News

Aktuelle Nachrichten, wichtige Termine, neue Gerichtsentscheidungen:

Im News-Bereich gibt es brandaktuelle Informationen für Dich.

(981 Einträge)
Jun
12
20
20
Pressemitteilung

Diabetes mellitus und SARS-CoV-2-Infektionen

Coronapandemie

Virale Erkrankungen stellen eine ständige und anhaltende gesundheitliche Bedrohung für den Menschen dar. Jedes Jahr erkranken etwa 10 bis 15 % der Weltbevölkerung an viralen Erkrankungen, mit einer geschätzten Letalität von 300 000 bis 600 000 Menschen pro Jahr (Iuliano AD et al., 2018). Seit einigen Monaten hält eine Pandemie mit einem neuartigen Beta-Coronavirus (Severe Acute Respiratory Syndrome Corona Virus 2; SARS-CoV-2) die Welt und Deutschland fest im Griff.
Anzeigen...

Jun
12
20
20
Allgemein

Hohe Werte, kein Insulin: Ketoazidose

Diabetes-Kurs

Die Ketoazidose tritt bei Insulinmangel auf. In dieser Situation greift der Körper für seinen Energiebedarf statt auf Zucker auf Fettreserven zurück. Bei 8 bis 9 Prozent aller Typ-1-Diabetiker tritt sie auf – und ist häufig der Grund für eine Krankenhauseinweisung. Wichtig ist, Anzeichen und Sofortmaßnahmen zu kennen.
Anzeigen...

Mai
28
20
20
Pressemitteilung

Kooperation zwischen TEB e.V. Selbsthilfe (Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse) und der Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M)

TEB e.V. Selbsthilfe ist eine unabhängige, gemeinnützige und besonders förderungswürdige selbstständige Selbsthilfeorganisation, die sich für Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und deren Nachbarorganen unter besonderer Berücksichtigung des Bauchspeicheldrüsenkrebses einsetzt. Die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) e.V., als gemeinnützige Patientenorganisation der Selbsthilfe und Interessenvertretung im Bereich Diabetes, und TEB e.V. arbeiten zur Verfolgung ihrer Ziele ab sofort eng zusammen.
Anzeigen...

Mai
22
20
20
Pressemitteilung

Selbstläufer? Was leisten Insulinpumpe und CGM beim Sport?

Schwerpunkt „Technologie bewegt uns“

Sportler mit Diabetes wissen es: Die optimale Insulinanpassung beim Sport kommt oftmals einem Balanceakt gleich. Trotz besten Diabeteswissens, jahre­langer Diabeteserfahrung und guten Körpergefühls fällt die befriedigende Glukoseeinstellung beim Sport häufig schwer. Was kann die moderne Diabetes­technologie beim Sport leisten, wo sind die Grenzen?
Anzeigen...

Mai
14
20
20
Pressemitteilung

Insulin: Noch sinnvoll bei Typ-2-Diabetes?

Diabetes-Kurs

Unser Körper braucht Insulin, damit der Zucker aus dem Blut in unsere Zellen gelangen und uns neue Energie geben kann. Aber nicht jeder Mensch, der Diabetes hat und dem Insulin fehlt, benötigt Insulin. Und nicht jeder, der Insulin benötigt, behandelt sich auch damit. Warum und für wen Insulin unverzichtbar ist, erklärt Dr. ­Gerhard-W. Schmeisl.
Anzeigen...

Mai
05
20
20
Pressemitteilung

Menschen mit Diabetes sind nicht grundsätzlich COVID-19-Risikopatienten

DDG warnt vor Stigmatisierung von Bevölkerungsgruppen während der Corona-Pandemie

Menschen mit einem gut eingestellten Diabetes mellitus erkranken nicht häufiger an COVID-19 als die Durchschnittsbevölkerung. Zwar gibt es Hinweise darauf, dass der Krankheitsverlauf bei dieser Patientengruppe schwerer sein kann, doch die meisten an COVID-19 Verstorbenen mit Diabetes waren hochbetagt und hatten weitere Erkrankungen. Aktuelle medizinische Daten rechtfertigten nicht den Ausschluss von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben allein aufgrund einer Diabetes-Erkrankung, so Experten der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Dies gelte für Kitas, Schulen sowie soziale Kontakte im Allgemeinen, den Berufsalltag und die -ausbildung. Darauf weist der DDG Ausschuss „Soziales“ in einem Positionspapier anlässlich der derzeitigen schrittweisen Öffnungen des öffentlichen Lebens hin.
Anzeigen...

