Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Gestationsdiabetes - Werte 2 Monate nach Geburt komisch

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 13.09.2018
    am 13.09.2018 20:02:00 | IP (Hash): 746363714
    Guten Abend,

    Während meiner Schwangerschaft hatte sich leider erst spät herausgestellt, das ich einen Schwangerschaftsdiabetes habe. Ich habe mit 54kg gestartet und hatte zum Schluss 61kg, also moderate Zunahme aufgrund von Sport und Diät. Ich musste trotz allem Insulin spritzen. Meine Nüchternwerte waren immer sehr gut, ca 4,x mmol/L. Nur nach dem Essen war es dann erhöht. Mit Bewegung und Sport konnte ich oft dagegen steuern, musste aber aufpassen dass ich nicht unterzuckere.

    Jetzt 2 Monate nach der Geburt (ich habe nach 4 Wochen abgestillt) hatte ich wieder angefangen, meine Blutzucker zu messen. Ich esse weiterhin sehr gesund und bewege mich sehr sehr viel, habe auch mein Gewicht von vor der Schwangerschaft wieder.
    Ein typischer Tag sieht jetzt so aus:

    Morgens nüchtern 6,1 - 1h nach dem Frühstück 12,3
    2h spazieren - 7,4 mmol - 1h nach dem Essen 12,6 mmol
    Vor dem Abendbrot (ich esse Low carb) 6,8 mmol - 1h nach dem Essen 7,0 mmol

    Alles ohne Insulin.Ich verstehe das nicht, der Zucker geht gar nicht richtig runter, trotz Bewegung. Und ich esse quasi nie etwas Süßes, oft esse ich kein Mittag, weil ich keinen Hunger habe.

    Ich habe regulär erst ein halbes Jahr nach der Geburt wieder einen Kontrolltermin beim Arzt. Sollte ich eher etwas unternehmen, oder ist das alles noch im Rahmen?
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 3876
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 14.09.2018 19:50:53 | IP (Hash): 1063388161
    Du siehst, dass Deine Werte höher als gesund sind. Du schreibst nicht, in welchem Rahmen Du sie haben willst. Was erwartest Du von uns?


    ----------------------------------------------
    Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine persönliche ärztliche Diagnose oder/und Behandlung.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 2671
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 15.09.2018 17:15:07 | IP (Hash): 410151755
    Steffi_V. schrieb:
    Ich habe regulär erst ein halbes Jahr nach der Geburt wieder einen Kontrolltermin beim Arzt. Sollte ich eher etwas unternehmen, oder ist das alles noch im Rahmen?

    Hallo Steffi,

    es dauert oft eine Weile, bis der BZ sich bei SS-Diabetes nach der Geburt normalisiert, deshalb ist der Kontrolltermin auch erst nach einem halben Jahr angesetzt. Deine Werte sehen allerdings so aus, dass ein früherer Termin nicht verkehrt wäre. Ein "Muss" ist es aber noch nicht.

    Außerhalb der SS interessieren sich übrigens die meisten Ärzte nicht mehr für den 1-Stunden-Wert. Hast du auch mal den BZ 2 Stunden nach Beginn der Mahlzeit gemessen und ist er dann auch noch viel zu hoch? Eine Diabetesdiagnose bekommst du vom Arzt erst bei Nüchternwerten über 125 {7,0mmol/l} und bei einem 2-Stunden-Wert beim oGTT über 200 {11,1mmol/l}. Solange du darunter bleibst, kannst du deinen BZ nur mit geeigneter Ernährung und Bewegung regeln, was du auch ohne Arztbesuch versuchen kannst. Angst vor Unterzuckerung brauchst du ohne Insulin übrigens nicht zu haben.

    Alles Gute für dich und dein Kind, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 13.09.2018
    am 05.10.2018 20:55:02 | IP (Hash): 363508311
    Hallo,

    Ich wollte kurz berichten und damit den Beitrag abschließen.

    Meine Frauenärztin hatte mich zum Diabetologen überwiesen, ich war heute zum oGGT.
    Alles im Rahmen:

    nüchtern 74
    1h 196
    2h 191

    Damit bin ich erstmal raus hier. Danke für die Antworten!