Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Diabetes typ 1 lada

  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 1722
    Mitglied seit: 13.05.2016
    am 24.03.2020 18:18:58 | IP (Hash): 1354275971
    Hilft nichts - zur Abklärung deiner Befürchtungen - einen Augenarzttermin vereinbaren.
    Praxen in deiner Gegend abtelefonieren und dein Anliegen wirklich als dringlich beschreiben:
    Diabetes-Diagnose bekannt, aber nicht wie lange schon und Sehstörungen zur Zeit !
    Also Drama in Anliegen, um an der Termin-Dame vorbeizukommen.

    In dieser Zeit sind auch Augenarzttermine rar zu bekommen, da eben auch im Wartezimmer der Sicherheitsabstand zwischen den wartenden Patienten eingehalten werden muss.

    Trotzdem hat aktuell hier die Augenärztin Zeit, für Termin, da hier ein Fachärzte-Treffen ausgefallen ist und die geblockte Zeit wieder für Patienten frei ist.

    Bleibe hartnäckig bei Terminvergabe und wünsche Dir gutes Gelingen !
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 24.03.2020 18:42:43 | IP (Hash): 427260729
    Trash1983 schrieb:
    Im moment wollte ich bisschen warten bis sich das gelegt hat mir dem corona virus ...weil ich zu den risiko patienten gehöre . Und irgendwie sterben die menschen wie die fliegen ...besonders in italien . Ich muss aber unbedingt zum augenarzt , es wird irgendwie nicht besser . Wenn es dunkel ist , dann sehe ich immer so weisse punkte . Das nervt endlos , aber erst seitdem ich dieses insulin nehme .. ob es zufall ist .

    Habe eben gemessen ....121 war der wert . Bisschen ziemlich niedrig von sonst ü300 werte . Vielleicht sollte ich die metformin weglassen ? Normal hab ich um diese uhrzeit immer meist ü200 ... manchmal waren es 320 ....ist das vielleicht zu schnell und deswegen ist alles komisch ?



    Ich würde die Augenarztpraxen einfach der Reihe nach anrufen und deinen Fall schildern und unbedingt sagen, dass du Risikopatient wegen Corona bist. Bei uns werden alle nicht notwendigen Untersuchungen abgesagt. Eine Bekannte, die MFA ist, ist mittlerweile in Kurzarbeit, da sie fast keine Patienten mehr haben. In einer anderen Praxis laufen alle mit Mundschutz rum, da ist die Ansteckungsgefahr deutlich geringer.

    Bei Typ2 gehört eigentlich sofort nach der Diagnose ein Augenarztbesuch dazu um Folgestörungen frühzeitig zu erkennen. Bei einem klassischen Typ1 i.d.R. erst nach 5 Jahren, da man hierbei nicht lange mit erhöhten Werten rumgelaufen ist. Da du ja wahrscheinlich zusätzlich einen Typ2 hast und vermutlich schon länger mit erhöhten Werten rumläufst, solltest du eher die Empfehlung von Typ2 berücksichtigen hinsichtlich Augenarztbesuch.

    Metformin auf keinen Fall ohne den Arzt absetzen! Es gibt mal Ausreißer, dass mal die Werte deutlich niedriger sind oder auch mal deutlich höher als sonst.
    Ggf. hast du ja jetzt auch mehr Bewegung, anderes Essen, weniger Arbeitsstress, ... das wirkt sich alles positiv auf deine Werte aus. Bei 120 bist du aber noch lange von einer wirklichen Unterzuckerung unter 60mg/dl entfernt. Also brauchst du dir da keine Sorgen machen. Weiter beobachten und freuen ;)
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 24.03.2020 18:46:36 | IP (Hash): 427260729
    Trash1983 schrieb:
    Also blutdruck war immer ok . Bis jetzt die letzten monate als ich immer beim arzt war , war der immer ok . 120 zu 80 und einmal 120zu 90 . Damit sollte ich keine probleme haben , ich denke eher das meine augen kaputt sind vom hohen zucker . Ich hatte den bestimmt schon jahre lang , aber erst seit paar monaten hatte ich die symptome wie öfters pinkeln gehen und sehr viel durst . Vorher hatte ich das nie ... deswegen weis ich nicht wie lange ich diabetes haben . Es ist im dunkeln extremer wie am tage mit diesen punkten . In der nacht kommen noch diese weissen hinzu ...das legt sich dann ein bisschen .