Apr
09
20
20
Pressemitteilung

DDG gibt praktische Handlungsempfehlungen zur Diabetesversorgung heraus

Diabetespatienten mit COVID-19-Erkrankung

Zu den häufigsten Begleiterkrankungen des Coronavirus SARS-CoV-2 zählen ein Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für diese Betroffenen besteht im Falle einer Virusinfektion ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf mit akutem Lungen- oder Multiorganversagen. Aufgrund der hohen Infektionsrate bei Diabetespatientinnen und -patienten stellt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) Ärztinnen und Ärzten praktische Empfehlungen zum Diabetes-Management bei einer COVID-19-Erkrankung zur Verfügung. Insbesondere sei auf Wechselwirkungen zwischen antidiabetischen und antiviralen Medikamenten sowie mögliche Komplikationen bei oralen Antidiabetika zu achten. Noch ist unklar, ob es einen kausalen Zusammenhang zwischen einem Diabetes und der COVID-19-Erkrankung gibt. Einzelne Arbeiten deuten beispielsweise auf eine mögliche Beziehung zwischen Coronavirus-Infektionen, ACE2-Expression und Glukosestoffwechsel hin. Klinische Studien hierzu stehen jedoch noch aus.
Anzeigen...

Apr
07
20
20
Pressemitteilung

Covid-19: Kostenfreie Telemedizinlösung für Ärzte kann Praxisbesuche von Diabetes-Patienten reduzieren

Menschen mit Diabetes und Hypertonie zählen bei Covid-19 zu den besonders gefährdeten Risikogruppen. Diese Patienten sollten derzeit daher auch Arztbesuche nach Möglichkeit auf ein Mindestmaß reduzieren. Für hausärztliche und diabetologisch tätige Praxen stellt diese Situation eine zusätzliche Herausforderung dar, denn die Patienten müssen ja trotzdem weiterhin betreut und die Blutzuckereinstellung bzw. Insulinabgabe medizinisch kontrolliert werden.
Anzeigen...

Mär
18
20
20
Pressemitteilung

Tipps für die richtige Vorbereitung

Diabetes, Coronavirus und häusliche Quarantäne

In diesen Tagen ist das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und seine Folgen DAS beherrschende Thema in allen Medien. Viele Menschen sind verunsichert und machen sich Sorgen. Das Virus ebenso wie die Vielzahl von Maßnahmen, die dafür sorgen sollen, dass sich die Verbreitung des Virus verlangsamt, sind für uns alle neu und ungewohnt. Viele Menschen fragen sich, was sie tun können, um möglichst gut durch die nächsten Wochen zu kommen.
Anzeigen...

Mär
12
20
20
Pressemitteilung

Bei Typ-2-Diabetes regelmäßig Früherkennungsuntersuchungen wahrnehmen

Darmkrebsmonat März 2020

Etwa 500.000 Menschen in Deutschland erkranken jährlich neu an Krebs, circa 60.400 davon an Darmkrebs. Laut Expertenschätzungen wären rund 40 Prozent aller Krebserkrankungen durch einen gesünderen Lebensstil mit mehr Bewegung vermeidbar. Menschen mit Typ-2-Diabetes haben ein um 30 Prozent erhöhtes Risiko für Darmkrebs. Kommt zusätzlich noch eine familiäre Darmkrebsbelastung hinzu, steigt das Risiko weiter an. Außerdem ist die Rate der tödlichen Krankheitsverläufe bei Darmkrebs in der Personengruppe mit Diabetes mellitus höher als bei stoffwechselgesunden Menschen. Als zwei mögliche Ursachen für das erhöhte Krebsrisiko gelten Übergewicht und ein dauerhaft erhöhter Insulinspiegel. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe empfiehlt Menschen mit Typ-2-Diabetes, regelmäßig Sport zu treiben, sich ausgewogen zu ernähren und die Angebote zur Früherkennungsuntersuchung zu nutzen.
Anzeigen...