News zum Thema Augen

Aktuelle Nachrichten, wichtige Termine, neue Gerichtsentscheidungen:

Im News-Bereich gibt es brandaktuelle Informationen für Dich.

(11 Einträge)
Aug
30
20
18
Pressemitteilung

Wenn man schlechter sieht, ist es zu spät …

Bei Frühformen der diabetischen Retinopathie lassen sich Netzhautveränderungen noch gut aufhalten. Das Tückische: In diesen Stadien verursachen sie keine merkbaren Beschwerden. Erfahren Sie im Diabetes-Kurs, worauf es zu achten gilt, um die Augen zu schützen!
Anzeigen...

Okt
13
20
17
Pressemitteilung

Sehbehinderung vorbeugen, mehr barrierefreie Hilfsmittel entwickeln

Diabetes und Auge

Die Stoffwechselerkrankung Diabetes kann im Laufe der Erkrankungszeit auch Folgen für die Augen haben: So weisen bis zu einem Drittel aller Menschen mit Diabetes Typ 2 bei ihrer Diagnose eine leichte Veränderung der Netzhaut auf. Eine „diabetische Retinopathie“ zeigt lange Zeit keine Symptome. Treten schließlich Sehstörungen auf, können die Schädigungen an der Netzhaut bereits so weit fortgeschritten sein, dass sie zu dauerhafter Sehbehinderung oder gar Erblindung führen.
Anzeigen...

Jun
22
20
17
Pressemitteilung

Bei Diabetes auch den Augen zuliebe auf gute Blutdruck- und Blutzuckerwerte achten

Sehbehindertentag am 6. Juni 2017

Die Stoffwechselerkrankung Diabetes kann verschiedene Begleit- und Folgeerkrankungen nach sich ziehen, darunter auch an den Augen. So weisen bis zu einem Drittel aller Menschen mit Diabetes Typ 2 bei ihrer Diagnosestellung eine leichte Veränderung der Netzhaut auf. Eine „diabetische Retinopathie“ zeigt lange Zeit keine Symptome. Treten Sehstörungen auf, können die Schädigungen an der Netzhaut bereits weit fortgeschritten sein. Um dem vorzubeugen, sollten Menschen mit Diabetes auf eine gute Stoffwechseleinstellung und auf ihre Blutdruckwerte achten. Darauf weist diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe zum Sehbehindertentag am 6. Juni 2017 hin.
Anzeigen...

Sep
17
20
15
Pressemitteilung

Im Teufelskreis von Diabetes und Netzhauterkrankung

Nizza/Berlin, 17.09.2015 - Sehbehinderungen aufgrund diabetischer Netzhauterkrankungen können Patienten den Umgang mit der chronischen Erkrankung Diabetes erschweren. Darauf deuten Vorab-Ergebnisse einer internationalen Untersuchung hin, die heute in Nizza beim EURETINA-Kongress erstmals präsentiert wurden. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) fordern deshalb mehr Aufklärung über diabetische Netzhauterkrankungen sowie barrierefreie Hilfsmittel und gezielte Reha-Maßnahmen für blinde und sehbehinderte Diabetespatienten.
Anzeigen...

Jun
01
20
15
Pressemitteilung

Sehbehindertentag am 6. Juni 2015:

Schlechte Blutdruck- und Blutzuckerwerte schädigen die Netzhaut

Berlin – Ein Drittel aller Menschen mit Diabetes Typ 2 haben bei ihrer Diagnosestellung eine leichte Veränderung der Netzhaut, zwei Drittel haben nach fünfjähriger Krankheit eine Netzhauterkrankung. Die sogenannte Retinopathie ist bundesweit die Hauptursache für Erblindungen bei Erwachsenen. Das Gefährliche: Die Augenerkrankung zeigt lange Zeit keine Symptome. Sie wird deshalb oft zu spät diagnostiziert. Um das Augenlicht zu schützen, sollten Patienten vor allem auf ihren Blutdruck, aber auch auf eine gute Stoffwechseleinstellung achten. Das betont diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe zum Sehbehindertentag am 6. Juni 2015.
Anzeigen...

