Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Praxisempfehlung DDG 2020

  • Michael74

    Rang: Gast
    am 01.11.2019 21:31:07 | IP (Hash): 800837063
    Schade elfe dass du die Beiträge nicht liest. Wenn du mal langsam nach oben scrollt könntest du lesen das es lange vor deinen fragwürdigen Antworten geschrieben habe🤔

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Michael74

    Rang: Gast
    am 01.11.2019 21:36:03 | IP (Hash): 800837063
    Hallo jürge. Was soll ich da in die Details gehen. Ich esse 2mal täglich, morgens ein Vollkornbrot mit Salzburger und gegen 17.00 nach der Arbeit eine warme Speise, häufig Matjes mit Salat und beilage wie Kartoffeln im geringen Rahmen oder auch ein Steak aber immer mit Salat oder gedünstetem Gemüse. Was jedoch über Tag meine Sünde ist, ist Kaffee mit Milch. Ansonsten spiele ich Tennis, fussball und fahre jeden Tag 30km Rad. Dies ist das ganze Geheimnis.

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4781
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 01.11.2019 23:25:18 | IP (Hash): 300333604
    Das Ding ist recht einfach:
    Wenn ein Facharzt mit den Werten zum Diabetes ernennt, verbindet er damit außer generell Abnehmen und mehr Bewegen GAR NICHTS! Und das sagt er auch so und lässt den Betroffenen selbst dann ratlos zurück, wenn er ja so weit ganz mutig war.
    Also wär ein Hinweis auf z.B, https://www.bloodsugar101.com/how-to-lower-your-blood-sugar suuuper hilfreich :)


    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Michael74

    Rang: Gast
    am 02.11.2019 07:37:16 | IP (Hash): 800837063
    Schau Jürgen, ich will hier garnicht irgendwas stoppen oder bin auch nicht der Verfechter diagnoselinien. Du findest jedoch genug Literatur dass der hba1c in der frühzeitigen disgnose gsrnichts nutzt , sondern erst dann anschlägt Wenn's schon sehr weit ist. Für Leute die das Heft selbst in die Hand nehmen, daher ungeeignet ist.

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Michael74

    Rang: Gast
    am 02.11.2019 07:55:04 | IP (Hash): 800837063
    Was ich jedoch positiv bewerte ist , dass sich in den letzten Jahren einiges bewegt hat in der Richtung. Auch du Jürgen, hast dich weier entwickelt. Noch vor Jahren hast du gesagt das bei so einem hba1c solche Werte nicht möglich sind, hast es jetzt aber such eingesehen. Natürlich gibts da wie in anderen Sphären immer Menschen welche sich nicht weiterentwickeln unter usern welche mit ei em hba1c unter 5,7 hier mitteilen,dass kein diabetes vorliegen kann. Das finde ich persönlich lächerlich.⁹

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4781
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 02.11.2019 09:08:11 | IP (Hash): 578971215
    Michael74 schrieb:
    Schau Jürgen, ich will hier garnicht irgendwas stoppen oder bin auch nicht der Verfechter diagnoselinien. Du findest jedoch genug Literatur dass der hba1c in der frühzeitigen disgnose gsrnichts nutzt , sondern erst dann anschlägt Wenn's schon sehr weit ist. Für Leute die das Heft selbst in die Hand nehmen, daher ungeeignet ist.


    Sorry, aber ohne expliziten Hinweis auf die Möglichkeit - übrigens noch besser schon lange vor Überschreiten einer Diagnose-Schwelle - das Heft selbst in die Hand zu nehmen, gibst Du hier mit Deinem Rumgehacke gegen die Verwendung des HBA1c zur Diagnose schlicht nur den penetranten Korinthenkacker :(

    ----------------------------------------------
    Alle Aussagen bezüglich Diabetes und Behandlung in diesem Beitrag sind mutmaßlich, denn ich bin kein Arzt. Genauso wie ich von einem mutmaßlichen Mörder schreiben muss, wenn ich gesehen hab, wie einer einen anderen erschossen hat. Denn zum Mörder darf den nur zum entsprechenden Ende eines ordentlichen Verfahrens ein ordentlicher Richter ernennen ;)
  • Michael74