    Hattest du nicht am Anfang gesagt, dir geht es mit den hohen Werten super, du merkst nichts? Das mit den vielen Durst und Klogängen ist typisch bei so hohen Werten wie du sie hattest, hätte mich gewundert, hättest du diese nicht gehabt.
    Bestimmt ist es auch für dich ein gutes Gefühl, dass diese lästigen Symptome verschwunden sind, oder? Ich habe mich so gefreut, als die Symptome verschwunden waren.

    Das mit deinen Augen wirst du sicher auch hinbekommen ;)
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 18
    Mitglied seit: 14.03.2020
    am 26.03.2020 18:22:13 | IP (Hash): 2145942656
    Ich sag mal so , genervt hat mich dieses pinkeln ...da musste ich oft rennen . Aber der durst hat mich nicht gestört , sonst hatte ich nichts . Mit den augen hatte ich auch nichts , das hat jetzt wieder nachgelassen und die lieder hänger auch nicht mehr runter bzw fallen nicht mehr runter . Ich hab angerufen , zwei ärzte waren zu ...und einer hat mir einen termin für 15 april gegeben . Aber leute ganz ehrlich , ich hab gar kein bock mehr aus dem haus zu gehen ... als raucher und mit diabetes steht die chance dieses virus zu überleben bei 50:50 . Wobei ich seid 20 jahren rauche und nicht mal weis wie meine lungen aussehen. Die sind zu 100 prozent geschädigt , habe auch diesen raucherhusten manchmal . Da bekommt man echt panik , und jetzt sterben sogar junge leute daran . Die werte sind ganz ok .... bim überrascht wie gut dieses insulin wirkt obwohl ich oft süsses gegessen habe aber dafür kein fastfood . Hatte 2 std nach dem essen meist zwischen 167-175 ...'in der nacht dann meist bei 122 -144 . Bewegung ist erstmal aus , bin freigestellt im moment . Morgens ist bz auch niedrig aber nicht so wie er sein sollte , also unter 100 kommt der nicht .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 26.03.2020 21:04:31 | IP (Hash): 427260729
    Trash1983 schrieb:
    Ich sag mal so , genervt hat mich dieses pinkeln ...da musste ich oft rennen . Aber der durst hat mich nicht gestört , sonst hatte ich nichts . Mit den augen hatte ich auch nichts , das hat jetzt wieder nachgelassen und die lieder hänger auch nicht mehr runter bzw fallen nicht mehr runter . Ich hab angerufen , zwei ärzte waren zu ...und einer hat mir einen termin für 15 april gegeben . Aber leute ganz ehrlich , ich hab gar kein bock mehr aus dem haus zu gehen ... als raucher und mit diabetes steht die chance dieses virus zu überleben bei 50:50 . Wobei ich seid 20 jahren rauche und nicht mal weis wie meine lungen aussehen. Die sind zu 100 prozent geschädigt , habe auch diesen raucherhusten manchmal . Da bekommt man echt panik , und jetzt sterben sogar junge leute daran . Die werte sind ganz ok .... bim überrascht wie gut dieses insulin wirkt obwohl ich oft süsses gegessen habe aber dafür kein fastfood . Hatte 2 std nach dem essen meist zwischen 167-175 ...'in der nacht dann meist bei 122 -144 . Bewegung ist erstmal aus , bin freigestellt im moment . Morgens ist bz auch niedrig aber nicht so wie er sein sollte , also unter 100 kommt der nicht .



    Du siehst das alles viel zu negativ.
    Deine BZ Werte sind doch super geworden. Habe häufig ähnliche Werte mit zusätzlich Mahlzeiteninsulin und Pumpe. Also schau, es war sicher die richtige Entscheidung.

