Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren musst Du Dich Anmelden oder Registrieren.

Glucagon regelmäßig spritzen

  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 22.04.2020
    am 22.04.2020 12:05:23 | IP (Hash): 267262859
    Hallo Diabetes Forum,

    ich bin Thomas und meine Freundin hat Diabetes Typ 1. Ich wende mich an euch mit einer Frage, die mir meine Freundin leider nicht beantworten konnte.

    Warum kann man Glucagon nicht genau so regelmäßig verwenden wie Insulin?

    Ich habe gesehen, dass sie in ihrem Kühlschrank eine Glucagon Notfallspritze hat, welches für Notfälle ist. Hierdurch wird der Blutzuckerspiegel ja wieder erhöht (Gegenspieler zum Insulin). Welche Gründe sprechen dagegen schlichtweg Glucagon-Einheiten zu spritzen, anstatt Traubenzucker oder Säfte zu trinken, um den Blutzuckerspiegel anzuheben?

    Ich kenne mich gar nicht in der Materie aus und würde mich über neue Erkenntnisse freuen.

    Liebe Grüße
    Thomas
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 1233
    Beiträge: 4783
    Mitglied seit: 20.02.2011
    am 22.04.2020 12:42:03 | IP (Hash): 295480282
    Du müsstest 24/7 zusätzlich zum Berechenen/Einschätzen der jeweils passenden Menge Insulin auch die passende Menge Glukagon berechnen/einschätzen. Und wo das Glukagon eigentlich erst gebraucht wird, wenn das Berechnen/Einschätzen vom Insulin so gar nicht gefunzt hat, ist die Vorstellung natürlich interessante Spekulation, wohin das entsprechende Berechnen/Einschätzen vom Glukagon so führen könnte.

    ----------------------------------------------
    Seit über 10 Jahren leben immer mehr Menschen völlig gesund mit ihrem Diabetes Typ 2, mit sehr viel weniger Medikamenten, als für ihre DDG-normale Behandlung, oder sogar völlig ohne.
    Sie testen immer mal wieder, welche Portionen von welchem Essen am besten in ihren gesunden Blutzucker-Rahmen passen und wann am Tag welche Bewegungsanteile und richten sich meistens danach. Geht am einfachsten schon mit Prädiabetes!
     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 295
    Mitglied seit: 26.10.2015
    am 22.04.2020 15:10:41 | IP (Hash): 1613021147
    Hallo,
    es ist eine Insulinpumpe in Entwicklung, die beides habe wird - Insulin und Glucagon. Aber bis zur Marktreife wird es noch dauern.

    Ein großes Problem war bisher, dass Glucagon in flüssiger Form nicht allzu lange stabil ist. Aber, wenn ich mich richtig erinnere, gibt es da inzwischen was.

     1 Benutzer dankte für diesen Nützlichen Beitrag.
  • Rang: Anfänger
    Punkte: 0
    Beiträge: 2
    Mitglied seit: 22.04.2020
    am 22.04.2020 17:32:37 | IP (Hash): 267262859
    Hallo ihr beiden.

    Vielen Dank für eure Nachrichten. Also scheint es für mich so, dass dies theoretisch möglich ist, aber noch nicht technisch und wissenschaftlich optimiert wurde. Ich habe in diesem Zusammenhang folgendes Produkt aus den USA entdeckt, dass diese zwei Funktionen in einer Pumpe vereint. https://www.betabionics.com/

    Viele Grüße
    Thomas
  • Elfe

    Rang: Gast
    am 22.04.2020 20:45:11 | IP (Hash): 1475535270
    Hallo Thomas,
    ach wie schön :-) … du sorgst dich als Angehöriger :-)
    Dieses Glück haben nicht alle Diabetiker.

    Selber wurde ich mit der sogenannten Notfall-Spritze konfrontiert, bereits in einer Hyposchulung, wo man auf Hilfe von zweiter Person angewiesen ist, weil man selbst nicht mehr handeln kann °~°.
    Thema war für die Betroffenen, wie erkennen wir Anzeichen des Unterzuckers und wie können wir vorausschauend dieses vermeiden ~ bei mir immer Thema in den Quartals-Terminen beim Diabetologen.

    Nun ja ~ trotz aller Ermahnungen, und eigener Bemühungen,
    nun dann doch Teilnahme an Hypo- = Unterzucker-Schulung überwiesen.
    Beim Angehörigen-Termin ergab sich dann eine Fragen-/Erklärungs-Möglichkeit der besorgten helfenden Mit-Menschen :-).
    Und ÜBEN, wie man das Notfallset denn einsetzen kann.
    Weil:
    Ist keine fertige Spritze, sondern dieses Pulver muss erstmal in Lösung gebracht werden VOR spritzen.
    https://www.medikamente-per-klick.de/images/ecommerce/10/22/10229040_2008-04_de_o.pdf

    Die Glukagon-Lösung dient nur moderat zur BZ-Steigerung, daß der Betroffene wieder Bewusstsein erlangt, um dann etwas Zuckerhaltiges trinken/schlucken zu können = schnellste Möglichkeit !
    Und: Diese Notfall-Spritze dient - nur - dazu, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens überbrücken zu können.
    Denn, die Profis haben dann ganz andere Möglichkeiten … , dem Unterzuckerten zu helfen.

    Als 1er weiß deine Freundin bestimmt, worauf sie zu achten hat.
    Sooo viel, was man da beachten muss.
    Trotzdem kann es vorkommen (bei mir auch), daß man irgendwas irgendwie falsch einschätzt und ev. auf Hilfe angewiesen ist.

    Da in ihrem Kühlschrank dieses Notfall-Set liegt:
    Spreche mit ihr:
    Warum/Wieso/Weshalb ist dieses anzuwenden !?
    Und sowieso: Liebevolle Sorge hilft immer und tröstet !!!
    :-) Gruß Elfe
    Bearbeitet von User am 22.04.2020 20:49:27. Grund: Korrektur Schreibfehler
  • Rang: Erweitertes Mitglied
    Punkte: 0
    Beiträge: 349
    Mitglied seit: 11.02.2019
    am 22.04.2020 22:25:23 | IP (Hash): 1449143224
    Mittlerweile gibt es Glukagon neben der bekannten Hypo-Kit Glukagon-Spritze auch als Nasenspray. Handelsname: Baqsimi. Habe ich gerade verschrieben bekommen.

    Ja, es werden momentan Pumpen mit Insulin und Glukagon entwickelt. Ich habe allerdings irgendwo gelesen, dass die erste entwickelte Pumpe ziemlich groß sein soll und zudem hat man dann halt 2 Katheter...