Nov
19
20
14
Pressemitteilung

Zentrale Veranstaltung zum Weltdiabetestag am 23. November 2014 in Leipzig

Internationale Umfrage zu Augenproblemen bei Diabetes startet

Berlin, 19.11.2014 - Jährlich erblinden 2.000 Menschen in Deutschland an den Folgen eines Diabetes. Konsequente Früherkennung und rasche Behandlung von diabetischen Folgeerkrankungen im Auge würden vielen Diabetikern einen Sehverlust ersparen oder diesen zumindest verzögern.
Anzeigen...

Sep
17
20
14
Pressemitteilung

Netzhaut-Chip Made in Germany

Blinde können wieder Schwarzweiß-Bilder sehen

Anzeigen...

Jun
02
20
14
Pressemitteilung

Sehbehindertentag am 6. Juni 2014: Das Smartphone blind bedienen

diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe fordert barrierefreie Apps

Berlin – Schnell im Internet gucken, wann die nächste Bahn fährt, eine Mail beantworten oder eine Wegbeschreibung abfragen. Auch blinde und sehbehinderte Menschen möchten diese praktischen Funktionen eines Smartphones nutzen. Dank der VoiceOver-Funktion ist dies rein technisch gesehen möglich. Laut einer Umfrage zum Apple-Betriebssystem nutzen 5 bis 10 Prozent der User diese Vorlesefunktion. Dennoch gibt es zu wenige Anwendungen, die sehbehinderte Menschen verwenden können. Viele der Betroffenen haben zudem Diabetes. Apps unterstützen sehende Diabetiker bei ihrer täglichen Therapie, etwa um Blutzuckerwerte zu managen oder Kohlenhydratmengen in bestimmten Produkt zu berechnen. Darum fordert diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe zum Sehbehindertentag am 6. Juni 2014 mehr barrierefreie Apps.
Anzeigen...

Mai
15
20
14
Pressemitteilung

Diabetes-Folgeerkrankungen seltener als angenommen

Deutsche Diabetes Gesellschaft will künftig Prävention verstärken

Berlin, Mai 2014 – Eine langjährige Diabeteserkrankung kann zu Erblindung, Nierenversagen und Amputationen führen. Diese gefürchteten Folgeerkrankungen treten neueren Untersuchungen zufolge in Deutschland seltener auf als bisher angenommen, wie die Deutsche Medizinische Wochenschrift (DMW) berichtet. Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) führt dies auf eine verbesserte medizinische Versorgung von Menschen mit Diabetes zurück. Künftig müsse neben der Diabetesbehandlung zusätzlich auch die Vorbeugung verstärkt werden, so die Fachgesellschaft.
Anzeigen...

Sep
17
20
13
Pressemitteilung

111. Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) 19. bis 22. September 2013, Estrel Berlin - Neue Untersuchung für diabetische Neuropathie

Hornhaut des Auges verrät frühzeitig Nervenschäden

Berlin – Die Hornhaut des Auges gibt Auskunft über Schäden am gesamten Nervensystem. Auf Basis dieser Erkenntnis haben Augenärzte aus Rostock eine neue Untersuchungsmethode für diabetesbedingte Nervenschäden entwickelt. Das „Rostock Laser Scanning Mikroskop“ bietet damit erstmals ein schonendes Diagnoseverfahren für die diabetische Neuropathie, unter der jeder vierte Diabetiker leidet. Die neue Diagnostik könnte auch die Entwicklung eines Neuropathie-Medikaments entscheidend voranbringen, erklärten die Wissenschaftler am 12. September 2013 auf der Vorab-Pressekonferenz des 111. Kongresses der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Die Jahrestagung findet vom 19. bis 22. September 2013 in Berlin statt.
Anzeigen...