    Super, dass deine Augen wieder besser geworden sind. Trotzdem solltest du nach Corona dich um einen Augenarzttermin zwecks Vorsorgeuntersuchung bemühen.

    Und jetzt mal zu Corona: bisher lag das Durchschnitts-Sterbealter in Deutschland an Corona bei 81 Jahren! So alt bist du nicht. Und du hast sicher keine 50% Sterberisiko. Diabetiker, hat immer wieder die DDG darauf hingewiesen, sind nicht per se eine extreme Risikogruppe mit hohen Sterberisiko. Es kommt auf die BZ Einstellung an und ob bereits Folgeerkrankungen vorliegen.
    Wer gefährdet ist, ist jemand wie die Diabetiker in deiner Familie, meistens Typ2er, seit Jahren Werte über 200, dadurch nehmen auch die Gefäße Schäden, es besteht ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder andere Herzprobleme. Dann noch der Virus dazu, der auch das Herz-Lungen-System fordert und dann sind halt die Verläufe schwerer.

    Die Experten sind sich einig, dass es eine hohe Dunkelziffer an Infizierte mit leichten/keinen Symptomen gibt. Dadurch relativiert sich die Sterberate wieder etwas nach unten.
    Ja, junge Leute können natürlich auch mal ausnahmsweise daran sterben. Genauso wie mal ein junger Mensch eine Krebserkrankung bekommen kann, die eigentlich erst ü70 auftreten kann. Aber es sind AUSNAHMEN! Und ich vermute, dass die Todesfälle der jungen Menschen absichtlich groß durch die Medien gingen, da es zur Abschreckung dienen soll. Viele junge Menschen fühlen sich, was das Virus betrifft unantastbar.
    Klar als Raucher wirst du ein erhöhtes Risiko haben, darum solltest du wenn möglich unbedingt damit aufhören. Je früher, umso besser.

    Trotz allem solltest du gesunde Vorsicht haben, keine Panik. Ich habe das Haus jetzt auch seit einer Woche nicht mehr verlassen, da ich auch zu einigen Risikogruppen dank meiner Krankheiten gehöre.

    Aber soweit man es ließt, wird es sowieso jeder bekommen. Und deshalb ist es wichtig, dass man die Krankheit soweit eindämmt, dass man Kapazitäten im Krankenhaus hat, sonst passiert das gleiche wie in Frankreich, Spanien, Italien oder den USA, was man da so liest.. Und Zeit gewinnt, bis Impfstoff und Medikamente vorhanden sind.
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 18
    Mitglied seit: 14.03.2020
    am 26.03.2020 21:53:45 | IP (Hash): 2145942656
    Ja das stimmt alles , wenn man sich so durchliest was die medien betrifft dann gibt es nur negatives. Von tag zu tag wird es schlimmer...beim einkaufen bekommt man fast gar nichts bei und . Ich musste 1kg hackfleisch kaufen weil es das einzige fleisch war , der rest war alles ausverkauft ...die kleinen packungen haben se alle aufgekauft . Toilettenpapier, brot usw alles weg ...hab noch 3 brötchen bekommen . Bin dann zu rewe gefahren , den laden meide ich weil der teuer ist . Da war genau das gleiche , ich verstehe die leute ..besonders die älteren das sie sehr viel kaufen , aber wenn es so weitergeht dann muss ich von meiner mutter die ganzen rätselhäfte nehmen und es als klopapier benutzen lol . Ich hoffe das bald medikamente kommen , dann wäre diese zeit nicht mehr so schlimm .
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 18
    Mitglied seit: 14.03.2020
    am 05.04.2020 13:57:47 | IP (Hash): 2145942656
    Meine werte sind mal wieder scheisse die ganzen tage . Morgens 200 und mittags 213 .... die ganze zeit war es gut . Hatte auf 10 einheiten erhöht , aber wird nicht besser sollte ich nachspritzen oder erst am nächsten das basal erhöhen auf 12-15 einheiten ? Meine ärztin meinte das ich es selbst langsam erhöhen sollte bis der nüchternwert bei 130 liegt ....fürs erste . Das ging auch alles gut die letzten wochen ,aber weit paar tagen ist er immer über 200 das regt mich echt auf ,,,,,,für was fresse ich tabletten und spritze . Scheiss körper
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 284
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 05.04.2020 19:54:33 | IP (Hash): 348921456
    Hallo,

