Pressemitteilung

Digitales Diabetes-Tagebuch – neue Software für Patienten kostenlos

Gute Nachricht für Diabetes-Patienten: Die neue Version der bekannten Diabetes-Tagebuchsoftware DIABASS ist ab sofort kostenlos verfügbar.

Balingen, 21.05.2021

Wer von Diabetes betroffen ist, der sollte ein sog. Diabetikertagebuch führen und dort seine Werte und Medikamente möglichst vollständig dokumentieren.

Für eine optimale Therapie benötigt der Arzt aber oft mehr als nur die reinen Blutzuckerwerte: So kann beispielsweise wichtig sein, wann und wieviel Insulin man gespritzt hat oder was gegessen wurde.

Eine sorgfältige Dokumentation der Diabetes-Daten ist aber nicht nur zur Besprechung mit dem Diabetes-Team wichtig. Wenn bei einer verkehrsmedizinischen Untersuchung kein sorgfältig geführtes Blutzuckertagebuch vorgelegt werden kann, dann steht der Führerschein auf dem Spiel. Immer öfter machen auch Krankenkassen die Kostenübernahme einer Insulinpumpe oder moderner Hilfsmittel davon abhängig, ob eine ausführliche Dokumentation der Stoffwechseldaten nachgewiesen werden kann.

Ein computergestütztes Diabetes-Tagebuch kann Patienten hierbei das Leben deutlich erleichtern. Besonders komfortabel geht dies mit der Software DIABASS, die ab sofort in einer neuen Version erhältlich ist:

Wie im Papiertagebuch kann man alle für Diabetespatienten wichtigen Angaben wie Blutzuckerwerte, Insulin, Mahlzeiten, Sport, Blutdruck und Medikamente dokumentieren.

Daneben lassen sich aber auch die Werte aus allen gängigen Blutzuckermessgeräten per Knopfdruck in den Computer übertragen - als Patient erspart man sich so mühsame Tipparbeit und gewährleistet eine lückenlose Dokumentation.

DIABASS bietet zahlreiche Funktionen und ist absolut einfach zu bedienen: auch ungeübte Computeranwender finden sich sehr schnell zurecht und können sofort loslegen.

DIABASS® steht dabei für strikten Datenschutz: anders als bei cloudbasierten Lösungen bleiben die Gesundheitsdaten komplett auf dem PC des Patienten gespeichert. DIABASS zeigt dabei, dass Datenschutz und Telemedizin sich nicht ausschließen: Innovative Telemedizinfunktionen ermöglichen einen unkomplizierten Datenversand zum Arzt, ohne dass Dritte in diese Daten einsehen können.

Die Werte werden dazu noch auf dem PC des Patienten verschlüsselt (″end-to-end″) und lassen sich dann einfach per e-mail an die Praxis übermitteln.  Die Verschlüsselung erfolgt dabei nach dem AES-256 Standard, der in zahlreichen Ländern für staatliche Dokumente mit höchstem Geheimhaltungsgrad zugelassen ist.

 

DIABASS für Patienten kann kostenlos unter http://www.diabass.de heruntergeladen werden.

Mit freundlicher Genehmigung von