    Rang: Gast
    am 02.11.2019 09:51:49 | IP (Hash): 800837063
    Ich sehe mich da eher als Pionier Jürgen. Wenn jeder, auch gesunde, einmal im Jahr seinen bz nach einer deftigen Mahlzeit misst, wird er frühzeitig erkennen ob sich was anbahnt. Daraufhin kann man gezielt seine Ernährung und Bewegung daraufhin ändern. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Der hba1c ist doch letztendlich egal. Das ist eine ungenaue grösse in der Diagnostik, wie du ja selbst weisst.
    Man muss zusehen dass der bz nach Mahlzeiten nicht über 130 geht. Dies muss das Ziel sein.

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Elfe

    Rang: Gast
    am 02.11.2019 17:58:23 | IP (Hash): 1942165979
    Michael74 schrieb:
    Was redest du eigentlich Elfe. Mit den 216 im ogtt hat man Diabetes, egal was du hier erklären willst und die 104 sind morgens nüchtern gemessen worden. Ist meist so wenn man nüchtern zum Arzt gehen. Und das mit dem Stress ist doch Blödsinn, ein gesunder Stoffwechsel hat den im Griff. Also ich verstehe wirklich deinen Auftrag hier nicht. Also nochmal für dich....104 nüchtern.....5,2 hba1c beim Arzt.....dann 2 Wochen später zum Diabetologen gegangen und ogtt mit hba1c gemacht.....ogtt ergebniss wieder 104 nüchtern nach 10 Stunden Nüchternheit und 216 nach 2 Stunden. Hba1c erneut gemessen 5,0. ergebniss der Untersuchung laut Diabetologen diabetes. Ob du es jetzt glauben willst oder nicht.


    @Michael
    Ich weiß sehr wohl, wovon ich rede,
    Aber du kannst noch nicht mal die DDG richtig lesen - es braucht mindestens zwei Parameter = Werte über Grenzwert, um sicher eine Diabetes-Diagnose zu lesen.
    Und die hast du nicht: Mit 104 mg/dl und Hba1c mit 5,2 % (lege sehr viel Wert auf passende Einheiten zu den Zahlen) fallen diese zwei schon mal weg.
    Der oGTT mit 216 mg/dl liegt nur leicht drüber, mehr nicht.
    Heißt wie gesagt, nur ein wenig aufpassen bzgl. Ernährung, aber keine Selbstkasteiung und Abstrampeln, aber wenn's dir Spaß macht ...
    Manche KH-haltigen Lebensmittel wie Getreide und Obst enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie SpurenElemente und Vitamine, die der Organismus auch benötigt.
    Hoffe mal, daß deine anderen Blutwerte regelmäßig bestimmt werden und du vor lauter Panik nicht da in ein Defizit gerätst.

    Stress mit Gegenhormon zum Insulin ist kein 'Blödsinn' - lies hier
    https://www.diabetes-ratgeber.net/Hormone/Cortisol-51332.html

    P.S.: Ich habe keinen Auftrag °~°
    Bemühe mich lediglich Fragen bzgl. Diabetes zu beantworten aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen.
  • Michael74

    Rang: Gast
    am 02.11.2019 18:14:09 | IP (Hash): 800837063
    Aber dann lass doch bitte das beantworten bei mir sein und schreibe woanders deine, nennen wir sie mal These.

    Auch wenn sich die Ideen und Vorschläge meinerseits sehr professionell und logisch anhören, ersetzen sie nicht den Gang zum Doktor, um sich dies bestätigen zu lassen; sie dienen nur einer ersten Beratung.
  • Elfe

    Rang: Gast
    am 02.11.2019 18:26:21 | IP (Hash): 1942165979
    Umgekehrt, lieber Michael.
    Ich weiß, was aus naturwissenschaftlicher Sicht eine These ist: Eine Behauptung, die es mit Messwerten zu beweisen gilt.
    Und du u.a. behaupten irgendwas und haben keine Ahnung, wie schwierig Analytik eigentlich ist und entsprechende Schlussfolgerungen.
    Bearbeitet von User am 02.11.2019 18:27:25. Grund: i