    es ist normal, dass nicht jeder Tag gleich läuft. Bei mir war auch so ein Wellenlauf sichtbar, bis die richtige Dosis gefunden wurde, auch durch schrittweise Erhöhung. Die ersten zwei Einheiten haben erstmal kurz einen Wow-Effekt ausgelöst, erstes Mal einen Wert von 100 mit heftigen falschen Hypo-Symptomen, dann musste ich wieder erhöhen, dann waren die Werte besser, dann wieder etwas. Sowas dauert bis der richtige Wert gefunden ist. Bei mir von Juni bis August, also genau 2 Monate, dann hat es gepasst. Wenn man dann einmal die ungefähre Dosis kennt, wird es einfacher.

    Du spritzt ja Toujeo. Hierbei sollte man mindestens drei Tage, besser noch fünf Tage warten, bis man erneut die Dosis ändert. Weil das Insulin die Wirkung erst nach drei Tagen so richtig aufbaut und dann auch der Körper immer etwas Zeit braucht um sich auf die neue Dosis einzustellen. Und dann nur langsam max. 2 Einheiten mehr.
    Und selbst wenn du dann mal deine richtige Menge gefunden hast, Stress, Krankheiten, etc. bringen den BZ wieder ordentlich durcheinander.

    Bei mir als Frau ist es besonders der Zyklus mit dem ich heftig zu kämpfen habe. Aber das lernt man dann, wie man erhöhen muss. Ich habe jetzt bei mir momentan auf 110% erhöht (mit Pumpe kein Problem) und das sieht schon wieder deutlich anders aus. Wenn man bedenkt, 10% mehr macht bei mir gerade mal 0,5 Einheiten aus. Das ist aber bei jedem anders. Das lernt man.

    Und nichts nachspritzen, da bringt man nur Chaos rein
    LG
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 18
    Mitglied seit: 14.03.2020
    am 05.04.2020 23:43:44 | IP (Hash): 2145942656
    Ok also warte ich erstmal paar tage ab . Was ist eigentlich schlimmer der erhöhte langzeit wert oder der wert beim messen ...also auf dauer ? Vorhin hatte ich wieder 151 das ging wieder ein bisschen . Was sollte ich tun falls ich den virus bekomme oder sonst was.... wie soll ich da vorgehen . Ich hab kein mahlzeitinsulin könnte ich trotzdem dieses basal nachspritzen obwohl es ein langzeitinsulin ist ? Oder geht das nur mit anderem insulin . Hab nur dieses toujeo und die metformin .
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 972
    Beiträge: 3153
    Mitglied seit: 25.02.2011
    am 06.04.2020 12:15:04 | IP (Hash): 363003335
    Trash1983 schrieb:
    Ich hab kein mahlzeitinsulin könnte ich trotzdem dieses basal nachspritzen obwohl es ein langzeitinsulin ist ? Oder geht das nur mit anderem insulin .

    Basalinsulin darfst du auf keinen Fall nachspritzen. Das kannst du nur für die Zukunft vorsichtig in kleinen Schritten erhöhen.

    Für deinen Gesundheitszustand sind im Prinzip die gemessenen BZ-Werte wichtiger als der HbA1c-Wert. Allerdings kommt es nicht so sehr auf einzelne Werte an, sondern mehr, wie dein BZ in den meisten Fällen verläuft. Vor einzelnen Ausreißern oder ein paar schlechteren Tagen brauchst du dich nicht allzu sehr zu fürchten.

    Alles Gute, Rainer

    ____
    Gegebene Vorschläge und Einschätzungen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
    Bearbeitet von User am 06.04.2020 12:22:02. Grund: .
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.