Pressemitteilung

Insulin-Kapsel zur oralen Einnahme beweist sich in Studie

Medikamentenforschung

US-Forscher haben eine Kapsel mit einer winzigen Mikronadel entwickelt, die im Tierversuch Insulin über den Magen zuverlässig in den Blutkreislauf abgeben konnte und – insofern sie sich auch in Humanstudien beweisen sollte – somit eines Tages als Alternative zur Insulininjektion eingesetzt werden könnte.

Ein US-Forscherteam unter Leitung von Wissenschaftlern des renommierten Massachusetts Institute of Technology ) hat eine Kapsel entwickelt, mit der es in Zukunft möglich sein könnte, orale Insulindosen zu verabreichen. Die Kapsel, die ungefähr so groß ist wie eine Heidelbeere, ist auf ihrer Außenseite gespickt mit einer kleinen Nadel, deren Spitze aus komprimiertem Insulin besteht.

Erreicht die Kapsel den Magen, richtet sie sich durch ihre spezielle Form so aus, dass die Insulin-Nadel das Hormon über die Magenwand in den Blutkreislauf abgeben kann. In Tierversuchen konnten die Forscher bereits nachweisen, dass diese Methode genügend Insulin liefert, um den Blutzucker auf ein Niveau zu senken, das mit dem von ins Unterhautfettgewebe injiziertem Insulin vergleichbar ist. Hier weiterlesen

Mit freundlicher Genehmigung von