10 verschiedenen Leuten 10mal verschieden, z.T. sehr verschieden. Kann also nur jeder betroffene Mensch für sich selbst austesten, was bei ihm in den Rahmen passt, nach dem er sich richten will. Auch der kann schließlich sehr verschieden sein. Ich will z.B. seit vielen Jahren keine 7, sondern besser als 5,5. Aber das ist meine Sache, so wie die 7 Deine sind. Daumendrück für gutes Gelingen beim Austesten!

    ----------------------------------------------
    Prädiabetes und Diabetes Typ 2 und die Diagnose-Grenzwerte sind willkürlich von den Fachgesellschaften für Diabetes definiert.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 48
    Mitglied seit: 04.05.2021
    am 18.12.2021 18:23:58 | IP (Hash): 1309166649
    hjt_Jürgen schrieb:

    Und was hilft Dir das?



    Das hilft mir nicht sondern war eine konkrete Antwort auf eine konkrete Frage.
    Bzw. einer hat geschrieben es käme auf die Menge an und daraufhin habe ich die bzw. die Größe mitgeteilt.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 319
    Mitglied seit: 18.11.2020
    am 18.12.2021 18:25:58 | IP (Hash): 633108556
    Es gibt da wohl noch keine wissenschaftliche Studien zu.
    Aber es ist eben die Erfahrung das man mit langzeitwerten um die 7 mit den Jahren immer mehr Medikamente benötigt um diesen Stand zu halten.

    Während man bei langzeitwerten im unter 6 seine dosis an Medikamenten bzw. KH die man essen kann über viele Jahre halten kann.

    Dafür gibt's auch keine Garantie das das bei jedem so ist aber eben bei vielen.

    Pizza scheint eine sehr ungünstige kombination aus Nährstoffen zu haben macht vielen Insulin spritzenden Diabetikern Probleme das entsprechend aufzufangen.

    Und bei Diabetikern ohne Insulin produziert es eben gerne hohe spitzen die man ja eigentlich vermeiden will. Sonst kann es eben passieren das die Spitze bei der immer gleichen Pizza über die Jahre immer höher wird.